Frage von MrInvisible19, 94

Abgemeldetes Fahrzeug mit alten Schildern zur Zulassungsstelle fahren?

Hallo!

Ich möchte mir heute ein neues Auto kaufen, da meins gestern (nach einem Autounfall) endlich verkauft worden ist. Tut zu meiner eigentlichen Frage nichts zur Sache, dennoch habe ich momentan ein kleines Problem zwecks Überführung.

Da man heutzutage wohl die Papiere vom KFZ braucht, um Kurzzeitkennzeichen zu holen und der Standort des Autos knapp über eine Stunde entfernt liegt (Dazu kommt noch, dass deren Amt heute um 7:30 öffnet und um 8:45 wieder schließt) wollte ich fragen, ob es möglich ist, dass ich das Fahrzeug, wenn ich es kaufe, mit meinen Nummernschildern "bestücke" (sind ungestempelt, da Auto gestern abgemeldet) und auf direktem Wege zur Zulassungsstelle in meinem Kreis fahre.

Wäre das erlaubt, oder sind Kreisübergreifende Fahrten nicht erlaubt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TransalpTom, 67

Nein, das geht so nicht.

Es sind nur Fahrten erlaubt, die im Rahmen des Zulassungsverfahrens notwendig sind, siehe §10(4) der FZV:

(4) Fahrten, die im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen, insbesondere Fahrten zur Anbringung der Stempelplakette und Rückfahrten nach Entfernung der Stempelplakette sowie Fahrten zur Durchführung einer Hauptuntersuchung, Sicherheitsprüfung oder einer Abgasuntersuchung dürfen innerhalb des Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks mit ungestempelten Kennzeichen durchgeführt werden, wenn die Zulassungsbehörde vorab ein solches zugeteilt hat und die Fahrten von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sind.

In Deinem Fall trifft das aber nicht zu, denn

1) ist das Kennzeichen dem Fahrzeug nicht zugeteilt

- "zugeteilt" wäre es dem Fahrzeug, an dem es vorher zugelassen und dann bei Abmeldung reserviert wurde

2) es handelt sich in dem Fall um eine Überführungsfahrt, die nicht der Zulassung dient.

Es bleibt Dir nur das Kurzzeitkennzeichen, da bekommst Du auch mit einer Kopie der Zulassungsbescheinigung, oder der roten Nummer eines Händlers oder einer Werkstatt. Bei 1h Fahrzeit kannst Du auch die Papiere holen und das Fahreug zulassen, dann wieder mit den Kennzeichen hinfahren und das Auto holen, so habe ich es beim letzten Mal gemacht.

Kommentar von TransalpTom ,

Du kannst natürlich Deine Zulassungsstelle fragen, ob sie dieses Kennzeichen dem zu kaufenden Wagen vorab zuteilen. Wenn es dann der Nachbarkreis ist, könnte das gehen. Ich würde das aber nicht tun, vielleicht gefällt Dir das Auto dann gar nicht.

Antwort
von Spezialwidde, 94

Nein, das ist nicht erlaubt! Entweder man braucht ein Kurzzeitkennzeichen oder ein Überführungskennzeichen (klassischerweise die rote Nummer). Mit den entwerteten Kennzeichen zu fahren ist verboten. Alternativ lässt man das Fahrzeug schleppen oder überführt es auf dem Anhänger.

Kommentar von MrInvisible19 ,

Rote Nummernschilder dürfen, soweit ich weiß, von Privatleuten eigentlich nicht mehr genutzt werden, bzw. geben Händler diese nur ungern raus, da bei einem Unfall in dem Zeitraum die Versicherung Probleme machen könnte.
Diese ganzen neuen Regelungen machen einen Autokauf absolut schwer, dadurch dass die Ämter etc. auch noch solche Öffnungszeiten von 1 1/2 Stunden haben. Hätten die heute normale Öffnungszeiten, hätte ich nicht so ein Problem, aber Vielen Dank für die Antwort!

Kommentar von Spezialwidde ,

Das stimmt, es ist zimlich kompliziert geworden...Der chef vom örtlichen Autohaus ist halt mein Nachbar, der hat mir mal mit ner Nummer ausgeholfen^^Aber entwertete Kennzeichen fallen sofort auf, dann bist du im Fall des Falles den Erlös vom Autoverhauf wieder los ;-)

Kommentar von MrInvisible19 ,

Das wär nicht zu toll. Ist hart erspartes Geld, bin doch auch nur ein armer Azubi :P
Werde mich allerdings gleich mal in Verbindung meiner KFZ-Versicherung setzen. Hatte gerade beim KFZ-Amt angerufen und die meinten, wenn meine Verischerung das tolerieren würde, wäre dies möglich.

Kommentar von Spezialwidde ,

Klär aber genau ab wie! Es kann sein dass du trotzdem dann die Kurzzeitkennzeichen brauchst, das sagen die nicht dazu weil sie es für selbstverständlich halten.

Kommentar von Genesis82 ,

Das stimmt so absolut nicht! Man darf mit ungestempelten Kennzeichen fahren, aber nur unter ganz bestimmten Bedingungen: 1) Es muss eine gültige Haftpflichtversicherung vorliegen, 2) genau dieses benutzte Kennzeichen muss dem Fahrzeug auch zugeteilt werden und darf nicht bereits einem anderen Fahrzeug zugeteilt sein (also am besten vorher reservieren), 3) es darf nur im Zulassungsbezirk sowie einem angrenzenden Zulassungsbezirk gefahren werden, 4) es muss auf direktem (!) Weg zur Zulassungsstelle gefahren werden

Antwort
von pilot350, 72

Ein abgemeldetes Fahrzeug ist auch ohne Versicherungsschutz
 da mit der Abmeldung auch die Versicherung abgemeldet ist. Hole Dir kurzzeitkennzeichen zur Überführung sonst kannst Du Probleme bekommen.

Kommentar von MrInvisible19 ,

Hallo!
Ja, dies ist mir durchaus bewusst. Allerdings ist das mit dem Kurzzeitkennzeichen wie gesagt, etwas schwierig. Ich habe zwar bereits die evb-Nummer dafür, allerdings brauche ich ja wie gesagt den KFZ-Schein. Ich könnte frühestens gegen 9-10 Uhr beim Standort des Autos sein und da ist die Zulassungsstelle bereits geschlossen, wegen einem Seminar.
Also mit meinen alten ungestempelten Kennzeichen und der evb-Nummer meiner Versicherung ist diese Fahrt auch nicht erlaubt?

Kommentar von pilot350 ,

richtig, unter diesen Umständen darfst Du nicht das Fahrzeug bewegen.

Antwort
von Niedersachse74, 61

Du darfst Kennzeichen grundsätzlich nicht umstecken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community