Abgelaufenes Waffenöl unproblematisch?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Aus der Beschreibung geht hervor, daß Du offensichtlich ein synthetisches Waffenöl, "Schmieröl, Waffen", S-761 der Bw hast. Der Bestandteil, den Du genannt hast, ist das Basisöl, ein sog. PAO. Das Öl kann ohne Bedenken auch weit über das angegebene "Verfallsdatum" hinaus verwendet werden. Es hat hervorragende Korrosionsschutzeigenschaften, das Lösevermögen für Pulverrückstände bei der Reinigung ist allerdings beim Ballistol  wegen des enthaltenen iso-Amylalkohols besser.

Break Free ist ein amerikanisches, lösemittelhaltiges Produkt (S-758), das zudem noch chlorhaltig ist. Es hat daher gute Pulverlöseeigenschaften (die man beim M 16 auch dringend benötigt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe hier eine Flasche bzw. Dose Ballistol von 2008 rumfliegen, mit der ich immer noch Messer reinige/öle. Ich kann keinerlei Einbußen feststellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Waffen Öl ist kein Speise Öl, und das Verfallsdatum hilft nur dem Hersteller. Du sollst es entsorgen und neues kaufen. Knicke es einfach weg, mit dem Datum und nutze es bis selbiges alle ist. Du stirbst nicht davon, kommst billiger und deine Waffe nimmt keinen Schaden. Pflege sie und sie wird es dir danken, auch mit dem abgelaufenem Öl.

Ich hoffe Dir geholfen zu haben  hardty

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das kannst du trotzdem benutzen.

LG Dani :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Probleme, hab hier selbst noch einiges an BreakFree rumstehen, das wird auch noch Jahre halten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestimmte Öle können metallische Oberflächen angreifen. Probiere an einer unauffälligen Stelle das Öl aus. Müßtest du aber mehrmals machen um einen Unterschied festzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist unproblematisch. Der Flinte macht das nichts aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung