Abgekapselt was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

An deiner Stelle würde ich versuchen, mich langsam wieder der Realität zu stellen. So wie du das da beschreibst, klingt es ziemlich deprimierend und bevor du wirklich noch depressiv wirst, solltest du was unternehmen. Versuch vielleicht nach und nach offener zu werden. Lass dir Zeit.

Das mit dem Verlust deiner Mutter (mein Beileid), da hilft entweder Ablenkung oder tatsächlich ein Psychologe...

Sobald du dich offener zeigst, wird das Verhältnis zu deinen Freunden sich auch verbessern. Da bin ich mir sicher. Mach einen Schritt nach dem anderen. Wenn du dich wieder gut mit ihnen verstehst, unternimm etwas mit ihnen, das dir gefällt. Ablenkung ist die beste Methode um zu vergessen bzw. nicht mehr so sehr zu trauern, dass gar nichts mehr geht (erst nur über einen kurzen Zeitraum, später vielleicht über längere)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scifibrain
15.12.2015, 18:40

tja hab ich mir schon gedacht mit dem psychologen, das werd ich dann mal in angriff nehmen danke dir. Ja irgendwie macht da jeder sein ding eig. hab ich keinen antrieb mehr mit denen etwas zu machen weil sie jetzt nur noch taggen, auf einmal in street sprache reden und an einer tur gangster hip hop hören was nicht mein ding ist.Nur noch ihr ding durchziehen wer mit fiebert ok wer nicht bleibt auf der strecke.Ich hätte mich schon längst von denen gelößt hätte ich nicht so viel schiss alleine dazustehen und durch das verpeilte und ständig nette nimmt mich auch niemand mehr ernst aber so bin ich halt kann das ja nich einfach ablegen wie eine jacke die man nach belieben an und aus zieht...


0

Wieso erzählst Du das alles nicht einem Psychologen. Du brauchst Hilfe, fachliche Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scifibrain
15.12.2015, 18:26

hab gedacht bevor ich da geld ausgebe versuch ichs mal in einem forum...

0