Frage von vanillezucker95, 544

Abführen mit Fleet - durch Nebenwirkungen keine Flüssigkeitzufuhr mehr möglich?

Hallo,

Ich habe heute um 14 Uhr eine Darmspieglung und habe gestern mit dem abführen mit Fleet angefangen. Ich habe um 18 Uhr angefangen zu trinken, hatte dann Nebenwirkungen wie Übelkeit, Schwindel,Blähungen. Der Toilettengang fing erst ab 4 Uhr nachts an.

Heute morgen habe ich um 8 Uhr angefangen. Mir ist schon wieder wajnsinnig schlecht und ich kriege einfach keinen Schluck mehr an Flüssigkeit runter (Fleet ist ausgetrunken worden) aber ich soll ja nach dem Fleet noch min 2,5 Liter trinken.
Wie kriege ich es am besten runter? Ist es wirklich so notwendig?

Und was mache ich wenn das abführen wieder solange auf sich warten lässt? Kann ich dies irgendwie beschleunigen?

Antwort
von Wannabesomeone, 467

Beschleunigen kannst du das nicht direkt aber durch das Abführmittel verlierst du Viel Flüssigkeit und elektrolyte, die du Für einen funktionierenden Körper brauchst. Versuche es mal mit verschiedenen Tees.

Antwort
von Thaliasp, 462

Trinke einfach immer wieder ein Glas und schau wie dir schon geraten wurde dass auch mal ein Tee möglichst ohne Zucker dabei ist......Könnte es vielleicht auch sein dass du ein bisschen blockiert bist weil dir dein Gehirn insgeheim sagt, wow diese riesige Menge soll ich in so kurzer Zeit schaffen, das geht doch nicht. Mein Tipp, versuche so viel wie möglich zu trinken und wenn du die erwähnte Menge nicht schaffst erwähnst du das vor dem Untersuch einfach.  Alles Gute für dich.

Kommentar von Thaliasp ,

Noch etwas, das Abführen beschleunigen geht nicht. Vielleicht geht's ein bisschen besser wenn du einfach in der Wohnung ein wenig hin und her gehst. Mir wurde mal gesagt, Bewegung kann den Darm in Schwung bringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community