Frage von SonnenblumeVala, 25

Abfindungszahlungen! Wie hoch sind die Abzüge bei Krankeit des ganzen Jahres 2015 und nur Krankengeldleistung erhalten?

Hallo, ich bin seit Mitte 2014 bereits krank. Nun habe ich einen Aufhebungsvertrag bekommen, der auch 4000€ Abfindung beinhaltet. Bei den abfindungsrexhne nun Netz wollen die meistens 3 Angaben: Bruttojahresgehalt, Lohnersatz, Abfindung.

Ich bin ja das ganze Jahr 2015 krank gewesen, daher habe ich kein Bruttojahresgehalt 2015. Lohnersatz sind Krankengeld in Höhe von 15,500€ sowie Abfindung in Höhe von 4000€! Wie wird das gerechnet? Laut Rechner habe ich keine Abzüge und bekomme 4000€ netto. Laut dem anderen Rechner bekomme ich 3600€! Blick nicht ganz durch. 

Antwort
von BenLam, 25

Hallo,

die Lohnersatzleistungen sind steuerfrei. Diese werden allerdings zur Ermittlung der Steuern bei deinen sonstigen Einkünften herangezogen.

Die Abfindung wird wie eine Lohnzahlung behandelt. Sie kann allerdings nach der Fünftelregelung besteuert werden.

Deine Gesamteinnahmen betragen 19500€. In deinem Fall werden nur die 4000€ mit deinem Steuersatz besteuert. Jetzt kann der Finanzbeamte 800€ davon nehmen und die Steuer ausrechnen. Diese vergleicht er mit deiner Steuer ohne diese Zahlung. In deinem Fall zahlst du keine Steuern, also ergibt sich folgendes:

4000 / 5 = 800€
800 x Steuersatz = Vergleichssteuer
(Vergleichssteuer - Steuern) x 5 = Steuerzahlung

So müsste es bei dir sein.

Kommentar von SonnenblumeVala ,

Fünftkerregelung bedeutet ja, dass die 4000€ durch 5 Jahre = 800€ gerechnet werden. Das heißt, dass meine Abfindung dann einmalig versteuert werden, aber nicht 4000€ sondern eben die 800€. Mit wie viel kann ich dann CA rechnen?

Kommentar von NickgF ,

Bei der 1/5-Methode zahlst du nicht 1 x Steuer für 4000 € sondern 5 x die Mehrsteuer für 800 € (4000/5). Diese Sonderberechnung führen die Steuerprogramme allerdings mehr oder weniger intern/unsichtbar durch

Dadurch wird die Progressionswirkung abgeschwächt (= mit dem Einkommen steigender variabler Steuersatz).

Kommentar von BenLam ,

Nein, in deinem Fall ergibt sich durch die Regelung kein Vorteil, da du ohnehin keine Steuern zahlst. Deine Steuer fällt in beiden Fällen gleich aus.

Einen Vorteil hast du nur, wenn du eine Differenz hast. Die besteht bei dir durch die eigentliche Steuerfreiheit nicht. Die Abfindung wird bei dir wie eine Lohnzahlung behandelt und die 4000€ sind steuerpflichtig, da du mit den Lohnersatzleistungen über dem Steuerfreibetrag liegst.

Eine genaue Berechnung ist an dieser Stelle nicht möglich, da wir deine persönlichen Steuermerkmale nicht kennen.

Antwort
von NickgF, 17

Wie wird das gerechnet?
Laut Rechner habe ich keine Abzüge und bekomme 4000€ netto.
Laut dem anderen Rechner bekomme ich 3600€!

Abfindungsrechner, die ohne Berücksichtigung deiner Lohnersatzleistungen (Krankengeld) arbeiten, sind wertlos.

Dieser ermittelt m.E. korrekt eine ESt/Soli i.H. von 409 € (Grundtabelle, du bist alleinstehend?). Evtl. käme noch etwas Kirchensteuer hinzu

https://www.steuern.de/abfindungsrechner.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten