Abfindung und Alg 2?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

machen sie ihre ausbildung erst ein mal , in 3 jahren haben wir neue leute in berlin .   hartzIV kommt erst viel später - nach alg 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheBoba
18.08.2016, 21:25

Nein die Frage war ob nach Beendigung des vorherigen Arbeitsverhältnises die Abfindung noch als Abfindung wahrgenommen wird? Habe seit dem 01.08.16 eine neue Beschäftigung. Weil es dazwischen ja eine gemeldete Arbeitslosigkeit gab allerdings keine Zahlung da ein Antrag gestellt wurde aber nicht abgegeben wurde.

0

Das SGB III hat dies für das ALG I folgendermaßen geregelt:

"§ 158 Ruhen des Anspruchs bei Entlassungsentschädigung
(1) Hat die oder der Arbeitslose wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine Abfindung, Entschädigung oder ähnliche Leistung (Entlassungsentschädigung) erhalten oder zu beanspruchen und ist das Arbeitsverhältnis ohne Einhaltung einer der ordentlichen Kündigungsfrist des Arbeitgebers entsprechenden Frist beendet worden, so ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld von dem Ende des Arbeitsverhältnisses an bis zu dem Tag, an dem das Arbeitsverhältnis bei Einhaltung dieser Frist geendet hätte."

Bitte weiterlesen, was die Frist anbelangt! http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__158.html

Für nicht eindeutige Fälle können bisherige Urteile ein wenig Klarheit verschaffen. Die kennt der Anwalt deiner Gewerkschaft - oder sonst ein Fach-Anwalt für Arbeits- bzw. Sozialrecht.

Trotz einer Sperrzeit beim ALG I kann man ALG II erhalten. Dies wird nur gemindert um ca. 100,- mal drei Monate (SGB II §§ 31 ff.) - und später eventuell wieder zurückgefordert, wenn du wieder Geld hast (SGB II § 34).

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?