Frage von Naddel3105,

Abfindung und 1/5 Regelung

Hallo zusammen,

ich habe 2012 eine Abfindung erhalten. Kurze Erklärung es handelt sich um einen 400 Euro Job wo im nachhinein einen Rechtsstreit hatte wegen Mindestlohn etc. Also hab ich für 2012 nur die Abfindung die ich ja steuerlich geltend machen muss. Mein Arbeitgeben hat die Abfindund aber "normal" versteuert also nicht in Zeiel 9 bis 13 sonder in den Zeielen 3 bis 7. Mache ich jetzt über Elster meine Erklärung kommt natürlich eine beachtliche Summe an Steuer die ich zurück zahlen müsse weil ja die 1/5 Regelung nicht in Kraft tritt. Der Zeitraum des Arbeitsverhältnis ist auch nur auf einen Tag geschrieben.

Muss ich jetzt meinen damaligen Arbeitgeber bitten die Lohnsteuerbescheinigung neu zu erstellen oder gehts auch anders?

Lieben Dank

Hilfreichste Antwort von PeterRanning,

Die Frage wäre ja erst einmal, ob es einen Aufhebungsvertrag (oder etwas ähnliches) gibt, aus dem die Tatsache, dass es sich bei der fraglichen Zahlung tatsächlich um eine Abfindung gehandelt hat, auch schriftlich hervor geht. Ansonsten könnte ja jeder bei der Steuererklärung behaupten, ein Teil seines Gehaltes sei aber eigentlich eine Abfindung und deshalb zu fünfteln.

Also am besten: Eine korrigierte LSt-Bescheinung, ersatzweise ein Beweis für die Abfindung. Sonst wird es schwierig...

Hast Du denn versuchsweise schon einmal bei Elster die richtigen Angaben gemacht ? Lohnt es sich denn wirklich ? Dann müsstest Du schon eine ordentliche Abfindung bekommen haben. Bei einem 400Euro Job eigentlich eher unwahrscheinlich.

Gruß, Peter Ranning (Der Privatier)

Kommentar von Naddel3105,

Ja es gibt einen Aufhebungsvertrag und ein gerichtliches Urteil wo der Abfindungsbetrag steht. Klar rechnet sich das, die Abfindung liegt bei 18.000 Euro und da gehts es halt darum über 1000 Euro wieder zu bekommen oder 700 Euro zum Finanzamt hinzubringen. Ich habe bei Elster die Summe einfach mal in Zeile 19 Anlage N eingetragen und da macht sich sofort der Unterschied zumal ja keine weiteren Bruttoeinkünfte waren ausser die Abfindung.

Kommentar von PeterRanning,

Na, sehr gut. Mit dem Aufhebungsvertrag kannst Du dem FA ja nachweisen, dass Deine Angaben richtig sind. Also einfach so eintragen, wie Du es für richtig hältst. Vielleicht noch einen erläuternden Kommentar zusätzlich - der müsste dann aber wohl per Brief verschickt werden. Das geht wohl mit Elster nicht.

Sicherheitshalber würde ich aber zusätzlich noch einmal nachdenken, ob Du nicht noch irgendetwas absetzen kannst. Die Grenze zur Steuerfreiheit ist ja nicht weit. Liegt irgendwo bei 16.300 Euro. Die genaue Zahl müsste ich nachsehen. Vielleicht auch 16.700 ? Hast Du keine Vorsorgeaufwendungen o.ä., Bewerbungskosten ? Nichts ?

Gruß, Peter Ranning (Der Privatier)

Kommentar von PeterRanning,

Ooops - da fällt mir gerade auf, die Grenze von 16.xxx Euro gilt für Verheiratete ! Und das weiss ich ja gar nicht von Dir. Bei Ledigen ist es nur die Hälfte. Da wird es dann doch sehr schwierig, das Einkommen da hin zu drücken.

Gruß, Peter Ranning (Der Privatier)

Kommentar von Naddel3105,

Ne unverheiratet. Sonst hab ich nicht wirklich viel was ich absetzen kann. Der Fahrtweg beim 400 Euro Job zählt ja nicht oder? Ja Bewerbungskosten hab ich natürlich. Danke für die hilfreiche NAwort

Antwort von Ernsterwin,

Natürlich kannst Du Deinen Arbeitgeber darum bitten. Unabhängig davon machst Du die Steuererklärung selbst oder lässt Dir helfen von einem Lohnsteuerhilfeverein/Steuerberater. Da trägst Du die Werte auf jeden Fall richtig ein. Sollten sich Widersprüche zur Lohnsteuerbescheinigung ergeben, weil der Arbeitgeber sie noch nicht berichtigt hat oder das nicht will, gibst Du schriftlich eine kurze Erklärung für die Abweichung. Das Finanzamt müsste dann die Berechnung richtig vornehmen.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten