Frage von vivaldisseason, 44

Abendschule oder Fernstudium (Fachabi)?

Hallo, liebe gutefrage.net - Community!

Ich bin 17 Jahre alt und mache zur Zeit meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellte bei einer unteren Bundesbehörde (Ortsbehörde) in Niedersachsen.

Nach der Ausbildung (voraussichtlich 2018) möchte ich gerne meine Fachhochschulreife nachholen, da ich nach meinem erweiterten Realschulabschluss direkt die Ausbildung angefangen hab. Wenn ich die Fachhochschulreife habe, möchte ich mich gerne für den gehobenen Dienst bewerben.

Nun muss ich mich zwischen einer Abendschule und einer Fernschule entscheiden. Ich möchte gerne weiterarbeiten (die Übernahmechancen sind sehr groß und an meinen Noten wird es wahrscheinlich nicht scheitern), deshalb kann ich vormittags nicht zur Schule.

Also, was ist Eurer Meinung nach die bessere Idee? Zu einer Abendschule zu gehen (leider ist in der näheren Umgebung meines Wissens keine, ich müsste also etwas weiter fahren) oder ein Fernstudium machen? Wird es mir beim Fernstudium möglich sein die Fachhochschulreife innerhalb eines Jahres zu erreichen (schließlich müsste ich theoretisch nur 1 Jahr, da der praktische Teil der Fachhochschulreife durch die Ausbildung gedeckt wäre)?

Vielen Dank für Eure Antworten!

vivaldisseason

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 25

Das dauert regulär leider immer 2 Jahre, egal ob Fernkurs oder Abendschule.

Bitte beachte, die privaten Fernkurse bereiten ledigliche auf eine staatliche Externenprüfung in irgend einem Bundesland vor. Du kannst die Bearbeitung der Lehrbriefe allerdings beschleunigen, das ist aber wohl nebenberuflich kaum machbar.

Alternativ kannst Du auch einen Fernkurs bei der staatlichen vibos.de zu überschaubaren Kosten machen. Die haben eine Onlinelernplattform etc. Allerdings musst Du zu den Prüfungen nach Erlangen fahren, und evtl. auch zu einigen Samstagsseminaren. Kannst Dich ja mal erkundigen, ob da Anwesenheitspflicht ist, oder ob Du Dich da nicht auch virtuell teilnehmen kannst.

Kommentar von vivaldisseason ,

Danke für deine Antwort! Wieso dauert das 2 Jahre? 

Kommentar von Joshua18 ,

Diese Fernkurse sind eben darauf ausgerichtet, dass sie nebenberuflich gemacht werden. An Tagesschulen dauert das ja nur ein Jahr.

In diesem Forum haben sich aber schon so einige darüber beschwert, dass sie in den Tagesschulen in kurzer Zeite mit Wissen vollgepumpt werden.

Antwort
von SmartTim98, 27

Deine Frage kann ich dir nicht beantworten, nur soviel: Du kennst sicherlich noch vom Bewerbungsverfahren für den mittleren Dienst (oder den vergleichbaren Tarifbereich) das Stichwort „Bestenauslese“. 

Bei dieser hat man mit Fachabitur (verständlicherweise) große Nachteile gegenüber den Schülern mit der vollständigen Hochschulzugangsberechtigung. Ich würde mir also nicht allzugroße Hoffnungen auf den gehobenen Dienst machen.

Kommentar von vivaldisseason ,

Danke für deine Antwort SmartTim98! :)

Deshalb möchte ich gerne weiterarbeiten, damit ich mich, falls es mit dem gehobenen Dienst nicht klappt, mich weiter orientieren kann, aber nicht ganz ohne etwas dastehe.

Das finde ich aber traurig. Mein Ausbildungsbeauftragter meinte zu mir das ich mit meinen Noten große Chancen hätte (ich will  nicht angeben, aber er meinte so ein gutes Zeugnis hat er mit 30 Jahren Erfahrung in dem Beruf noch nie gesehen → nur damit du weißt das es an meinen Noten nicht scheitern sollte und das meine Vorgesetzten daran glauben).

Das Abitur kann ich leider nicht machen, dafür fehlt mir meine zweite Fremdsprache (echt schade das eine fehlende zweite Sprache einen so einschränkt, obwohl man selbst total energiegeladen ist und wirklich was erreichen will).

Kommentar von SmartTim98 ,

Wenn du beim Fachabi entsprechende Ergebnisse erzielst, hast du ja auch alle Möglichkeiten. Die Ausschreibungen sind eben nur häufig so gestaltet, dass Fachabiturienten wenig Chancen haben. Im Normalfall (Schüler gehen ganz normal am Stück 12/13 Jahre zur Schule) macht das ja auch Sinn. Schließlich sind die Fachabiturienten hier ja eher die Leute, die mit dem normalen Abitur nicht fertig werden.

Bei dir ist das ja gänzlich anders. An der zweiten Fremdsprache scheitert es leider oft, auch wenn Lateinkenntnisse für den gD vollkommen unnötig sind ;).

Bist du denn nach dem Studium verbeamtet? Dann würde ja auch der Bestenaufstieg eventuell in Frage kommen, auch wenn dieser nicht gerade wahrscheinlich ist und sehr lange dauert. 

Antwort
von Fernstudium, 14

Was für ein Lerntyp bist du denn? - Es lässt sich nicht pauschal sagen, ob Fernschule oder Abendschule besser ist. Ich habe kürzlich mal einige Kriterien in einem Video gegenüber gestellt, die für oder gegen die beiden Lernformen sprechen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community