Frage von Indiana98, 81

Abends panische Angst beim Einschlafen, was tun?

Hallo, ich hoffe es sind noch ein paar wach ...

Ich sitze gerade an meinem Laptop, weil es heute mal wieder so ist, wie andauernd in letzter Zeit: Ich lag schon über eine Stunde im Bett und konnte nicht schlafen.

Und zwar habe ich einfach dauerhaft panische Angst, dass gleich jemand in meinem Zimmer steht und mich umbringt oder so. Oder dass generell jemand in mein Zimmer kommt (gemeint ist jemand Fremdes!). Wir haben eine Erdgeschosswohnung mit Terrasse, dadurch wird die Angst natürlich verstärkt.

Mir ist es irgendwie bisschen peinlich das zu schreiben, weil ich bin mittlerweile 18 und Angst vor der Dunkelheit oder vor dem Einschlafen haben ja eher Kinder ...

Mit einem Nachtlicht habe ich es auch schon versucht, aber es nützt leider auch nichts, weil ich mich trotzdem nicht traue, die Augen zu schließen. Ich hab das Gefühl, ich müsse die ganze Zeit meine Zimmertür anstarren, da gleich jemand reinkommt. Und bei jedem noch so kleinen Geräusch, schrecke ich auf und sitze senkrecht im Bett.

Außerdem traue ich mich auch nicht, ohne Decke zu schlafen, wodurch ich unheimlich schwitze und ich natürlich noch schlechter einschlafen kann. Und egal, wie sehr meine Augen brennen und ich eigentlich schlafen will und könnte, ich habe unheimliche Angst und kann nicht schlafen.

Wenn ich meine Türe abschließe geht es halbwegs, nur ist es manchmal so (und ja ich weiß, das sollte mit 18 auch nicht so sein ...), dass ich trotz Wecker morgens wieder einschlafe (was auch mit daran liegt, dass ich abends erst spät schlafen kann) und dann kommt meine Mutter eben mal rein und weckt mich nochmal. Das geht dann nicht. Abschließen ist also keine dauerhafte Lösung.

Was soll ich tun? Bitte helft mir! Ich liege oft mehrere Stunden wach und wünsche mir einfach, die Zeit vorspulen zu können, weil ich solche Angst habe :(

Antwort
von bluberryMuffin, 42

Mir gibt es ein sicheres Gefühl, wenn ich vor dem schlafen gehen nochmal durchs Haus gehe und alle Fenster uns Türen kontrolliere, ob diese fest verschlossen sind und die Rollläden unten sind. Mit dem Wissen , dass keiner reinkommen kann, schläft es sich viel besser ein. Weiterhin besteht natürlich die Möglichkeit, dass du vor deinen Eltern ins Bett gehst. Dann weißt du, dass dir nichts passieren kann, da sie noch wach sind. Du kannst auch dein zimmer abschließen und deine Mutter bitten, dich halt mit klopfen an der Tür zu wecken.

Anstatt einer Decke kannst du nur ein Deckenbezug verwenden, so hast du das Gefühl des Schutzes aber dir wird nur etwas wärmer.

Kommentar von Indiana98 ,

Da meine Eltern grundsätzlich mit offenem Fenster schlafen und generell meinen, die Nacht zum Lüften der Wohnung nutzen zu müssen (da es über Tag so warm ist), ist das mit dem Fenster kontrollieren eher schwierig ... ;)

Ja, wenn ich vor meinen Eltern ins Bett gehe, oder auch wenn nur mein Bruder noch wach ist, geht es mir viel besser. Leider gehen meine Eltern aber relativ früh ins Bett (zwischen 11 und 12) und ich bin eher jemand der spät ins Bett geht und auch spät wieder aufsteht. Dann schaffe ich es zwar manchmal vor ihnen im Bett zu liegen, aber bis ich dann endlich mal schlafe, schlafen sie schon längst. Mein Bruder geht (jetzt in den Ferien) so um 2 ins Bett und somit nach mir. Trotzdem schaffe ich es nie, so früh einzuschlafen, dass ich vor ihm schlafe ... Das ist echt ein Problem ... 

Das mit dem Deckenbezug habe ich früher schon versucht und da hat mir irgendwie immer dieses Dicke, Gepolsterte gefehlt. Das gab mir irgendwie immer noch viel mehr das Gefühl von Sicherheit ...

Ich weiß, es ist kompliziert mit mir ... 

Antwort
von iwanttoflyy, 33

Haha das geht mir ganz genau so XD nur, dass mir das Tür abschließen noch mehr Angst macht. Und genau deshalb bin ich auch noch wach ^^ Versuch vllt mal ein ganz spannendes Buch zu lesen, das hilft bei mir manchmal oder guck dir Serien oder DVDs an... Und versuch dich selbst runter zu fahren und zu entspannen. Denk über etwas nach, wo sich dein Gehirn sehr anstrengen muss.. Das hilft bei mir auch manchmal, weil man dann ganz automatisch einschläft :/

Antwort
von Superyoshi113, 38

Hey man dieses Gefühl kennen ich gut. Ch bin 13 momentan und hatte früher (mit 8) genau das gleiche Problem. Da ich mir immer Creepypastas angeguckt habe... Ich rate dir einfach nicht dran zu denken bzw. dir einfach vorzustellen das der Mann reinkommt und du dich wehrst. Hab positive Gedanken denn wenn du nur negativ denkst wird sich die Lage auch nicht beruhigen. Ich habe meine Angst überwunden weil ich einfach Positiv gedacht habe. Als ob ich mich vorbereitet habe. Das wäre somit die erste Methode. Guck dir was an was dich zum Lachen bringt. Hör Musik nebenbei. Viel Glück noch ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Kommentar von EclipseCode ,

Wow fast genauso war es bei mir xD ich verstehe zu 100% was du meinst und es klappt wirklich super

Antwort
von MasoOnTour, 36

Wenn das schon lange so geht würde ich vllt eine Angsttherapie machen. Vielleicht hilft das ja , ausprobieren würde ich es mal. 

Oder versuche mit leiser Musik einzuschlafen , aber dafür muss du deine Gedanken löschen und nicht mehr an diese Angst denken. Das hat aber nichts mit dem Alter zutun. Ich würde auch nicht so gerne im EG schlafen :-) 

Antwort
von Dawan, 38

Mein Tipp:
Stelle dich deine Angst!
Falls diese Angst auf schlechte Erfahrungen beruhen z.B. Einen Horror-Film, gucke dir den Film zuende an.

Kommentar von Indiana98 ,

Danke, aber ich weiß nicht, woher diese Angst kommt. Horrorfilme gucke ich keine und irgendwie "Erfahrung" oder so, also dass schonmal jemand versucht hätte hier einzubrechen, hab ich auch keine ...

Kommentar von Dawan ,

Hmm Mit deinem Bekanntenkreis reden hilft vielleicht. Ist nichts peinliches. Angst hat man als Mensch.

Kommentar von Dawan ,

Wie du in der Community siehst hat jeder auch Angst (gehabt). Durch gegeneinanderes Tauschen von Erfahrung solltest du weniger Angst bekommen

Antwort
von iamJustAhuman, 32

Hör dabei Musik die dich entspannen lässt. Wenn dich jemand umbringen wollen würde dann würdest du es nicht mitbekommen.

Kommentar von Indiana98 ,

Davor hab ich ja Angst, dass ich es nicht mitbekomme 🙈 Und dass ich mich nicht wehren kann, so in der Art

Kommentar von iamJustAhuman ,

Brauchst du ja nicht und wenn du auch mit Musik noch Angst hast dann würde ich dir empfehlen mal der Angst ins Gesicht zu spucken ^^

Antwort
von vossmorien, 19

Hab dasselbe nur das ich nicht volljährig bin :D Ich nehme meistens immer mein Handy, mach nen YouTuber mit viel Selbstvertrauen an, hau das handy neben mich und mach die Augen zu. Irgendwann penn ich dann halt ein und bei 8/10 Fällen war ein positiver Traum dabei :D Kannste ja testen

Antwort
von FrankCZa, 37

Denke einfach an was schönes :) Blumenfelder, Regenbögen, wasserfall, mond oder hasen die miteinander schmusen oder so :D

Kommentar von Indiana98 ,

Mhm hab ich schon oft versucht, an irgendwelche schönen Erlebnisse zu denken oder so, aber jedes noch so kleine Knacken (irgendwelches Material, das sich abends wieder abkühlt o.ä.) erinnert mich wieder an die Realität und ich hab sofort wieder Angst

Kommentar von FrankCZa ,

Dann hilft nur eines, konfrontiere die Realität! Stelle dich deiner Angst :)

Kommentar von Indiana98 ,

Wie genau meinst du das jetzt? Also was soll ich tun?

Kommentar von FrankCZa ,

Nichts, also nichts besonderes. Sei einfach in der realität und fühle die angst :)

Antwort
von Indiana98, 22

Ach und Horrorfilme schau ich übrigens auch keine, dass es an sowas liegen könnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community