Frage von Cleverfantasy, 33

Abends im Bett - Gedanken über Tag X... Was tun?

Huhu,

Fast jeden Abend wenn es ruhig und dunkel ist kommen mir die Gedanken oder innerliche Fragen: "Wie ist es wohl, wenn man bald nichts mehr erleben kann" "Irgendwann ist man nicht mehr da"... Ich kriege dann meistens so eine ganze Gänsehautwelle über mein Körper und auch Angst. Ich bin mittlerweile erst 18 Jahre alt und immer wenn ich schlafen gehen will, zähle ich von 18 aufwärts um zu schauen wie lange ich noch Zeit habe (Ich weiß klingt echt krank!). DIe Zeit rast seit meinem 16. Lebensjahr viel zu schnell. Mag es daran liegen? Wie kann ich mir helfen. Ich versuch Abends dann einfach immer an was guten zu denken, jedoch regt mich das schon auf. Ich habe keinen Glauben und möchte eigentlich auch keinen, ich denke aber damit hat es nichts zu tun.

Hoffe jemand weiß einen Rat. Ich möchte zu keinem Psychologen, Psychater oder sonst was bitte verschont mich :'D

Danke im Voraus

Antwort
von Dirndlschneider, 12

Für dieses negative Gedankenkarussell gibt es diese Lavendelkapseln in der Apotheke .....mir helfen die sehr gut . Frag mal nach , ich habe das Mittel allerdings schon mal hier genannt und übelst eine auf den Deckel bekommen , also , erkundige dich genau über die Nebenwirkungen ....

Antwort
von Hiaslfranz, 16

Mal anders rum gefragt.... wäre es besser ewig zu leben?
Also da gehen die Meinungen bestimmt weit ausseinander.

Kommentar von Cleverfantasy ,

Die Antwort darauf varriert je nach Alter würde ich sagen

Kommentar von Hiaslfranz ,

@ Cleverfantasay ja, stimmt.... Als ich noch paar Jahre jünger war hatte ich die auch. Mit über 40 ist zumindest bei mir die Angst weg, aber die Lebensfreude geblieben :-) Und ich meine , ohne meinen Glauben, den ich erst viel später bekam wäre das nicht so. He mit 18... Das wird nicht gedacht...Da wird gemacht :-) ... Gib Gas Junge!! Die Zeit kannst eh nicht aufhalten.. Viel Spass!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten