Abendgymnasium oder Vollzeitstelle?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Frage an euch ist ob Ihr es sinnvoll findet mit 25 Jahren noch einmal auf die Schule zu gehen und danach vielleicht nochmal zu studieren? 

Ja, ich persönlich halte es für sehr sinnvoll. Ich bin ein großer Freund des zweiten Bildungswegs. Ist zwar nicht einfach, erfordert Fleiß und Disziplin, aber wenn man es richtig plant, führt es in eine bessere Zukunft.

Die Frage ist natürlich wie man es am besten angeht, und was man eigentlich in der Zukunft machen will, und wie man auf dem Weg dahin, alles finanziert.

Ich denke mal Abendgymnasium, berufsbegleitend, ist eine gute Wahl zum Abitur. Das ist zu schaffen. Aber wie geht es dann weiter?

Vollzeitstudium mit BaföG und Nebenjobs? Fernstudium und Voll- oder Teilzeit arbeiten? Oder Duales Studium über eine Firma? Fragen über Fragen.

Mein Tipp: Konzentriere Dich zuerst auf den Erwerb des Abiturs. Immer eins nach dem anderen.

Und vielleicht überlegst Du mal, was Dir sonst noch als Studienfach einfällt. Nicht das ich dir von Sozialarbeit abraten will, aber da verdient man auch nicht so viel, und die Zukunftsaussichten sind je nach Spezialisierung recht unterschiedlich.

Vielleicht eher ein Studienfach, dass mehr mit Deinem erlernten Beruf zu tun hat. In diesem Bereich könntest Du auch eher eine Firma finden, wo Du ein bezahltes duales Studium machen könntest.

Aber mach Dich nicht verrückt. Du bist noch so jung. Und so wie es mit unserer Rentenversicherung aussieht, wirst du vermutlich bis 70 arbeiten müssen. Also hast Du noch viel Zeit.

Ich würde Dir raten, auch noch mal eine Berufs-, bzw. Studienberatung in Anspruch zu nehmen. Rat von Profis kann nie schaden.

Hab Mut. Mach dein Abitur nach. Und verlier nicht die Nerven. Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Du bist 25 Jahre. Da ist alles noch möglich!!!

Alles Gute!

LG :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hilferuf91
08.10.2016, 22:53

Danke :)!!!

1

Rechne doch mal nach, wie viel Lebenszeit dir noch bleibt um frustriert zu sein (du gehst mit 68 in Rente) - und dann entscheide, ob sich 5 Jahre Investition lohnen könnten um dies zu vermeiden :-)

Im Übrigen: jede Minute, die du zögerst, dein Ziel zu erreichen, wird im Frust enden...

und wegen Mathe - hast du vielleicht Dyskalkulie? würde deinen Frust in Mathe erklären, hat aber nix mit Intelligenz zu tun...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei vielen Betrieben (insbesondere bei Unternehmen für Zeitarbeit) hat sich mittlerweile eingebürgert, nur noch den gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 € die Stunde zu zahlen. Das entspricht dem von Dir genannten Einkommen.

Natürlich kannst Du versuchen, weitere Qualifikationen zu erwerben. Ob das aber letztendlich an der Situation etwas ändert, muss sich dann zeigen.

Vor diesem Problem stehst Du nicht allein. Hier ein Patentrezept zu geben ist schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal nur kurz gegoogelt, und bin auf ganz andere Gehaltszahlungen gestoßen:

http://www.ausbildung.de/berufe/kauffrau-buerokommunikation/gehalt/

Das, was dir da angeboten wurde, verdienen ja schon billige Hilfskräfte ohne jede Ausbildung. 

Warst du denn schon auf dem Arbeitsamt, damit dir entsprechende Angebote zugesandt werden?

Natürlich kannst du mit 25 noch dein Abi oder die Fachhochschulreife nachmachen und dann studieren. Aber nachdem du damals schon Schwierigkeiten hattest, bist du dir sicher, dass du das schaffst?

Wenn ich jetzt in deiner Situation wäre, ich würde mir über das Arbeitsamt einfach erstmal irgendeine Stelle suchen, die einigermaßen bezahlt wird, auch berufsfremd. Und wenn du etwas hast, dann kannst du nebenher in aller Ruhe weiter nach deinem Berufsfeld suchen, bis du etwas findest, wo die Chemie und das Gehalt stimmt. Du musst dich sicher nicht unter Wert verkaufen. Evtl. musst du auch einen längeren Anfahrtsweg in Kauf nehmen.... .

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terom
08.10.2016, 22:38

stimme 50+ zu deinen Worten :D

1
Kommentar von Hilferuf91
08.10.2016, 22:46

Das waren alles Vorschläge von der Agentur habe sogar einen angenommen aber ich überlege den hinzuschmeissen und mir was anderes zu suchen weil sogar meine Freundin als Einzelhändlerin Halbtags soviel verdient wie ich...

0

spare lieber dir die Nerven und ich rate dir an schaue unter gehalt.de in welcher stadt oder bundesland du mehr verdienen kannst und bewirb dich dort wenn der Betrieb dir nicht weit weg liegt

achja vergiss auch nicht es gibt den Weg "studieren ohne Abi" da gibt es einmal den meister und techniker weg... das rate ich dir wirklich an weil damit sparst du diese 3 jahren vom Abitur und hast dann ein festen beruf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch Abitur am Abendgymnasium gemacht und es war eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hilferuf91
08.10.2016, 22:33

Danke das du geantwortet hast aber ich muss auch an meine Eltern denken die ich finanziell unterstützen muss und ich weiss echt nicht ob ich die Prüfung bestehe werde weil ich ja schon mal versagt habe... 

0

Was möchtest Du wissen?