Abbruchblutung, hilfe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach Absetzen der Pille kommt genau wie in der Pillenpause zunächst wieder eine durch Hormonentzug hervorgerufene Abbruchblutung.

Obwohl tatsächlich eine Hormonentzugsblutung bei Einnahme der Pille nichts über eine Schwangerschaft aussagt, bliebe in einer möglichen Schwangerschaft (auch mit weiterer Pilleneinnahme) der Großteil der Schleimhaut bestehen, weil sich das Ei ja eingenistet hat.

Deshalb würde eine Abbruchblutung (wenn überhaupt) auf jeden Fall sehr schwach und zögerlich ausfallen. Selbst diese "Miniblutung" ist im Falle einer Schwangerschaft trotz Pille allerdings keinesfalls die Regel, sondern eine sehr seltene Ausnahme.

Es kann direkt im ersten Zyklus nach Absetzen der Pille zu einer Schwangerschaft kommen.

Meist ist die erste, "eigene" Regelblutung um eine Woche verzögert. Der natürliche Zyklus stellt sich langsam wieder ein, der muss aber nicht zwingend regelmäßig sein.

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa ab 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ElenaEmilia

Wenn man die Pille nimmt hat man keine Periode sondern eine, durch den Hormonentzug, künstlich hervorgerufene Abbruchblutung und die sagt überhaupt nichts darüber aus ob man schwanger ist oder nicht.

Wenn man die Pille regelmäßig nimmt, nicht erbricht, keinen Durchfall hat und keine  Medikamente nimmt die die Wirkung der Pille beeinträchtigen, man die Pille vor der Pause mindestens 14 Tage regelmäßig genommen hat, die Pause nicht länger als 7 Tage dauert und man spätestens am 8. Tag wieder mit der Pille weitermacht, dann ist man auch in der Pause und sofort danach (also ununterbrochen) zu 99,9% geschützt. Die Pille ist eines der sichersten Verhütungsmittel und wenn beide gesund sind können sie auf das Kondom verzichten und er kann auch in ihr kommen. Man ist auch bei Erbrechen und Durchfall weiterhin geschützt wenn man eine Pille nachnimmt wenn es innerhalb von 4 Stunden nach Einnahme der Pille passiert. Als Durchfall zählt in diesem Fall nur wässriger Durchfall.

Die Blutung kann schon einmal verspätet kommen oder überhaupt ausbleiben. Wichtig ist nur dass die Pillenpause nie länger als 7 Tage dauert. Am 8. Tag beginnt man wieder mit der ersten Pille des nächsten Blisters, unabhängig davon ob man eine Blutung hatte oder ob sie noch anhält.

Bei einem Einnahmefehler ist es wichtig sofort im Beipackzettel nachzulesen wie man auf den Fehler reagieren sollte.

Liebe Grüße HobbyTfz

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElenaEmilia
18.09.2016, 09:38

also bei mir wurde es jetzt wegen dem Weg lassen unterbrochen und ich bin nicht geschützt, richtig ?

0