Frage von Lotte1180, 28

Abbruch der Ausbildung, gezwungenermaßen ?

Hey 🙄 ich hätte eine wirklich wichtige frage. Ich war bis vor kurzem ursprünglich in der Ausbildung zur Kinderpflege und wurde jetzt raus geschmissen. Folgendes Problem: ich war im abschlussjahr für Kinderpflege und hatte einen praktikumsplatz, bei dem sich allerdings erst später herausstellte dass ich dort meine Abschlussprüfung nicht machen kann. Da dort von mai bis august spielzeugfreie zeit ist und ich die Prüfung deshalb ohne jegliche Materialien durchführen müsste. Ehrlich gesagt hatte ich dann auch keine Lust mehr und lies mich die meiste Zeit krankschreiben. Hab mir dann einen neuen platz besorgt und die Kündigung auch schon geschrieben. Leider war ich zu langsam, denn der kiga hat jetzt mir gekündigt. Sie wussten aber bereits dass ich aufhöre. Wegen dieser Kündigung wurde ich jetzt von der schule geschmissen obwohl ich einen neuen Praktikumsplatz hätte, an diesem Tag ohnehin ein ärztliches attest vorlegen konnte, meine Noten in der Schule immer gut waren und ich weder einen Verweis habe, noch mir sonst irgendwas zu schulden kommen lies. Gibt es eine Möglichkeit die Ausbildung wieder aufzunehmen? Oder darf die schule das ohne weiteres? Bitte Antworten, bin mittlerweile wirklich verzweifelt.

Antwort
von Rheinflip, 15

Du bist vom Mai bis August wegen Unlust  nicht zur Ausbildung gegangen. Da sind massive Fehlzeiten.  Damit hast du sehr wichtige Teile der Ausbildung nicht mitgemacht. ,

Kommentar von Lotte1180 ,

Hallo rheinflip, da hast du etwas falsch verstanden , tut mir leid wenn ich mich nicht richtig ausgedrückt habe. die spielzeugfreie zeit ist von mai 2017 - August 2017. im Kindergarten habe ich die letzten 4 wochen gefehlt, das sind 4 tage, da wir nur einmal wöchentlich praktikum haben. habe die Kündigung erst letzte Woche bekommen.

Liebe grüße 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten