Frage von Himbeerexx, 49

Ab wievielen jahren kann man alleine zum Psychologen?

Ich bin zurzeit 13 (werde mitte oktober 14) ... Ich möchte gerne zum Psychologen um zu schauen was mit mir los ist...Ob dass nur eine Phase ist wo ich habe oder echt eine Krankheit...Ab wie vielen jahren kann ich alleine dahin ?ich will es nicht meiner Mutter nicht sagen da es mir mega peinlich ist weil ist so neugierig und wird mich dann jeden tag darauf ansprechen wird..

Antwort
von wilees, 37

Du kannst nicht verhindern, dass Deine Mutter bzw. Eltern von Deien Besuchen beim Psychologen erfährt.

Antwort
von Finni2013, 6

Einen ersten Besuch bzw. kannst du alleine machen. Wenn du aber Therapiestunden bekommst werden deine Eltern  unterrichtet. Ich habe mich als erstes bei einer anonymen, kostenlosen Telefonberatung von ANAD informiert. Die geben dir Adressen für gute Psychologen in deiner Umgebung, aber natürlich nur, wenn du ihnen deine Stadt verraten möchtest. Ich habe das ganze zweimal in Anspruch genommen und es war eine große Erleichterung. Davor muss man keine Angst haben, ich hab einfach angefangen von mir und meiner Essstörung zu erzählen und konnte die nette Dame ein paar Fragen fragen, die mir auf dem Herz lagen. Die Telefonnummer findest du auf der professionellen Website von ANAD. 

Viel Glück !!!

Antwort
von eni70, 19

Du kannst alleine zum Psychologen, du brauchst dein Krankenkassenkarte zur Abrechnung.

Da es aber monatelange Wartezeiten gibt , ist ein Beratungsdienst , wo auch OSychologena arbeiten die bessere Wahl für dich.

Die findest du in jeder Stadt, pro familia, Caritas, Diakonie, AWO oder auch spezielle Jugendberatungsstellen (haben verschiedene Namen), dort wirst du kostenlos auch langfristig beraten. 

Je nachdem was dich besonders beschäftigt , gibt es vielleicht auch noch speziellere Dienste, Schulberatung, Drogenberatung, Missbrauch..........

Alles Gute und mach das, toll, dass du selbst motiviert bist dir Hilfe zu holen.

Alle haben natürlich Schweigepflicht!

Kommentar von Himbeerexx ,

dankeschön :)

Kommentar von eni70 ,

Sei unbesorgt, wenn du dort vorsprichst, erfährt keiner davon. Wenn die Kk bezahlt, kommt allerdings ein Schrieben an den versicherten mit der Genehmigung einer längerfristigen Therapie, aber auch das kannst du mit dem Psychologen regeln. Man wird dir helfen,es wenns sinnvoll ist, irgendwann deinen Eltern mitzuteilen.

Kommentar von wilees ,

Auch soziale Einrichtungen beraten nicht ohne Zustimmung der Eltern.

Antwort
von Herzi1, 16

Du kannst hingehen. Die haben Schweigepflicht und dürfen nichts sagen. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das schon bei allen Themen ist und gilt, oder erst wenn du 14 Jahre alt bist. Das sollte aber kein Problem sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community