Ab wieviel Umdrehungen kann man hochschalten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Motor kann durch zu geringe Drehzahl nicht belastet werden. Eventuell ruckelt der Motor etwas, aber das ist meist erst nahe der Leerlaufdrehzahl. Wenn du also nicht großartig beschleunigen musst, kannst du so schalten dass die Drehzahl im nächst höheren Gang bei etwa 1000U/min liegt. Das spart etwas Sprit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er kalt ist solltest du nicht mehr  als 2000-2500 Umdrehung beim schalten haben. Wenn er warm ist und du ein sportliches Auto fährst,kannst du ihn auch höher drehen. Ich schalte im warmen Zustand immer so bei 3000-5000, wenn ich sportlich unterwegs bin .Wenn ich sprit sparend fahre  immer so bei 2500. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf den Motor an. Einen Diesel sollte man so ab 2000 U/min hochschalten, wenn man ökonomisch fahren möchte. Benziner vertragen generell mehr Drehzahl. Generell gilt, wenn du beim Hochschalten im nächsten Gang sehr nah an die 1000 U/min herankommst solltest du aus höheren Drehzahlen in den geschalteten Gang schalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du fährst mit zu hohen Drehzahlen.

Probiere es aus. Die Drehzahl wird zu gering, wenn der Motor anfängt zu ruckeln oder zu Dröhnen. Das ist weit unterhalb deiner 1600/min.

Den Audi kannst du in den ersten 3 Gängen mit Leerlaufdrehzahl fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an. Hast du nen Diesel oder Benziner ? Ist dein Motor stark oder schwach etc . Da gibt es viele Möglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxAventadorxX
29.05.2016, 21:39

Naja.. Ich bin noch 17 ^^ Ich mache seit nem halben Jahr begleitendes Fahren und meine Eltern besitzen einen Audi A4 Avant 2 Liter Turbodiesel mit 143 PS und einen 7er Golf 1.2 TSI mit 105 PS.. Ich fahre beide ^^ Mein eigenes Auto kaufe ich erst mit 18. Wird aber zu 90% ein Benziner werden.

0

Hängt vom Motor ab.

Ich fahre einen relativ grossvolumigen Diesel, den ich im Stadtverkehr bei 1200 Touren hochschalte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich merkt man das, wenn der Motor nicht mehr will!

Aber grundsätzlich sind 2000 - 2300 Umdrehungen richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
29.05.2016, 21:43

Grundsätzlich ist das viel zu hoch, sofern man nicht grade beschleundigt. In den unteren Gängen kann man mit einem Diesel ab Leerlaufdrehzahl fahren, in den höheren Gängen ab ca 1000/min.

0