Frage von dennischillig, 148

Ab wie viel Tausend gefahrener Kilometer im Jahr lohnt sich ein Diesel?

Wenn auf einen Benziner 120 € Steuern kommen und auf einen Diesel 308 €,der Diesel aber um 3 l weniger verbraucht .

Antwort
von Rizi93, 98

Nur, wenn du minnimum 25.000KM Pro jahr und relativ wenig Kurzstrecken fährst. Kurzstrecken sind für einen Dieselmotor nie gut.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 64

Das kommt auf den jeweiligen Diesel an, muss man im Einzelfall gegen die Strafsteuer aufrechnen.

Rechenbeispiele:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1rtAtEVXo0X7xNvFe5gs0Mb2n9ei6dGYTIJ9DFw_u...

Antwort
von gw15se, 23

Das kann man weder pauschal sagen, noch berechnen. Man muss aber einkalkulieren, dass ein eventueller Schaden am Diesel mit deutlich höheren Reparaturkosten zu Buche schlägt als beim Benziner. Und die Lebensdauer eines Diesels ist heute auch nicht unbedingt länger als die des Benziners.

Fragt mal was der Turbolader beim Diesel kostet oder der Austausch / Reinigen des Rußpartikelfilters und bei welchem Km - Stand es nötig ist ihn zu tauschen!!! Ich schätze ihr bekommt beides nicht unter 1000€

Antwort
von Dunkel, 68

Einfach mal CALC im Windows Startmenü in die Suchmaske eintippen. Du wirst überrascht sein was sich da für ein hilfreiches Tool öffnet.

Antwort
von Centario, 75

Du brauchst noch den Vergleich beim Anschaffungspreis.

Antwort
von BlackZux, 106

Wenn du so 20000km + im Jahr fährst.

Antwort
von bubukiel, 69

Für die meisten Autofahrer in Deutschland lohnt sich ein Diesel überhapt nicht. Sie wollen es nur nicht wahr haben.

Kommentar von dennischillig ,

Warum?

Kommentar von bubukiel ,

Höhere Kfz-Steuer - Höhere Versicherung - Höhere Inspektionskosten - Höherer Anschaffungspreis - Dann fahren sie auch nur ca. 15.000 KM im Jahr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten