Ab wann sind kleine,feine Fältchen unten den Augen oder in den Mundwinkel normal?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich schließe mich der ersten Antwort an: Sonne ist der Hautkiller Nr. 1, deshalb braucht man eine Pflege, die einen Sonnenschutz integriert hat, jeden Tag. Dann spielt allgemein der Lebenswandel auch eine Rolle: Rauchen, viel trinken, wenig Schlaf, viel Stress bewirken i.A. eine schlechte Haut. Untergewicht ist auch en Negativfaktor. Die genetische Veranlagung spielt natürlich auch eine Rolle und an der kann man nichts drehen. Letztlich ist es so, dass der Körper ab 25 Jahren schon wieder anfängt abzubauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es dann eine Creme mit Sonnenschutzfaktor UND die vor Kälte schützt, also eine "Cold Creme"? Hab nämlich eine empfidlche Haut und habe Angst dass mir die Äderchen platzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, wie gut die Haut gepflegt wurde, und in geringerem Maße auch auf die genetische Veranlagung. Manche haben das schon mit Ende 20, andere mit über 50 noch nicht.

Die zwei wichtigsten Maßnahmen, um die Hautalterung zu verzögern, sind ein konsequenter Lichtschutz (mindestens LSF 20, und zwar täglich, 365 Tage im Jahr, am besten ab dem Säuglingsalter) und nicht zu rauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es keine optimale ANTWORT, denn jeder Mensch ist einzigartig und wird durch seine Gene bestimmt und geprägt, was sein Äußeres betrifft. Will sagen, manch einer sie auch im ALTERN jung aus und hat sehr sehr spät erst Falten.......manch Junger kann schon frühzeitig Falten entwickeln.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tigeresss
21.11.2015, 10:32

Hast eh recht!

0

Was möchtest Du wissen?