Frage von andreaschmidt01, 97

Ab wie vielen Jahren kann man sich Antidepressiva verschreiben lassen?

Keine Sorge, mich betrifft es nicht, aber meine Cousine (sie ist 12). Ihr denkt euch bestimmt, dass es ein echt junges alter ist, aber ich habe bei ihr einen Verdacht auf (vielleicht sogar schwerliegende) Depressionen. Sie hat mir nur einen Bruchteil erzählt, aber ihre lage erscheint mir ziemlich ernst. Natürlich werde ich ihr raten, erstmal zum Psychiater zu gehen, bevor sie sich Tabletten reinhaut. Ich habe ihr gesagt, dass Tabletten im Endeffekt nicht gut sind und sie es versuchen sollte, so auszukommen (evtl mit einem Psychiater), aber für den Fall der Fälle möchte ich mich doch erkunden, ab wann man eigentlich Antidepressiva konsumieren darf. Danke für eure antworten :) Mfg Andrea

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von samm1917, Community-Experte für Depression, 55

bei so jungen patienten/innen wir der befund ziemlich genau durchgeführt. der befund macht ein psychologe oder psychiater. der psychiater darf medikamente verschreiben, der psychologe nicht (bzw. müsste sie an einen psychiater oder neurologen überweisen).

medikamente sind nicht in jeder situation das falsche, allerdings sollten sie erst ab einer gewissen stärke der depression eingenommen werden. genaueres zu den symptomen und wie diese einstufungen vorgenommen werden findest du hier: http://www.deprohelp.com/symptome-einer-depression/

jedes medikament ist mit nebenwirkungen verbunden. die neuere generation (SSRI/SSNRI) vowiegend mit libidoverlust, gewichtszu- oder abnahme, kopfschmerzen, übelkeit, schlafstörungen usw. bei älteren antidepressiva (tri- bzw. tetrazyklischen) ist die nebenwirkungsliste noch länger. diese älteren präparate werden jedoch nur in zwei fällen verschrieben: 1. die person reagiert nicht auf die neueren medikamente oder 2. die depression ist mit starken schlafstörungen verbunden.

die alterszulassung ist von medikament zu medikament verschieden. fluoxetin beispielsweise ist erst ab 18 zugelassen, fluvoxamin bereits ab 8 und setralin sogar ab 6. alle drei sind medikamente der SSRI klasse.

was auch gut gegen depressionen hilft ist sport (min. 30min pro tag). sport war bei diversen studien im zuge leichter und mittelschwerer depressionen medikamenten gleichwertig oder sogar überlegen. auch bei schweren depressionen war sport wirkungsvoll.

eine weitere für dich vielleicht wichtige information: bis antidepressiva wirken vergehen im durchschnitt 2-8 wochen. in dieser zeit können sich die symptome verschlimmern bevor eine wirkung eintritt. nicht selten müssen verschiedene medikamente probiert werden bis eines greift.

eine psychotherapie ist in jedem falle empfehlenswert.

hoffe konnte helfen.... lg

Antwort
von fififlower, 70

Alter ist da egal - sie braucht aber einen Befund , idealerweise vom Psychologen, und ein Rezept vom Neurologen (normalerweise mit Überweisung vom Therapeuten). Das bekommt man nicht mal eben so - gerade in ihrem Alter wird vermutlich nochmal genauer nachgefragt und die Eltern müssen wahrscheinlich auch einverstanden sein.. Zumal solche Mittel keine Dauerlösung sind und irgendwann, am besten in Verbindung mit einer Therapie, wieder abgesetzt werden müssen. Die Nebenwirkungen sind auch nicht zu unterschätzen ! Je nach Mittel Schlaflosigkeit oder starke Müdigkeit, starker Durst, Schwindel, Nasenbluten, Herzrasen, Gewichtzunahme...

Kommentar von andreaschmidt01 ,

Danke, ich werde es ihr ausrichten:)

Antwort
von LostSoul071, 41

Das hört sich ein wenig so an, als könnte sie jederzeit schnell in die Apotheke gehen und sich diese holen wie Vitaminbrausetabletten.

So einfach ist das nicht, denn zuerst braucht sie eine Diagnose beim Spezialisten, Gespräche, Tests... Das wird ein langer Weg werden der über Monate gehen kann, nur das es dir bewusst ist.. und ihr auch.

Ausserdem kann es genau so lange dauern bis sie die richtigen erwischt, da ist experimentieren angesagt, warten, Geduld haben, denn auch die wirken - wenn sie wirken - etwa nach 4 Wochen.

Antwort
von Seanna, 27

Ohne Arzt und Diagnose bekommt sie eh nix.

In der KiJuPs werden ADs meist frühestens ab 14 gegeben. Und nur nach strenger Indikation.

Antwort
von sunrise222, 32

Ich habe mir dem letzt die Packungsbeilage  von meinem Antidepressiva (fluoxetin) durchgelesen. Einzunehmen sind sie ab 18 Jahren, alles was darunter ist sind Sondergenehmigungen und die jüngeren Patienten  werden vorher strengstens vom Arzt untersucht.

Antwort
von Allexandra0809, 35

Das entscheidet immer der Arzt

Kommentar von andreaschmidt01 ,

Also ist nicht das alter, sondern die Psychische verfassung ausschlaggebend ? :)

Kommentar von Allexandra0809 ,

Auf jeden Fall, wobei der Arzt natürlich bei sehr jungen Menschen doch eher besonders vorsichtig sein wird.

Kommentar von andreaschmidt01 ,

Ist auch richtig so, danke für die Antwort. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community