Frage von Luna5000, 74

Ab wie viel kann man ein Pferd bekommen?

Hallo! ich wollte mal wissen , was so ein pferd kostet. Klar, nach oben hin sind keine Grenzen , aber ich wollte mal wissen, was denn so das billigste wäre? LG

Antwort
von VanyVeggie, 50

Hallo, 

wenn du dir ein Pferd aus dem Tierschutz aussuchst oder ein Beistellpferd, dann bezahlst du idR den Schlachtpreis - ca 300 Euro. Habe aber auch schon erlebt, dass bei einer hohen Anzahl verwahrloster Pferde welche an gute Hände verschenkt wurden. Dafür kamen aber auf diesen hohe Kosten zu. 

Bei Pferde in Not CH und KoMeT e.V werden Pferde gegen eine normale Schutzgebühr vermittelt die z.T reinrassig sind, eine gute Ausbildung haben und noch reitbar sind. Da gibt´s Pferde die eigentlich viel mehr wert wären, deren Vorbesitzer aber die künftige Haltung mehr am Herzen liegt und daher über diese Vereine ihre Pferde vermitteln. Dabei wird halt ein Schutzvertrag abgeschlossen. 

Das wären jetzt die seriösesten Stellen, wo du billig Pferde "kaufen" kannst. Allerdings bleibt es ja nicht bei den Anschaffungskosten. Wenn du von dort ein Pferd haben möchtest, dann werden dir auch Fragen gestellt u.a warum du ein Pferd von ihnen möchtest, wenn du damit kommst, dann wirst du auch keines kriegen. Bestimmte Voraussetzungen wie z.B Offenstallhaltung musst du auch erfüllen, in Boxenhaltung geben die dir auch kein Pferd. Sind halt Tierschutzvereine, die hauptsächlich am Wohle des Pferdes interessiert sind, statt am Geld und evtl. Karriere der Tiere. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von ponyfliege ,

bei hengsten kommen noch die kastrationskosten dazu - sie werden nur als wallach abgegeben.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 60

Den geschenkten Gaul gibt es nach wie vor, aber zu welchem Preis?

Ein altes Sprichwort sagt: Einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul!

Warum das so ist, ...... weil die verschenkten Gäule seltenst gesund sind, sie kommen also mit eingebauten Tierarztrechnungen.

Du kannst Pferde heute auf dem Markt von 0 bi 10 Mio kaufen  (vermutlich auch noch höher). Es ist nur eine Frage woher und was du damit noch tun willst.

Aber egal was das liebe Tierchen im Ankauf gekostet hat, kommen mindestens 500 Euro pro Monat auf dich zu, und die sind es um die es wirklich geht.

Einen Ankaufspreis kann man sich zusammensparen oder (im Fall des geschenkten Gaules) umsonst haben. Die monatlichen Kosten, sind die die den meisten Leuten den Geldbeutel brechen. Spätestens bei der ersten größeren Krankheit, ist man aber überrascht wie teuer so eine Tierarztbehandlung werden kann.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 35

Auf dem Flohmarkt bekommt man sicher Stoffpferde für wenig Geld. Ansonsten ist das billigste Pferd halt ein Schlachtpferd, da er Kilopreis berechnet wird.

Man kann auch Pferde geschenkt bekommen.

Aber egal, ob Schlachtpferd oder geschenktes Pferd: das Teure ist der Unterhalt, nicht der Kaufpreis. Ein geschenktes Pferd kostet nicht weniger als ein teures Pferd. Und unter Umständen kommen beim Schlachtpferd oder beim geschenkten Pferd jede Menge Folgekosten hinzu. Tierarzt etc... Denn ein Pferd landet ja gewöhnlich nicht beim Schlachter oder wird verschenkt, weil die Fellfarbe nicht mehr zur Schabrackenfarbe passt.

Antwort
von xxCamarguexx, 5

Das billigste wären 0 €. Meine Stute habe ich geschenkt bekommen. Sie ist aber auch schon alt und hat ein paar Wehwehchen. Ich würde sie immer wieder nehmen.

Eine gute Freundin von mir hat ein Reitpferd für 750€ gekauft. 10 Jahre alt, gesund, nur im Gelände geritten. Es sollte aus gesundheitlichen Gründen der Besitzerin schnell weg.

Meine Freundin hat in diesem Pferd ihr Traumpferd gefunden.

So kann es auch gehen. Man muss eben nicht 4000€ für ein Reitpferd ausgeben.

Antwort
von sukueh, 6

Wozu die Frage nach dem "billigsten" Pferd ?

Es sollte einem bewusst sein, dass die Fälle, wo jemand das Glück hatte, ein "günstiges" Pferd zu bekommen, wirklich viel Glück im Spiel ist.

Ehrlich gesagt, kenne ich auch niemanden persönlich, dem so ein Glück widerfahren ist.

Dafür "kenne" ich jede Menge Leute, die bei der Anschaffung des Pferdes gespart haben bzw. meinten, sparen zu müssen und hinterher entweder massive Probleme mit ihrem Pferd und/oder hohe Folgekosten aufgrund Beritt, nachträglicher Gesundheitsuntersuchung etc. hatten.

Insofern würde ich bei einem "günstigen" Pferd immer ganz genau nachfragen, warum das Pferd für einen derartig günstigen Preis abgegeben wird und man sollte auch sehr selbstkritisch hinterfragen, ob man in der Lage ist, "so" ein Pferd dann auch zu handeln bzw. ihm gerecht zu werden bzw. die Folgekosten tragen zu können. Oft reicht nämlich dann nicht der normale Unterhalt, sondern es kommen statt "nur" Einstellen eventuell noch "Beritt" und ausführliche Untersuchungen, warum das Pferd dieses oder jenes macht, hinzu.

Im schlimmsten Fall verursacht man mit seinem günstigen Pferd auch noch Schwierigkeiten für den gesamten Stall (auch schon erlebt bei Pferden aus dem Ausland, die einen bestimmten Erreger mit eingeschleppt haben, weshalb der ganze Stall unter Quarantäne gestellt werden musste und sogar Pferde eingeschläfert werden mussten).

Antwort
von Serayla, 20

Das kann man ganz leicht sagen. Rund 4000€ das kostet ein normales gesundes Reitpferd. Kaufst du ein Tierschutzpferd zahlst du in der Anschaffung weniger dafür kommt dann ein riesen Kostenberg auf dich zu.

Klar kannst du auch viel für ein gesundes ausgeben und trotzdem riesen Tierarztkosten haben oder wenig für ein Tierschutzpferd ausgeben und es ist gesund und munter aber das sind wohl ehr Ausnahmen

Antwort
von moonsky4, 23

Es gibt sehr billige Pferde, die als Schnäppchen angepriesen werden, jung, angeblich gut ausgebildet, super gesund und perfekte Abstammung. Nur sind das zu 100% kranke Pferde, die dir 4stellige Tierarztkosten einbringen und/oder schwer verhaltensgestörte Pferde, Trauma/Aggressionen/...

So einigermaßen gut ausgebildete junge,gesunde Pferde mit gutem Charakter gibts ab 4000 aufwärts. Aber IMMER AKU machem!!

Aber der Anschaffungspreis ist das wenigste, ein Pferd kostet monatlich rund 500 Euro, und selbst das gesündeste Pferd kann sich mal zB auf der Weide verletzen, da können dann sehr hohe Tierarztkosten kommen, dafür sollte man immer noch "Reserven" haben

Antwort
von Isildur, 26

Hallo,

gechenkte gibt es Pferde immer.  Es gibt auch gesunde, junge reitbare Pferde für unter 1000€, die haben dann aber psychische Probleme. Letztens war bei mir in der Gegend eine wunderschöne junge Trakehnerstute zu verschenken, die unter so extremen Sattelzwang litt, dass sie nicht reitbar war

Antwort
von SinaMilly, 17

Also meine freundin hat für ihr pferd welches zum schlachter sollte 500€ bezahlt...läuft seit jahren super...icj habe für meine vollblutstute 2000€ bezahlt da sie zu langsam war, bei rennställen findet man oft pferde die aussortiert werden...meistens gesund, fit und auch relativ jung. Wenn du gut reiten kannst und dir zutraust es auszubilden kannst du dir auch da eins holen, sind super tiere!

Du kannst auch bei facebook mal nach gruppen suchen die pferde verkaufen, die suchen meistens einen guten platz für ihr pferd und verkaufen sie günstig (pferde zu verschenken und bis 1000€ heisst z.b eine)

Antwort
von Maria3103002, 58

Also ich würde sagen ein gesundes Pferd ab 4000 Euro wo einigermaßen ausgebildet ist 

Natürlich gib es welche im Internet für 1000 aber die sind zu 99% krank oder haben schlechtes verhalten oder sind sehr schlecht ausgebildet 

Kommentar von Luna5000 ,

okay super dankeschön!

Kommentar von Maria3103002 ,

Bitte :) kommt aber auch auf Rasse und alter drauf an und manchmal wollen besitzter auch nur ein gutes Zuhause für ihr Pferd. Ganz wichtig jst aber das du eine Ankaufs Untersuchung machst 

Antwort
von Michel2015, 10

Grundsätzlich gilt: Es gibt keine "billigen Pferde", das sind alles Lebewesen und verdienen diese Bezeichnung nicht.

Geht ab 0-999 EUR los und das für gesunde Edelpferde.

Kommentar von friesennarr ,

Ich glaube es geht weit höher als 999 EUR!

Kommentar von Michel2015 ,

Das für die "Billigen"

Antwort
von Seehodil, 52

Das billigste, ja? Alte Mähren gibt es bisweilen sogar geschenkt bzw. "hinterhergeworfen", siehe Gnadenhöfe. 

Die Frage ist genau so undurchdacht wie die Frage danach, was denn das "billigste" ist, was man für ein Auto rechnen muss...

Kommentar von Luna5000 ,

Und ab wann bekommt man ein noch relativ  junges pferd, was schon eingeritten ist? 

Kommentar von Seehodil ,

Ab 5.000 Euro. Bitte nächstes Mal die Frage vernünftig formulieren. 

Kommentar von ponyfliege ,

man bekommt beim gnadenhof ganz bestimmt KEIN pferd!

Kommentar von Seehodil ,

Ist mir schon klar. Der Gnadenhof diente hier als Beispiel dafür, dass es sogar extra Institutionen für Tiere gibt, die man "hinterhergeworfen" kriegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten