Frage von 12352, 232

Ab wie viel Grad, zieht man keine Winterjacke mehr an?

Antwort
von Savix, 159

Ich trage meine Winterjacke so lange, bis sie mir endgültig zu warm wird. Also frühestens dann, wenn es draußen etwa 16 oder 17° warm ist, so wie neulich.

Zu früh sollte man die nicht weglassen, lieber trägst du sie einen Tag zu lange und dir ist warm, als dass du etwas viel zu wenig wärmendes anziehst und dann friest.

Kommentar von 12352 ,

Danke :)

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Also frühestens dann, wenn es draußen etwa 16 oder 17° warm ist

Grins; und ab 18 °C ist schon T-Shirt-Wetter. ^^

lieber trägst du sie einen Tag zu lange und dir ist warm, als dass du etwas viel zu wenig wärmendes anziehst und dann friest.

Ja, aber schwitzen darf man auch nicht - sonst droht Erkältung. Aber in der Tat ist es oft so, dass im Frührling bei gerade mal 12 °C, viele schon mit T-Shirt rumwetzen - auch der Gesundheit abträglich. ;)

Ab 12 °C benötigt man in der Regel keine Winterjacke mehr - außer man ist eine Frostbeule. :P Eine etwas dünnere Jacke reicht - wenns nicht gerade windig ist.

Antwort
von miezepussi, 138

Ab dem Temperaturpunkt, an dem Dir die Winterjacke zu warm ist. Beachte auch folgendes:

a) jeder Mensch empfindet das anders

b) nicht alle Winterjacke halten gleich warm

Antwort
von BarbaraAndree, 117

Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen.

Antwort
von FlorianBln96, 142

Dann wenn du nicht frierst mit einer anderen Jacke.

Antwort
von Omniscentor, 157

Jeder empfindet Kälte anders. Ziehe deine Winterjacke aus wenn dir zu warm in ihr ist. Da gibt es keine gesetzliche Regelung

Antwort
von crazycatwoman, 51

die babys werden immer intelligenter. schon schreiben und mit internet und pc umgehen koenen, aber keine eigene entscheidung ueber klamotten fällen können. 

ach so, ab plus 5 grad ist es gesetzlich veboten winterjacken anzuziehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten