Frage von Mistserx1, 35

Ab wie viel Blutdruck drohen herzinfakt schlaganfall usw.?

Antwort
von garfield262, 27

Moin,

auf deine Frage kann keine konkrete Antwort gegeben werden, da sie von diversen Faktoren abhängt.

Ein gesunder Mensch (sagen wir er ist 20-30 Jahre alt) kann locker eine Herzfrequenz von 180 Schlägen pro Minute erreichen; und dies auch ohne weitere Komplikationen. Die Frage ist, was diesen schnellen Herzschlag verursacht hat. Wenn der Mensch grad an einem Sprint teilnimmt, dann ist dies nicht ungewöhnlich. Wenn diese Herzfrequenz aus der Ruhe auftritt, dann besteht eine therapiebedürftige Herzrhythmusstörung.

Je älter Menschen werden, desto geringer wird die maximale Herzfrequenz. Hinzu kommen mögliche Erkrankungen, die über die Zeit hinweg das Herz-Kreislaufsystem belasten. Wenn ein Mensch z.B. an einer koronaren Herzkrankheit (KHK) leidet, bei welcher die herzmuskelversorgenden Gefäße z.T. verengt sind, ist dadurch auch der maximal mögliche Blutfluss reduziert. Ein solcher Mensch ist diesen Tachycardien (schnellen Herzfrequenzen) gegenüber deutlich sensibler, da die ohnehin schon eingeschränkte Sauerstoffversorgung des Herzmuskels durch den steigenden Sauerstoffverbrauch noch weniger ausreicht. Dies kann sich dann auch in herzinfarktähnlichen Symptomen zeigen. Auch die Entstehung eines Herzinfarkts selbst ist bei steigender Belastung (durch steigenden Puls oder auch Blutdruck) durchaus möglich.

Gerade jedoch der Schlaganfall ist häufig mit hohem Blutdruck assoziiert. Eine Möglichkeit ist die Schädigung der inneren Gefäßwand durch hohe Drücke, welche zu thrombotischen Ablagerungen in der Gefäßwand führen kann. Auch entstandene arteriosklerotische Ablagerungen, sogenannte Plaques, können durch steigenden Blutdruck reißen und zu einer Thrombose führen. Wird diese fortgeschwemmt, kann dieser Thrombus mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Schlaganfall führen. Auch die Ausbildung einer Hirnblutung ist dabei möglich, da hohe Blutdrücke die empfindliche Gefäßwand zum Reißen bringen können. Auch Teilrisse, welche dann z.B. zu einer Dissektion führen, können zu einem Schlaganfall führen.

Du siehst, Herzfrequenz und Blutdruck stehen in großem Zusammenhang mit Ereignissen wie Schlaganfällen und Herzinfarkten. Konkrete Werte anzugeben ist jedoch, wie bereits gesagt, nicht möglich.

Konnte ich deine Frage soweit beantworten oder ist noch etwas offen? In dem Fall frag natürlich gern weiter.

Lieben Gruß ;)

Antwort
von Hooks, 32

Ich denke nicht, daß das eine mit dem andern etwas zu tun hat. Bei einem Herzinfarkt wird das Herz nicht versorgt, weil sich ein Gefäß verschließt (meist durch Fett in den Adern, im Gespräch sind die nicht verdauten, geplatzten Fettkügelchen der homogenisierten Milch), und bei einem Schlaganfall sitzt ein Blutgerinnsel im Gehirn fest.


Antwort
von Lio143n888, 34

Hochsportler können einen Puls von 150 Schlägen pro Minute haben für uns ist das Tödlich

Kommentar von Hooks ,

???

Ich habe oft einen Ruhepuls von 120 und lebe immer noch.

Kommentar von Lio143n888 ,

Da steht ja auch 150 du Affe

Kommentar von Hooks ,

Ich vermute mal, daß der Puls steigen würde bei Bewegung.

Und ein Affe, der tippen kann? O weh, ist es schon so weit gediehen mit dem Glauben an die Evolutionstheorie?

Kommentar von garfield262 ,

Deine Antwort ist trotzdem Quatsch, der Puls eines 08/15-Menschen kann locker auf 150 steigen, ohne dass dramatische Konsequenzen erwachsen.

Antwort
von User1998, 35

Alles was über 150 ist, ist ungesund. Ab 160/180 wird es kritisch.

Antwort
von REVOLTEC04, 34

alles was über 170 ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community