Ab welcher Spannung wird Strom gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinspannung

Bei extrem trockener (und damit isolierender) Haut kann man u. U. auch mehrere hundert Volt anfassen, ohne dass etwas passiert (bitte NICHT probieren!), bei nasser Haut reichen auch vergleichsweise kleine Spannungen, um Schäden hervorzurufen - hier ist besonders gefährlich, wenn Strom über das Herz fließt und es anhält oder Kammerflimmern auslöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der zulässige Berührungsschutz bei Wechselspannungen beträgt 50 Volt und bei Gleichspannungen 120 Volt.

Bei 9V würde dir nichts passieren, da die Spannung zu niedrig ist, um deinen Körperwiderstand zu durchdringen.

Bei einer elektrostatischen Aufladung kann die Spannung auch 30.000 Volt hoch sein und wenn du einen geerdeten, metallischen Gegenstand anfasst, dann hast du nur einen kurzen Schmerz, aber lebensgefährlich ist dies nicht, da kein Strom fließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab knapp 50mA wird Strom gefährlich. Die resultierende Stromstärke berechnet sich gemäß Ohmschem Gesetz aus I = U / R.

Der Körperwiderstand wird sehr variabel angegeben mit 1kOhm - 1MOhm, also sehr hoch, aber sehr davon abhängig, welchen Weg der Strom nimmt.

Eine 9V- Spannung wird also keineswegs gefährlich, 230V Wechselspannung aus der Steckdose allerdings durchaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von treppensteiger
14.05.2016, 16:36

merkwürdig, ich kenne den Innenwiderstand des Menschen mit 50Ohm, ohne Hautwiderstand, als Rechengröße. Das dürfte, aufgrund der Feststoffe, Salze, Flüssigkeiten im menschlichen Körper auch eher hinkommen als 1kOhm.

0

Gefährlich ist nur der Strom, der durch deinen Körper und somit über dein Herz fließt. Da sind 50mA (Milliampere) lebensgefährlich. Bei 220 V und einem Körperwiderstand von 1600 Ohm wären das 220V: 1600 = 137mA. sogesehen hat es hauptsächlich etwas mit deinem körperwiderstand gegen erde zu tun. Wenn du auf einer Gummimatte stehst, erhöht sich entsprechen der Körperwiderstand. theoretisch könntest du also auch an eine Spannung von 20000 Volt greifen, wenn du ausreichend isoliert wärst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geistwesen
14.05.2016, 12:30

Achtung bei Gleichstrom verhält sich der erste Teil deiner Antwort anders, sonst hast du natürlich Recht.

1
Kommentar von Pahana
14.05.2016, 12:31

Im Übrigen fliest keine spannung (V) durch ein kabel, sondern es kann nur eine Spannung anliegen. nur der Strom fließt durch ein Kabel. Das kabel hat eine elektr. widerstand, den du ermitteln musst, um auszurechnen wieviel Strom durch dieses kabel bei einer Spannung von 9 V fliest

0

Es kommt auf die Stromstärke und nicht auf die Spannung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nitroxX2
14.05.2016, 12:19

ok. dann ab welcher Stromstärke?

0

es kommt auch auf die ampere an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nitroxX2
14.05.2016, 12:17

5Ah

0
Kommentar von lowrider0
14.05.2016, 13:09

Es kommt NUR auf die Stromstärke an.

0
Kommentar von lutsches99
14.05.2016, 17:04

es ist ein riesen unterschied, ob man 200v mit 0.1 Ampere anfasst oder mit 10 ampere.

1

Was möchtest Du wissen?