Frage von Airsoftdevil, 29

Ab welcher Sonnenmasse entsteht aus einem Stern ein schwarzes Loch?

Hallo, bei meiner Internetrecherche stoße ich immer wieder aud Widersprüche bezüglich der Entstehung. Manchmal steht dort ab 3,2 Sonnenmassen , ein anderes mal 25 Sonnenmassen, was mich wieder mehr verwirrt als es mich schlau macht. Deshalb frage ich hier um eine endgültige Antwort zu haben. Schonmal danke und LG :)

Antwort
von muckel3302, 12

Das kann man pauschal nicht sagen, denn es kommt darauf an wieviel Masse die Supernovaexplosion übrig lässt. Eine sehr starke Supernova reist auch viel Sternenmasse ins All, so kann es sein, dass selbst ein Stern mit z.B. ursprünglich 30, 40 oder 50 Sonnenmassen doch nur zu einem Neutronenstern wird, was aber eher selten ist. Natürlich ist auch der umkekehrte Fall möglich, dass weniger Masse ist All befördert wird und ein eher masseärmerer Stern zu einem schwarzen Loch wird, was aber noch seltener ist. Die von dir genannten 3,2 Sonnenmassen gilt als absolute Untergrenze und bezieht sich nur auf die Restmasse nach der Supernovaexplosion (auch Kernmasse genannt), nicht auf die Masse des eigentlichen Sternes davor. Bei der genannten Grenze ab 25 Sonnenmassen bezieht sich dass dagegen auf die Sternenmasse vor der Supernovaexplosion. Aber das ist wie gesagt auch nur ein Richtwert.


Antwort
von Tebatibbas1234, 22

3,2 sonnenmassen für ein schwarzes loch und 25 oder so für ein massereiches schwarzes loch

Kommentar von Tebatibbas1234 ,

es gibt halt verschiedene schwarze löcher, musst halt gucken was für eins du willst

Kommentar von jf20011 ,

Wahrscheinlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community