Frage von DesmondDescole, 67

Ab welcher Frequenz werden Blutentnahmen bedenklich?

Hallo, ich 16 Jahre alt, männlich und wiege 50kg bei einer Grösse von 170cm. Dieses Jahr wurden bereits insgesamt drei Blutabnahmen bei mir durchgeführt: einmal im Mai aufgrund eines Allergietests, einmal im Juni wegen zusätzlicher Analysen und einmal im August während meines Krankenhausaufenthalts. Nun frage ich mich, ob es bedenklich wäre diese Woche noch eine zu machen, zumal mein Hausarzt mir das wegen meiner diffusen Symptomatik anempfohlen hat.

Antwort
von almmichel, 8

Wenn du mal vergleichst was bei einer Blutspende abgenommen wird dann musst du dir bestimmt keine Gedanken machen. Das Blut erneuert sich außerdem immer wieder.

Antwort
von Porrenta, 32

Hallo DesmondDescole,

du brauchst dir erstmals keine Sorgen zu machen. Dein Körper bildet immer neues Blut (Plasma und Bestandteile) nach. Außerdem bist du jung, da verkraftet der Körper viel mehr.  Zudem sind die Mengen für Untersuchungen zu gering, als dass sie lebensgefährdend sein sollten, oder bedenklich werden könnten.

Und mit der verstrichenen Zeit zwischen August und jetzt hast du sicherlich das entommene Blut längst ausgeglichen.

(Anders bei Blutspenden, wo viel mehr Blut "abgezapft" wird, da sollte man den Körper genügend Zeit geben, sich davon zu erholen, so 2-3 Monate.)

Falls Du dich trotzdem "wappnen" willst: genügend trinken und normal und ausgewogen essen, dann hat dein Körper auch keine Probleme, die Blutproberöhrchen zu füllen.

LG, Porre

 

Antwort
von Kito101, 39

Du solltest jetzt nicht jeden Tag Blutspenden gehen...

Aber die 3 kleinen Blutabnahmen sind völlig unbedenklich. Es ist nur eine kleine Menge und dein Körper gleicht das innerhalb eines Tages wieder aus

Antwort
von Patrickson, 42

Das sollte kein Problem sein. Beim Blutspenden gibt man viel höhere Mengen an Blut ab ohne irgendeinen Schaden deswegen zu haben. 

Antwort
von SamsHolyWorld, 27

Hallo,

Ist total unbedenklich. Eine Blutabnahme ist schließlich keine Blutspende. 

LG

Antwort
von Herb3472, 28

Keine Sorge, das ist überhaupt kein Problem.

Antwort
von FelixFoxx, 6

Das ist völlig unbedenklich, bei einer Blutentnahme werden nur wenige Mililiter entnommen. Der Körper hat sie nach einem guten Frühstück wieder aufgefüllt.

Antwort
von LauraKnuffel, 33

Hey :)

Ich kann dich beruhigen, denn eine weitere Blutabnahme ist nicht gefährlich. Theotretisch kann man 1x pro Monat Blut spenden gehen, und das ist dann deutlich mehr als nur eine Spritze voll. Also sei unbesorgt!

Wenn ich dich nicht beruhigen konnte, frag einfach deinen Arzt!

Antwort
von Deichgoettin, 13

Blutentnahmen zur Diagnostik - egal wie viele - sind völlig unbedenklich. .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community