Frage von DominikZukunft, 73

Ab welchen Zeitpunkt kann ein Mensch sagen das er von einen Dämonen oder Bösen Geist verfolgt wird?

Details zu meiner Frage und zwar habe ich Dominik Erfahrung sammeln müssen mit einer Energie die mir im Schlaf nach eines Wachzustandes erschienen ist d.h es war so das ich schlief und eine Schwarze Gestalt an meiner Türschwelle erschien und mich beobachtete.

Ob es wirklich ein Dämon/ Böser Geist ist weiß ich nur zu 50% aber ich hoffe nicht das es einer war weil wenn es so ist ist es nichts gutes.... aber ich denke mal nicht das es einer war .... aber wissen kann es keiner....

Antwort
von Vivibirne, 35

Kann man garnicht sagen. Aber je mehr man sich mit horror & co beschäftigt desto bessessener wird man davon & hat umso mehr Angst

Antwort
von Hugito, 39

Also: Aus Sicht unserer Naturwissenschaft gibt es keine Dämonen und auch keine bösen Geister.

Wir wissen aber, dass unser Gehirn dazu in der Lage ist, sich allerlei einzubilden. Vor allem, je weniger Input unser Gehirn hat. Z.B. nachts, wenn man nur Schatten sieht.

Da fängt das Gehirn an, alles mögliche sich zusammenzusetzen.

ZB. lernen Bundeswehrsoldaten, nachts hinauszugehen, um mit diesem Phänomen umgehen zu können.  Plötzlich bewegt sich in der Dunkelheit ein Busch oder ein Bäumchen. Alles bewegt sich ganz verdächtig. Das Phänomen verstärkt sich, wenn man Angst hat! 

Je mehr sich jemand mit z.B. Dämonen beschäftigt oder Horrorfilme sieht, um so mehr neigt dessen Gehirn dazu, nachts eine solche Erscheinung selbst wahrzunehmen. Aber es sind eben nur im Gehirn erzeugte Bilder. Nichts Reales.   

Das war Du gesehen hast war kein Dämon, weil es das nicht gibt. Aber es  kann ein Schatten gewesen sein, den Dein Gehirn zu einer solchen Vorstellung komplettiert hat.

Vielleicht war es ja tatsächlich ein Mensch, der geschaut hat, ob alles OK war. Deine Mutter vielleicht, oder wer kommt sonst noch in Frage?

Oder es war schlicht ein Streich, den Dir dein Gehirn gespielt hat.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 22

Halluzinationen, die direkt nach dem aufwachen entstehen sind unangenehm & können angsteinflößend sein;jedoch treten diese bei vielen Menschen auf& sie sind KEIN Indiz für geistiges Kranksein.Man sollte sich aber Gedanken machen wenn man tagsüber auch solche Dinge sieht..

Antwort
von SPN4eva, 13

Das war ein Traum. Falls du aber Angst hast, streu Salz an deine Türschwelle und Fenster und lass dir ein Anti-Possession Symbol (findest du bei Google) tätowieren. 

Antwort
von voayager, 25

Es gibt tatsächlich Dämonen, doch existieren sie nicht Außen, sondern in einem können sie drin stecken, das schon.

Kommentar von Hugito ,

Quatsch.

Kommentar von voayager ,

das ist jetzt quasi nur so dahingerotzt, also ohne Inhalt, daher ist deine Aussage nicht substantiiert, tendiert mithin gegen Null hin.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Ja wenn man Drogen nimmt aber sonst nicht.

Kommentar von voayager ,

nun, dann werde mal deutlicher!

Antwort
von DieWelteinKind, 29

Doch ICHHHHHH!;) Weißt du es gibt keine Geister, geile Sache was! 

Antwort
von wiki01, 23

Ab welchen Zeitpunkt kann ein Mensch sagen das er.....  verfolgt wird?

Ab dem Moment, ab dem er nicht mehr bei klarem Verstand ist. Das schlimme daran ist, dass der, der nicht mehr bei klarem Verstand ist, meint, alle anderen wären erkrankt, nur er nicht.

Antwort
von Parnassus, 23

1. Falsches Forum 

2.Wahrscheinlich hast du nur geträumt..

Antwort
von Geisterstunde, 15

Da es keine Dämonen und Geister - egal, ob böse oder gute - gbt, kann Mensch auch nicht davon verfolgt werden.

Kommentar von DominikZukunft ,

Ok danke :) hast mir sehr gefolfen!

Antwort
von Kaesebohrer, 17

Bete zu Gott und sag der schwarzen Gestalt:

"Im Namen Gottes, Du hast keine Macht über mich."

(Diese Ekelkreaturen leben nämlich von den Emotionen der Menschen.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community