Ab welchen Dan oder Kyu lernt man beim Aikido mit dem Stock zu kämpfen.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum möchtest du das wissen?

Innerhalb des Gesamtsystems des Aikido nimmt der Umgang mit dem Stock eher eine Nebenposition ein. Leider, muss ich sagen. Denn ich muss zu meinem großen Missvergnügen immer wieder sehen, wie bei Aikido-Vorführungen Techniken mit Stock (oder gar Schwert) extrem dilettantisch vorgeführt werden, auch von höheren Dan-Trägern. Das ist sehr schade, denn Aikido bietet vom Konzept her die Möglichkeit, einen ganzheitlichen Kampfstil zu erlernen, so wie in den klassischen Ryu, den Koryu. Denn auch die klassischen Ryu bestanden aus Waffentechniken, Stocktechniken und waffenlosen Techniken. Da hat der Herr Uyeshiba sich das Ganze schon sehr gut ausgedacht.

Aber leider liegt der Schwerpunkt beim modernen Aikido doch deutlich bei den waffenlosen Techniken. Alles andere wird so nebenbei mal gemacht und entsprechend niedrig ist dabei dann das Niveau (meistens).

Wenn du also ein besonderes Interesse daran hast, den Umgang mit dem Stock zu erlernen, wäre es eventuell nicht ganz sinnlos, mal zum Deutschen Jodobund zu schauen. Wie der Name es bereits sagt, wird dort der Umgang mit dem Jo, einem knapp 1,3m langen Kampfstab, betrieben.

Dabei muss aber auch bedacht werden, wozu ein Stock eingesetzt wurde. Der Stock diente weniger als Waffe gegen Unbewaffnete, sondern in erster Linie, um sich, falls man selbst kein Schwert hatte, gegen einen Gegner, der mit einem Schwert oder einer Lanze oder einem Speer bewaffnet ist, zur Wehr zu setzen. Zum Beispiel wenn das eigene Schwert zerbrochen oder verloren war. Die Chancen, gegen ein Schwert mit einem Stock zu bestehen, sind gering, weshalb die Jo-Techniken sehr effektiv und auch ziemlich hart sind. Entscheidend ist dabei auch, dass der Angreifer mit dem Schwert ernsthaft und kompetent angreift - was genau das ist, was ich bei Aikido-Demos leider noch nie gesehen habe; dort wird vom Angreifer das Schwert stets unrealistisch langsam und bewegungstechnisch falsch  irgendwie in Richtung Gegner bewegt, meist so ineffektiv, dass man eigentlich gar nichts können muss, um solchen Pseudoangriffen auszuweichen.

Also wie gesagt, wenn du Stockkampf lernen möchtest, schau mal hier:

http://www.djodob.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aram47
08.11.2016, 20:24

Richtig, ich möchte Stockkampf lernen. Ich lerne seit paar Jahren Wing Chun und möchte dazu Stockkampf lernen.
Mein Verband bietet Escrima an, aber ich halte von Escrima nichts.
Danke für deine Antwort und Zeit, habe viel dazu gelernt!

0

Das ist meiner Erfahrung nach ein bisschen Abhängig von Verein und Stil.

Bei den Iwama-Stilen gehört beispielsweise Waffentraining (bukiwaza) fest zum Lehrplan, während es beim Aikikai stärker auf die Kenntnisse des Lehrers ankommt, in welchem Umfang es gelehrt wird.

Bei uns im Verein (BDAL) werden Anfängern gelegentlich Waffentechniken gezeigt, um damit den Ursprung bestimmter unbewaffneter Bewegungen zu verdeutlichen.

So leitet sich das Konzept der unbewaffneten "tegatana" von der Führung eines Schwertes ab, so dass dies manchmal mit Waffen demonstriert wird.

Für das Training mit Schwert und Stab gibt es aber bei uns zudem eigene Stunden, in denen sich auf diese Aspekte des Aikido bezogen wird. Da finden sich dann eher Danträger aller Graduierungen.

Ich persönlich halte es für sinnvoll, zunächst die unbewaffneten Techniken zu erlernen, da die zugrunde liegenden Konzepte wie Hara-Einsatz, Tenkan-Schritt usw. ja die Grundlage für die Waffentechniken bilden.

Allgemein kann man sagen, dass Aiki-Ken und Aiki-Jo mit zunehmendem Training auch stärker einbezogen werden, als dies meist am Anfang der Fall ist.

Eine wirklich allgemeingültige Aussage kann man da aber aufgrund der unterschiedlichen Herangehensweisen meiner Meinung nach nicht treffen.

Bei uns wird sowohl in der Jugendgruppe, als auch bei den Erwachsenen immer wieder Mal der Umgang mit Schwert und Stab vermittelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht man schon von Anfang an, doch später wird es immer mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aram47
07.11.2016, 15:27

Danke

0
Kommentar von TheDarkSlam
07.11.2016, 15:27

Gerne:)

0

Also wir trainieren alle mit dem Stock, auch die Anfänger.

Ist wahrscheinlich je nach Verein/Stil unterschiedlich! ^^

Ich selbst trainiere Ki-Aikido.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aram47
07.11.2016, 15:40

Ki- Aikido ist der Stil von Aikido Gründer  Ueshiba Morihei, richtig ?

0
Kommentar von DrDollar
07.11.2016, 15:43

Nein, der Stil ist von Koichi Tohei! ^^

1
Kommentar von Solaris80
07.11.2016, 18:35

Beim Nishio Aikido trainieren wir auch alle von Anfang an mit Jo.
Allerdings ist Nishio Aikido in Deutschland relativ selten.

0

Was möchtest Du wissen?