Frage von Anothercity, 15

Ab welchem Zeitpunkt kann man sagen, dass man einen Menschen kennt?

Klar, man keinen Menschen 100 Prozent kennen aber ich meine ab wann ungefähr sagen kann, wann man weiß wie dieser Mensch vom Charakter ungefähr ist und muss dafür die Vertrauensbasis wenn man jemanden wirklich kennt vorhanden sein?

Antwort
von SaintSinner, 12

Das hängt davon ab welche Typen ihr sein. Wenn du ein sensibler Mensch bist, kommst du schneller dahinter, wenn dein Gegenüber ein offener Mensch ist ebenfalls.

Was du nicht wissen musst sind Sachen wie Lieblingsfarbe/essen/etc.

Du solltest aber den unterschied kennen wie die Person alleine (zu 2.) und wie sie sich in einer Gruppe verhält.

Ebenfalls gut wäre wenn dein Gegenüber ihr/sein Leben mit dir teilt...also nicht das du immer den genauen Aufenthaltsort kennst, sondern grobe Einblicke in Hobbys und große Ereignisse.

Abschließend: Ich habe immer das Gefühl eine Person zu kennen, wenn ich ein paar mal mit ihr/ihm alleine geredet habe und ein paar mal in Gruppen.
+ Wenn man ein paar Gemeinsamkeiten hat, bekommt man eher das Gefühl zu "verstehen/kennen".

Ich hoffe ich habe dir etwas helfen können.
mfg Ein Freund

Antwort
von amdros, 12

Ich befürchte..solche Aussage wird man nie treffen können. 

Es können Situationen entstehen, wo man absolut nicht einschätzen kann, wie jemand reagiert. Es wäre ein Trugschluß davon überzeugt zu sein..es zu können!

Antwort
von Sirius66, 10

Schwierig. Ich bilde mir immer ein, eine recht gute Menschenkenntnis zu haben, falle aber hin und wieder doch auf die Nase.

"Willst du den Charakter eines Menschen kennen, so verleihe ihm Macht" heißt es.

Wir kennen uns ja selbst nichtmal. Wir wissen nicht, wie wir in einer neuen Situation, die uns (über-)fordert, reagieren. Wir setzten ungeahnte Kräfte frei, wenn wir lieben. Wir können auch Liebe in Hass verwandeln, wenn man uns demütigt und verrät.

Wie wir uns verhalten, hängt ja auch davon ab, wie man mit uns umgeht. Jeder ist da irgendwie unberechenbar.

Es ist auch weniger an Zeit gebunden, sondern an der Art der Beziehung, am Maß des Respektes und des Vertrauens. Du kannst jemanden Jahrzehnte kennen und weißt trotzdem nichts von ihm. Der andere vermittelt bei einem einzigen Gespräch bei Sonnenuntergang am Strand was ganz anderes in dir.

Kann man endlos drüber philosophieren ...

Gruß S.


Antwort
von latricolore, 7

Ist schwierig, da unterschiedlich.

Manchmal geht's ganz schnell mit dem Vertrauen und dem Gefühl, dass man sich kennt, und es bewahrheitet sich.
Ein anderes Mal fliegt man nach Monaten plötzlich und unerwartet auf die Schnauze.

Das führt logischerweise dazu, dass man vorsichtiger wird - du solltest es aber keinesfalls zulassen, dass es an deinem "Urvertrauen" nagt!

Antwort
von shadowhunter109, 12

manchmal ist ALLES nur gespielt und du wirst ihn nie richtig kennenlernen

Antwort
von Troidatoi, 10

Spätestens dann wenn sie ade zu dir sagst, dann kannst du sie nicht!

Antwort
von JoachimWalter, 15

Ich verlaß mich da auf mein Bauchgefühl, ging selten schief.

Allerdings hat mich mein Bauchgefühl hier auf GF ein paar mal verlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten