Frage von Dampfabzug, 7

Ab welchem Kernlochdurchmesser für einen Deckendurchbruch für Rohre benötige ich eine Zustimmung von den anderen Wohnungseigentümern?

Ich möchte in meiner Eigentumswohnung eine Dunstabzugshaube (Gutmann) installieren lassen. Von der Dunstabzugshaube soll das Abluftrohr durch ein Deckendurchbruch auf den Dachboden (darüber liegendes Geschoss) geleitet und von dort dem Lüfter zugeführt werden. Nach dem Lüfter soll die Abluft in einen genehmigten Schornsteinzug eingespeist werden. Ab welchem Kernlochdurchmesser für den Deckendurchbruch benötige ich eine Zustimmung von den anderen Wohnungseigentümern? Die Genehmigung von der Eigentümergemeinschaft für das Einspeisen in den Schornsteinzug liegt vor. Der Deckendurchbruch wurde noch nicht beantragt. Muss der Deckendurchbruch für das Rohr ebenfalls beantragt werden? Wenn ja, ab welchen Durchmesser gilt das?

Antwort
von Kuestenflieger, 4

Egal ob 110 0der 140  , immer  ist die Eigentümerversammlung - mit Statiker- zustimmungspflichtig .

Normal wäre vom Dachgeschoß über die Pfannen den Abzug zu installieren. In den ex Schornsteinzug kommt auch innerhalb der Wohnung. Oder ?

Bohrkern aufbewahren , läßt sich bei Verkauf wieder einzementieren.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community