Frage von Fabi95, 111

Ab welchem Jahreseinkommen ist man Einkommensteuerpflichtig?

Ich habe natürlich versucht bei Google eine Antwort zu finden, aber komme auf kein eindeutiges Ergebnis. Oft wird von ca. 8500€ gesprochen (ändert sich offenbar jährlich) teilweise jedoch von Beträgen um 11500€. Wenn ich einen Brutto-Netto Rechner nutze komme ich auch auf das Ergebnis, dass zum Beispiel 975€ im Monat noch steuerfrei sind.

Ich bitte um qualifizierte Antworten und ich kenne auch den Unterschied zwischen Steuern und Sozialabgaben.

Antwort
von BenLam, 69

Hallo Fabi95,

in Deutschland spricht man von einem zu versteuernden Einkommen. Das ist das Einkommen, dass nach Abzügen zur Versteuerung herangezogen wird.

Der Grundfreibetrag liegt aktuell bei 8.652€. Es wird hier das Jahreseinkommen herangezogen. Arbeitnehmer werden monatlich so behandelt als würden sie diesen Betrag das ganze Jahr über bekommen. Hier kannst du dir die zu viel gezahlte Steuern am Jahresende zurückholen oder gewisse Freibeträge auf der Lohnsteuerkarte vermerken lassen.

Einkünfte wie Krankengeld sind von dieser Besteuerung befreit, werden aber zur Ermittlung des zu versteuernden Einkommens herangezogen.

Der Steuersatz beginnt bei 14% und steigert sich linear progressiv nach oben.

Es zählen immer die Einkünfte über ein ganzes Jahr. Eine monatliche Betrachtungsweise gibt es nicht.

Kommentar von Fabi95 ,

Vielen Dank für die Antwort!

Also werden zuerst von meinem Einkommen die Sozialabgaben wie KV, RV usw abgezogen und wenn dann noch 8652€ oder mehr übrig sind werden erst Steuern fällig?

Kommentar von kevin1905 ,

So in etwa.

Antwort
von TomRichter, 50

> Oft wird von ca. 8500€ gesprochen (ändert sich offenbar jährlich)

Nicht jährlich - aber da der Sinn dieser Grenze ist, das Existenzminimum nicht auch noch der Einkommensteuer zu unterwerfen, wird sie doch manchmal in Anpassung an die Inflation erhöht.

Das Verwirrende dabei: Es handelt sich hierbei um das "zu versteuernde Einkommen", grob gesagt ist das Einnahmen minus Werbungskosten minus Sonderausgaben.

Die 11.500€ beziehen sich auf die Einnahmen und einen "typischen Arbeitnehmer" und sind nur ein Schätzwert, basierend auf dem Werbungskosten-Pauschbetrag und durchschnittlichen Beiträgen zur Sozialversicherung.

Kommentar von PatrickLassan ,

In den letzten Jahren wurde der Grundfreibetrag jährlich erhöht.

Kommentar von kevin1905 ,

Ich erinnere mich, dass er einmal nicht erhöht wurde und 2 Jahre in Folge 8.004,- € betrug. Bis heute taucht dieser Wert immer mal wieder bei Steuerfragen auf.

Das Internet vergisst nichts! =)

Kommentar von TomRichter ,

Das waren sogar drei Jahre. 2010 bis 2012:

https://de.wikipedia.org/wiki/Grundfreibetrag_%28Deutschland%29

Antwort
von DerSchopenhauer, 57

Das steuerfreie Exitenzminimum 2016 beträgt 8.652 € für Ledige und das Doppelte für Verheiratete; d. h. vom zu versteuernden Einkommen (zvE) wird dieser Betrag nicht besteuert.

Bei 9.000 € zvE werden bei einem Ledigen also nur 348 € real versteuert.

Das zvE wird ermittelt:

alle Einkünfte (Einnahmen ./. Werbungskosten/Betriebsausgaben) ./. alle möglichen weiteren steuerlich relevanten Abzugsbeträge (z. B. Sonderausgaben, Kinderfreibeträge etc.).

Wenn man nur Arbeitslohn hätte, entspricht das ca. 11.500 € Bruttoarbeitslohn.

Antwort
von NickgF, 21

Halt dich einfach an die jedes Jahr neu erscheinende "öffentliche Aufforderung" der Finanzverwaltung (...aber es geht um Steuerrecht - erwarte keine 1-Satz-Lösung!)

http://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Weitere\_Themen/Steuere...

Antwort
von petrapetra64, 25

Das eine ist der Grundfreibetrag. Dazu kommt dann aber noch 1000 Euro Werbungskostenpauschale, die jeder kriegt und die Sozialversicherungen sind teilweise absetzbar. Darauf ergibt sich dann der höhere Betrag des BruttoNetto Rechners, da diese Sachen bereits berücksichtigt sind.

Bei Steuerklasse 1/4 muss dann wirklich erst ab ca. 975 oder 11500 Euro Steuern gezahlt werden.

Antwort
von kevin1905, 38

Der Grundfreibetrag zur Einkommensteuer beträgt in diesem Jahr für Ledige 8.652,- €.

Er bezieht sich auf das zu versteuernde Einkommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community