Frage von daspedroponny, 528

Ab welchem Alter Küken aus kunstbrut zu den Hühnern setzen?

Hallo mich würde es mal interessieren ab wann ihr Küken aus kunstbrut in den Hühnerstall zu den großen setzt. Und ob die dort noch separiert werden. Habe 4 Küken die 7 Tage alt sind. Und würd gern wissen wann der richtige Zeitpunkt ist . Auch Jahreszeit bedingt weil sie ja nicht frieren sollen. Lieben Dank und Grüße

Antwort
von Laurena94, 467

Hallo 

Wir setzen die Junghühner erst nach einige Monate zu den Erwachsenen.  Sie müssen auf jeden Fall vollständig befiedert sein. Und je größer desto besser. 

Du musst wissen. Da sie ja kunstbruten sind und auch nicht von klein auf bei den Erwachsenen Hühnern werden sie von den anderen erst zurechtgewiesen wiesen. Punkto Hackordnung. Das heißt sie werden etwas zu leiden haben. Je größer sie sind desto besser können sie sich wehren. 

Solange du sie getrennt  hältst bekommen sie auch gutes Futter.  Da sie bei den großen Hühnern der Hackordnung unterstehen und ganz unten sein werden sind sie die am wenigsten Futter bekommen werden.  Was sie eher Schwächen wird. 

Um diese Jahreszeit kannst du sie sowieso nicht rausgeben.  In diesen alter schon gar nicht. Und selbst wenn sie voll befiedert sind solltest du noch warten bis es draußen wärmer wird. 

Ansonsten erkälten sie sich gleich und könnten sterben. 

In ein zwei Monaten und auch nur wenn es war ist kannst du anfangen sie ein paar Stunden rauszusetzen. Wenn du merkst das sie danach matt wirken, schnupfen bekommen oder anderes dann behalte sie weiter im Haus und versuche es in ein paar Wochen erneut.  

Du könntest in einen Hühner Buch auch die kükenzucht nachschlagen. Oder im Internet. Man kann schließlich immer dazulernen. Und bei Fragen kannst du dich auch gerne an mich wenden. 

Ich wünsche dir viel Glück mit deine Küken. 

Kommentar von daspedroponny ,

ja aber die kleinen sind in einem hasenkafig mit Wärmeplatte. Jetzt ist noch genug Platz aber in 3 -4 Wochen sieht das bestimmt anders aus. Wäre es machbar einen Teil im Hühnerstall So abzutrennen mit Zaun das die kleinen sich dort zurück ziehen können die Maschen von Zaun so abzutrennen das nur die kleinen durch passen und halt wie die großen dann auch raus und rein können ? und dort dann nochmal die Wärmeplatte hinzustellen ? das wäre meine Idee. denn ich glaube in einem Monat wirds im hasenkafig ziemlich eng :-/

Kommentar von Laurena94 ,

Wenn du einen Teil im Hühnerstall absperrst dann so das die küken auch nicht rauskommen. Solange sie die wärme brauchen solltest du sie nicht mit den anderen zusammen lassen. es muss von allen Seiten dicht sein. Auch von oben. Sonst fliegen die erwachsenen drüber. Es darf auch keine Zugluft herrschen. 

Ich würde sie solange es geht drinnen behalten. Drinnen haben sie im Moment sie wärmeplatte und vom Haus die Wärme. 

Wenn du sie dann in dem vermutlich trotz wärmelampe kühleren Stall setzt ist die Gefahr sehr hoch das sie sich erkälten. 

Ich weiß jetzt nicht wie groß dein Hasenkäfig ist aber ich vermute mal das es von der Größe ist wie es oft im Tiergeschäft angeboten wird. Da haben die vier sicher noch länger Platz.  

Ich rate dir. Fang langsam an. Setze sie in einen Monat vielleicht mal ein paar Stunden raus wenn die Sonne scheint.  Wenn da nichts ist mach das jeden Tag wenn die sonne scheint. 

Und auch eher nur mit  dem Oberteil damit sie Gras fressen können. 

Wenn das zwei Wochen gut geht dann lass sie doch mal den ganzen Tag draußen. 

Du kannst sie dann auch in den abgesperrten Teil setzten damit sie laufen können. 

Sollte es kälter werden solltest du sie aber genau beobachten.  Wenn du merkst es geht Ihnen schlechter nimm sie wieder mit ins Haus. 

Ich hatte vorigen Winter auch zwei Hühner Küken im Haus. Ich hatte sie in einen kleinen Wellensittich Käfig der auch etwas zu klein für sie War.  Aber das eine war zu klein und hatte keine Federn konnte dadurch draußen nicht überleben. Das andere war schon vier fünf Monate alt und hat die Kälte dennoch nicht vertragen. Sie war erkältet hat geschnupft und entzündete Augen. Sie hinauszusetzen hätte für sie den sicheren Tod bedeutet.  

Ich dachte mir zu überleben wäre diese paar Monate in einen kleineren Käfig wert. Ubd jetzt geht es beiden wunderbar. 

Kommentar von daspedroponny ,

OK da hast du recht. Danke werde ich das auch so machen. Dachte nur der hasenkafig wäre Quälerei. lieben Dank

Kommentar von Laurena94 ,

Genug Platz zu haben ist natürlich wichtig. 

Nur ich denke wenn man die Wahl hat ein paar Monate etwas enger zu leben und dafür danach ein gesundes Glückliches Leben zu führen oder genug platz zu haben dafür aber sehr krank zu werden oder gar zu sterben.  Ich denke da würde ich lieber enger leben. Ist natürlich jetzt nur meine Meinung ☺

Willst du den anfangen zu züchten oder war das nur ein einmaliger Versuch?

Antwort
von sepp333, 391

Wenn sie annähernd so groß wie ihre Kollegen sind und dann auch nicht gleich dazu geben. Am Beste ist, du tust sie in nen Käfig, den du ins Gehege stellst und lässt sie so erst mal zusammen kommen sich beschnuppern quasi, weil wenn sie gleich dazu kommen gibts Krieg dann werden die von den älteren dermaßen gepisackt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community