Ab welchem Alter findet ihr Sex korrekt?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Dann, wenn beide Partner dazu bereit sind und die nötige geistige Reife dazu besitzen - worunter bspw. auch das Wissen über Verhütung und andere Sachen fallen. :)

Ob das jetzt mit 14 Jahren soweit ist oder mit 12 - das ist nicht unsere Entscheidung, sondern die Entscheidung der beteiligten Personen.

Wenn zwei Dreizehnjährige miteinander schlafen, finde ich das okay, wenn sie beide dazu bereit waren :)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß noch, dass ich es damals zu früh fand, als meine 14-jährigen klassenkameraden schon sex hatten.

Generell finde ich es sehr merkwürdig und lehne es ab, dass heutzutage schon kinder unter 14 jahren sex haben. Bei mir erntet man nur skeptische blicke wenn ich mitbekomme dass jemand mit 12,13 oder 14 schon sex hat.

Normal finde ich es ab 15/eher 16. Man kann sowas einfach nicht verallgemeinern, weil jeder geistig und körperlich unterschiedlich schnell reift.

Trotzdem gibt es für mich diese moralische grenze von 15/16. Alles darunter sind für mich kinder und die vorstellung widerlich. Ich denke es ist die ausnahme dass man mit 12-14 schon geistig reif genug ist. Mir kommt es dann eher so vor als hätten diese kinder geschlechtsverkehr, weil sie denken dass es cool ist oder sie damit irgendwen beeindrucken können. Und nicht, weil sie eine ernste partnerschaft führen.

Und wer hat in dem Alter bitte den Mut sich um vernünftige Verhütungsmethoden zu kümmern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich beide bereit fühlen. Ich persönlich finde es unter 14 zu früh, da sie Chance schwanger zu werden immer besteht und man es früher noch nicht wirklich realisiert und die Verantwortung dafür nicht übernehmen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wenn das Vwerlangen dafür da ist, also an kein spezielles Alter gebunden. Hauptsache dabei ist, dass Kinder keinen Sex mit Jugendl. haben und erst recht nicht mit Erwachsenen, ansonsten ist Freiraum zu gewähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube jeder sollte es für sich selbst entscheiden, solange man weiß was Sex ist und was für eine Bedeutung Sex hat, und man 100% es mit dieser Person haben will, dann ist doch gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mit 14 mein erstes mal und bereue dieses nicht . Ich war einfach bereit dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich finde man sollte Sex mit seinem Partner dann haben wenn man sich bereit fühlt, jedoch ist alles unter 16 find ich zu jung, weil ich persönlich finde das Menschen da noch "Kinder" sind... kann sein das es spießerisch klingt aber es ist halt find ich so. Man sollte in diesem Alter eher "altersgerechte" Sachen machen, einen schönen Tag noch =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist meines Wissens ab 14 Jahren erlaubt (in einem Rahmen), was ich auch gut finde. Ab über 14 Jahre kann das jeder selbst für sich entscheiden, davor mag es meinetwegen sein, dass Einzelne reif genug dafür wären, aber aus verschiedensten Gründen ist es sicherer das Alter vorsichtshalber ab 14 anzusetzen. Ist ja auch früh genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Libertinaer
13.11.2015, 12:05

Es ist meines Wissens ab 14 Jahren erlaubt (in einem Rahmen),

Der Rahmen ist, dass dann Ü14 (übrigens egal wie alt) dann straffrei mit einem Sex haben dürfen, wenn alle Beteiligten das möchten. Und die Eltern dürfen den Sex dann nicht mehr verbieten.

Vor 14 ist Sex (natürlich) auch erlaubt (hat hier jemand ein Problem mit Sex?). Nur die Eltern können das verbieten, aber sie dürfen es auch fördern.

Ist ja auch früh genug.

So persönliche Fragen kann man ruhig dem Einzelnen überlassen ...

... zumal dir da nicht nur die Fachleute widersprechen. Die Realität tut es ja ohnehin. :)

0

Sex ist in jedem Alter okay.

Die ersten fangen so mit 2 mit der Selbstbefriedigung an, und teilen das dann ggf. auch mit ihren Freundinnen bzw. Freunden.

Auch die "Doktorspiele" dienen nicht der Einübung des Arztberufes. ;-) Erwachsene nennen sie nur so, weil vielen das Thema Sexualität bei Kindern unheimlich ist. Aber das ist ein persönliches Problem dieser Erwachsenen.

Allerdings haben Kinder eine anderen, eher ganzheitlichen, auf jeden Fall sehr neugierigen, spielerischen Umgang mit Sexualität. Erwachsene hingegen haben eine eher genital fixierte Sexualität.

Die Sexualpädagogen sagen, dass der Wunsch nach Beziehung und einer "erwachsenen" Sexualität so zw. 10 und 13 entsteht. Kinder sind dann in diesem Teilbereich ihres Lebens durchaus wie Erwachsene zu sehen.

Nicht ohne Grund ist Kindern Sex gesetzlich erlaubt. Zwar können die Eltern es ihnen auch verbieten (was sie, so die Sexualpädagogen, allerdings nicht tun sollten), aber die Eltern dürfen es auch fördern. Und mit 14 wird man hierzulande sexualmündig, und entscheidet selber - ggf. auch gegen den Willen der Eltern (mit 14 wird man übrigens auch religionsmündig).

Warum ist Sexualität in jungen Jahren sinnvoll?

Nun, zum einen bereitet sie natürlich Freude. ;-) Um die Dipl. Soz. Päd. Dorothea Hüsson, Kinder- und Jugendlichentherapeutin bei Wildwasser, zu zitieren: "Sexuelle Handlungen von Kindern werden in der Regel unter dem Blickwinkel, der Erfahrung und der Lebensweise des Erwachsenen betrachtet, verstanden und interpretiert. Sexualität wird dabei oft reduziert auf Fortpflanzung und den Genitalbereich. Die kindliche Sexualität ist dagegen weniger zielgerichtet und stärker durch Spontaneität und Ausprobieren gekennzeichnet.

Grundsätzlich hat Sexualität in allen Altersgruppen mit dem Suchen und Erleben körperlichen Genusses zu tun. Sie kann als Lebensenergie verstanden werden, die den Menschen ein Leben lang begleitet. Im Laufe der individuellen Entwicklung äußert sich Sexualität unterschiedlich stark und auf unterschiedliche Weise.

(...)

Wenn Kinder ihrer Neugierde, ihrem Lustprinzip und ihrem Bedürfnis nach körperlicher Nähe folgen, gehört das zu den normalen kindlichen Betätigungen."

Ein weiterer Punkt ist, dass sich Schmerz und Lust im Gehirn einen Bereich teilen. Welche Rezeption dominiert, wird bereits in der Kindheit festgelegt.

Warum sehen das so viele Menschen aber anders? Nun, um den Arzt, Psychologen, Wissenschaftler und Schriftsteller Dr. Alex Comfort zu zitieren: "Die bedeutendste negative Leistung des Christentums war die 'Problematisierung' der Sexualität (...) Wir brauchen eine Geisteshaltung, die in der Sexualität kein 'Problem', sondern ein 'Vergnügen' sieht. Den meisten Leuten fehlt dazu die Sicherheit - und oft auch die Liebe."

Deswegen fragt der Sexual- und Paartherapeut Dr. Marty Klein auch rhetorisch: "Ist Kinder- und Jugendsexualität ein zu kontrollierendes und unterdrückendes Problem, oder ein gesunder Teil des Lebens, der gefeiert, erforscht und zu dem angeleitet werden sollte?"

Für Details kannst Du mal nach den kostenlosen Erziehungsratgebern der BZgA (Bundesgesundheitsministerium) googeln:

"Körper, Liebe, Doktorspiele" 1-3 filetype:pdf

"Körper, Liebe, Doktorspiele" 4-6 filetype:pdf

"Über Sexualität reden" "Von der Einschulung bis zur Pubertät" filetype:pdf

"Über Sexualität reden" "Die Zeit der Pubertät" filetype:pdf

Damit ist die Kindheit dann abgedeckt, was diese Thema angeht ... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar kein Alter ist "korrekt". Es ist korrekt, dann Sex zu haben, wenn man sich bereit dazu fühlt. Das kann mit 14, 16, 18 oder 50 sein.

Aus gesetzlichen Gründen sollte man aber wenigstens bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Libertinaer
13.11.2015, 12:00

Gute Antwort, außer ...

... das es keinerlei "gesetzliche Gründe" gibt, warum man bis 14 warten sollte.

Ja, Ü14 machen sich (jedenfalls in D) strafbar beim Sex mit U14. Aber dieser Paragraph gilt eben auch nur für Ü14 (was aber nicht so leicht ersichtlich ist, weil das in der Gesetzesbegründung steht, nicth aber im Gesetzestest - der ist ja ohnehin per definitionem nicht auf U14 anwendbar).

Nur die Eltern dürfen das ihren bis 14 ja noch sexualunmündigen Kindern verbieten. Aber sie dürfen es auch fördern (s. § 180 StGB).

1

sobald man sexualkundeunterricht in der schule hatte und über verhütung bescheid weiß. also so ab 13/14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine altersangabe... sobald man psychisch und physisch mit den konsequenzen leben kann, die sex mit sich bringt... bei manchen ist das mit 13- manche sind mit 23 noch nicht bereit dazu ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 16 finde ich persönlich es angemessener, aber solange der Partner nicht deutlich älter ist, ist es auch früher in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

15 , einfach nur deshalb weil es viele Sachen in dem Alter zu erkunden gibt, und man alles ausprobieren sollte was dem Körper nicht schadet , und das schadet nicht , davor ist zu jung , und diese Pubertätszeit ist nunmal die Zeit wo man alles ausprobiert ,ich finde es auch gut so :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hatte mei erstes Mal mit 16 im Urlaub war einfach perfekt hat auch alles gepasst ... Es muss halt passen und wenn man so denkt hmm ich will dann und dann mit dir Sex haben klappt es nicht das kommt automatisch erstmal küssen dann mehr du weisst schon wo anfassen und irgendwann seid ihr nackt und dann gehts los also so hab ich es gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn beide Partner wissen, was sie da tun, es beide wollen und beide von der Biologie Ahnung haben - also auch, was Verhütung angeht.

Außerdem sollten beide (trotz Verhütung) grundsätzlich wissen, dass man von Sex schwanger werden kann und dann mit den Konsequenzen klarkommen. Und Abtreibung betrachte ich nicht als legitime Verhütungsmethode ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedenfalls nicht unter 14 Jahren ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YeloU
05.11.2015, 18:18

Wieso denn?

0

Wenn man reif dazu ist. Alter spielt keine Rolle. Rechtlich ist es ab 14 erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YeloU
05.11.2015, 18:19

Wenn man ein Frühentwickler ist und bereits mit zwölf Sex mit einer dreizehnjährigen hat? Geht es dann von dir aus in Ordnung?

0
Kommentar von Libertinaer
13.11.2015, 11:56

Rechtlich ist es ab 14 erlaubt.

Einer der scheinbar nicht ausrottbaren Rechtirrtümer. :-/

Es gibt keine gesetzliche Altersbegrenzung für Sex (jedenfalls in keinem deutschsprachigen Land). Es gibt nur Gesetze, wer mit wem darf. Und da gilt in D: Ü14 machen sich strafbar beim Sex mit U14 (in A & Ch ist es weniger strikt).

U14-Sex hingegen ist erlaubt. Nur die Eltern können es verbieten (da man erst mit 14 sexualmündig wird), aber sie dürfen das auch fördern (s. § 180 StGB).

0

Was möchtest Du wissen?