Frage von loeweelke,

ab welchee rentenhöhe muß ich steuern bezahlen?

hallo liebe user,

ich beziehe seit ende 2007 erwerbsminderungsrente,und seit2005 witwenrente,zuerst die kleine witwenrente und seit 2,5jahren die große witwenrente. bin die letzten 6jahre in der insolvenz gewesen.die ich im okt2012 abgeschlossen habe. meine witwenrente und meine erwerbsminderungsrente belaufen sich etwa bei 1350euro. nun meine fragen,ich höre ständig in den medien das die rentner steuern abführen müssen,hab auch mal gegoogelt,dort kamen aber immer andere zahlen zum vorschein.ich hab da nicht durchgeblickt.......kann mir jemand von euch helfen,muß ich nun steuern bezahlen oder nicht??........... lieben dank für eure antworten...

Antwort von hubkon,

Hallo loeweelke,

Sie schreiben:

ab welchee rentenhöhe muß ich steuern bezahlen?<

Antwort:

Ihre Fragestellung ist irreführend und jeder Einzelfall ist grundsätzlich anders!

Warum?

Es geht bei der Besteuerung der Renten wie bei anderen steuerpflichtigen Einkünften zunächst einmal darum, ob das steuerfreie Jahresgrundeinkommen überschritten wird.

Wird das steuerfreie Jahresgrundeinkommmen überschritten, so gelten je nach Einkommensart wiederum diverse Einzelfallregeln, so auch bei der Rentenbesteuerung.

Siehe bitte unter folgendem Link:

google>>wikipedia.org/wiki/Grundfreibetrag

2012 war laut der Tabelle der steuerfreie Grundfreibetrag 8.004 Euro.

Was die grundsätzliche Besteuerung der Renten anbelangt, so finden Sie hierzu unter folgendem Link plausible Hinweise:

google>>wikipedia.org/wiki/Rentenbesteuerung

ich höre ständig in den medien das die rentner steuern abführen müssen,<

Antwort:

Ja, das ist vollkommen korrekt!

Tipp:

Da in Ihrem speziellen Fall nicht nur verschiedene Renten ab verschiedenen Zeitpunkten fließen, sondern auch noch ein Insolvenzverfahren hineinspielt sollten Sie auf keinen Fall zögern, entweder einen Steuerberater oder einen Lohnsteuerhilferverein hinzuzuziehen.

Die Kosten für einen Steuerberater werden sehr wahrscheinlich höher ausfallen als die Mitgliedschaft in einem Lohnsteuerhilferverein.

Es liegt also aus Kostengründen nahe, zunächst bei einem Lohnsteuerhilfeverein in Wohnortnähe nachzufragen, ob von dieser Seite kompetent geholfen werden kann.

google>>steuerverbund.de/unsere-leistungen-als-lohnsteuerhilfeverein/

Da bei Ihnen laut Ihrer Beschreibung auch zurückliegende Zeiträume nicht einwandfrei geklärt sind sollten Sie auf keinen Fall auf fachkundige Hilfestellung verzichten, denn das Deutsche Steuerrecht ist selbst für Fachleute kaum noch überschaubar.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Kommentar von loeweelke,

hallo konrad,

vielen dank für die hilfreichen hinweise,ich werde mich in den nächsten tage mal darum kümmern....gruß elke

Kommentar von katjals,

Ich frage mich nur, welchen Einfluss hat ein Insolvenzverfahren auf die Steuerpflicht von Einkommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community