Ab was für einem Kilometerstand sollte man sich keinen Motorrad gebraucht kaufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde z.b. sagen ein 1 Zylinder sollte nicht mehr wie 20.000 haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von auaauamehr
27.06.2016, 00:39

warum? 20000 ist auch für eine einzylinder ..nix

eher leiden alle anderen teile eines motorrads so sehr dass sie ihren zweck nicht mehr so ausreichend erfüllen können als das der motor verreckt....also zumindest ganz oft;)

2
Kommentar von Seat1m1
27.06.2016, 11:02

Naja ne KTM mit mehr als 20.000 wäre mir zu heikel.

0
Kommentar von JoschuaP
27.06.2016, 12:31

meine KTM läuft ohne Probleme mit mehr als 20.000

0

Kommt ganz drauf an was es für eins ist. Ne 30 Jahre alte Güllepumpe mit 100.000 und TÜV zum Beispiel geht immer noch durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir ist das egal. Kann auch 20.000 KM haben, der Motor wird von mir dann so oder so überholt. Es gab auch schon Motoren mit 'ANGEBLICH 2000KM', deren Simmerinhe so undicht waren, dass der Motor getriebeöl saugte. Der Zylinder war voller Riefen. Verlass dich auf die KM nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung