Frage von Amanda1997, 107

Ab wann wird Strom gefährlich für den Körper und kann der Strom aus der Steckdose töten?

Antwort
von marcussummer, 70

Strom wird gefährlich, sobald er auf den Körper einwirkt (bringt den Herzschlag durcheinander und kann heftige innere Verbrennungen erzeugen) und der aus der Steckdose kann definitiv tödlich sein.

Antwort
von Branko1000, 30

Das kann man pauschal nicht beantworten, da man wissen müsste, wie viel Strom geflossen ist, wie viel Volt anlagen und wie lange du den elektrischen Schlag erlitten hast.

Aber der Strom aus der Steckdose kann auf jeden Fall tödlich sein. Wenn du einen elektrischen Schlag aus der Steckdose oder andersweitig erhalten hast, dann solltest du sofort zu einem Arzt bzw. Krankenhaus gehen, da die Folgen eines elektrischen Schlages noch Stunden später eintreten können.

Antwort
von Nemesis900, 39

Ab wann er gefährlich wird kann man so pauschal nicht sagen da es dabei viele Faktoren gibt die das ganze beeinflussen wie Stromstärke, art des Stroms, Frequenz, Dauer der Einwirkung, weg durch den Körper, ..............

Ja der Strom aus einer normalen Steckdose kann tödlich sein.

Antwort
von PoisonArrow, 30

Steckdose: 230 V / 16 Amp.
Im Normalfall überlebt ein gesunder, erwachsener Mensch einen solchen Stromschlag.

Dabei kommen ihm gewöhnlich seine Schuhe und ein nur mäßig leitender Fußboden zugute.

Barfuß, gerade geduscht auf blanken Fliesen, vielleicht nicht das gesündeste Herz - und schon kann es dann doch tödlich sein.

Entsprechend stäkeren Strom (nicht VOLT sondern AMPERE!) sind dann schon eher "sowieso" tödlich.

Einen Dreh- oder Kraftstromschlag zu überleben, ist schon mit sehr viel Glück verbunden.

Schädlich kann schon ein wesentlich schwächerer Stromschlag sein in Bezug auf Herzrhythmus, Nervenbahnen oder Verbrennungen.

Grüße, ------>

Antwort
von Icecrystal666, 54

Ja, Strom aus der Steckdose kann Töten.

Und Gefährlich ist von vielen Komponenten abhängig. zB auch wie er durch deinen Körper fließt.

Antwort
von Rockuser, 35

Bereits bei 40 Volt, könnte man sterben.

Aus der Steckdose kommt mehr als genug Saft, um dabei zu Sterben. Aber meistens erwischt man nur einen Pol und der Rest geht über die Erdung, die meistens nicht so gut ist.

Kommentar von Verjigorm ,

Die Stromstärke is bedeutend wichtiger als die Spannung...

Kommentar von germi031982 ,

Spannung und Strom stehen aber im Verhältnis zueinander, daher kann man nicht nur die Stromstärke alleine betrachten. Wenn man die Spannung durch den Körperwiderstand* teilt erhält man die Stromstärke. Wenn du eine Stromquelle hast die 24V hat und 10A kann kannst du da anfassen und es passiert nichts, bei einer Stromquelle mit 230V und 10A als maximaler Stromstärke kann das tödlich sein.

*: Der Körperwiderstand eines Menschen liegt zwischen 800 und 1200 Ohm.

Antwort
von tevau, 39

Strom aus der Steckdose (230 Volt) kann ohne Frage tödlich sein und ist es auch!

Es hängt wie immer von den Bedingungen ab: Wie und wie reaktionsschnell ist der Stromkreis durch Sicherungen und FI-Schutzschalter abgesichert? Wie und wo kommt eine Person mit dem Stromleiter in Kontakt? Wie ist die körperliche Konstitution der Person? 

Antwort
von josef050153, 17

Ab wann wird Strom gefährlich für den Körper

In der Technik rechnet man mit 50mA, ab denen es tödlich wirkt. Das ist natürlich ein technischer Rechenwert. Bei besonderen Bedingungen kann der weit darunter liegen.

kann der Strom aus der Steckdose töten?

Eindeutig JA.

Antwort
von Verjigorm, 29

Entscheidend dafür ist die Stromstärke, und ja, der Strom aus der Steckdose kann töten. Denk z.B. an die vielen Selbstmordszenen in Filmen etc. in der bspw. ein Toaster zum Baden mitgenommen wird.


Wiki hat dafür nen besonderen Artikel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Stromunfall

Antwort
von DustinDvdh, 48

Strom kann immer gefährlich sein :o. Tötlich natürlich auch. Auch aus der Steckdose bei falschen bedingungen ..:o

Antwort
von denis1124, 16
Antwort
von Marko212, 43

Hab außversehen Plus und Minuskabel einer Steckdose gleichzeitig berührt und mir gehts immer noch wie vorher.

Kommentar von Amanda1997 ,

Bist du verrückt oder wolltest du selbst mord machen

Kommentar von Marko212 ,

Bin eher dumm beim Renovieren gewesen:D

Kommentar von Amanda1997 ,

Achso ok

Kommentar von Nemesis900 ,

Dann hast du wohl Glück gehabt. Gibt genug andere bei denen das nicht so gut ausging

Kommentar von Marko212 ,

Bin auch kein Lauch sondern gehe regelmäßig trainieren. Außerdem hab ich zum Glück aus Reflex schlagartig meine Hand zurückgezogen bevor meine Muskeln krampfartig festkrallen konnten.

Nicht das hier jetzt jemand meint das sei ungefährlich und mir nachmacht...

Kommentar von germi031982 ,

Das hat damit nichts zu tun. Das Problem ist wenn du den Schlag im falschen Moment bekommst der Sinusknoten gestört wird. Der ist für den richtigen Takt des Herzschlags verantwortlich. Dann versucht das Herz 50 mal in der Sekunde zu pumpen (Frequenz des Stromnetzes), Pumpleistung fällt dadurch ab auf 0, also Kreislaufstillstand. Bewusstlosigkeit tritt ein, und innerhalb kurzer Zeit der Tod wenn keine Hilfe vor Ort ist. Nennt sich Kammerflimmern. Das fiese daran ist das es bis zu 24 Stunden nach dem Schlag noch passieren kann. Behoben wird das mit einem Defibrillator.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kammerflimmern

Kommentar von Marko212 ,

Danke hab auf Gutefrage.net noch nie soviel gelernt wie mit diesem Kommentar:) Vielen Dank für den Link

Kommentar von wollyuno ,

es gibt kein plus und minus an der steckdose,das findest nur bei gleichstrom wie autobatterie.bei 230 volt hast phase und N und das ist wechselstrom

Kommentar von Marko212 ,

Wie auch immer (ist nicht mein Beruf) ich weiß nur das ich kurz zwei blanke Kabelenden einer Steckdose berührt habe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community