Ab wann wird Kiffen im Jugendalter gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi :) es ist wie mit dem essen: zu viel --> man nimmt zu (bewegung etc lassen wir mal außen vor) wenn du sagen wir msl einmal alle zwei monate kiffst, hält es sich in grenzen, ist aber nahe an einer grenze, die man nicht überschreiten sollte. Bis 25 ist das gehirn nicht vollständig entwickeln; daher sind rauchen, kiffen, alk trinken und was weiß ich noch alles immer gefährlicher als beim erwachsenen Natürlich muss man sein alter und diesen drogenkult, der in der gesellschaft herrscht, irgwie hinkriegen - in maßen ist also der beste kompromiss Lass es nicht zur gewohnheit werden und es etwas 'besonderes' sein ^^ viel glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanni93472
23.01.2016, 20:57

Wow ok danke sehr schöne Antwort :) Hab auch nicht vor jetzt jeden Tag zu Kiffen aber ich glaube auch das einmal im Monat reicht. :)

0

Nun Ja es ist so das Cannabis sich psychisch auf den Geist auswirkt und da ein 16 Jährige körperlich und geistig noch nicht ausgewachsen sind das heißt der geist ist noch in der Entwicklung und wenn dieser von einer anderen Quelle beeinflusst (z.B. Cannabis) kann es zu Nebenwirkungen kommen z.B. psychische Störungen sein. Das heisst man sollte nicht zu oft kiffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Pech hast bleibst du nach einem mal auf trip hängen und bist durchgängig high. Wenn du etwas inttiligerter bist und einem vaporizer benutzt kannst du dein ganzes leben lang kiffen ohne das etwas passieren, ist meistens Zufall ob man eine Psychose bekommt aber der vaporizer hilft gegen Lungen Krebs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ololiuqui
23.01.2016, 20:58

So ein Schwachsinn

0
Kommentar von Hanni93472
23.01.2016, 21:00

Finde ich auch. Du konsumierst ja immernoch den Wirkstoff THC der ja dann zum Schluss für die Nebenwirkungen verantwortlich sein kann.

0
Kommentar von 04728
23.01.2016, 21:04

Klar, ich habe auch nur sagen wollen das ein vaporizer gegen Lungenkrebs hilft und die Lunge extrem entlastet.

0
Kommentar von Hanni93472
23.01.2016, 21:06

Aber darum ging es in meiner Frage nicht

0

Alsooo ich finde 1-4 mal im Monat ist in Ordnung aber ein Kumpel von mir kifft 4 mal am tag & er lebt immer noch also ka

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanni93472
23.01.2016, 20:52

Ne das sterben meinte ich damit nicht xD Ich meinte eher die psychischen Dinge wie zb Vergesslichkeit oder Konzentrationsschwäche usw

0

hör lieber auf ja es ist ungesund und auch wenn man schon auf so eine Idee kommt um das zu machen und eine Geld Verschwendung noch dazu  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten wäre erst wenn das Hirn fertig Entwickelt ist.

Bei einem Ausprobieren, wird es vermutlich nicht geschadet haben, aber schaden kann es dich immer. Das gibt es keine Grenze, aber umso häufiger man Kifft um so grösser ist die Chance Schäden hervorzurufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man muss mit vorsicht an die sache rangehen...aber ihc kiffe nun seit jahren und mir geht es gut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?