Ab wann wird ein tiefer Blutdruck und Puls gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

unter 90/60 wird es kritisch; irgendwann klappst du weg. Du hast eine akute behandlungsbedürftige Kreislaufschwäche.

Versuche, den Blutdruck durch Anregung etwas aufzuputschen, zum Beispiel durch kalte oder Wechselduschen (an den Armen und Beinen oder am gesamten Körper. Bitte jemanden , dass er dir dabei hilft. Ohnmachtsanfälle in der Dusche sind nicht lustig und man haut sich zumindest mächtig an dabei. Oder setzte dich ans Waschbecken und halte deine Unterarme unter fließendes kaltes Wasser.

Grundsätzlich sind alle Kneippanwendungen gut für den Blutdruck, weil sie den Kreislauf in Schwung bringen. Bitte verzichte auch jetzt unbedingt auf Alkohol und Nikotin! Und bleibe an der ärztlichen Behandlung dran. Niedriger Blutdruck an sich ist keine Krankheit aber Deiner Schilderung nach gehe ich davon aus, dass die Ursache in einer anderen Erkrankung liegt, die unbedingt diagnostiziert und behandelt werden sollte. Nötigenfalls auch stationär.

Du kannst deinen Arzt eventuell um eine Einweisung ins Krankenhaus bitten. Wenn es dich auf der Straße oder auf der Arbeit zusammenhaut, bringen dich die Sanitäter sowieso dorthin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinkt der Blutdruck unter einen Wert von 105 zu 60 mmHg, sprechen Mediziner von Blutniederdruck.

Wenn man diese Krankheiten übersieht, hat man unter Umständen klare therapeutische Konsequenzen wie eine operative Herzklappen-Korrektur oder eine medizinische Behandlung der Herzinsuffizienz verpasst. Durch schlechte Durchblutung des Gehirns steigt das Schlaganfallrisiko.

Um herauszufinden, ob ein niedriger Blutdruck krankhaft und damit möglicherweise unterschätzt wird, sollten dein Arzt unbedingt den Puls als wichtigen Parameter mit berücksichtigen.

Ist der Blutdruck niedrig, der Puls aber hoch, bestehe der Verdacht, dass etwas Organisches dahinter stecke könnte. Ist dagegen Blutdruck und Puls niedrig, spricht das eher für eine konstitutionelle, also anlagebedingte, harmlose Form der Hypotonie.

Wenn ein Patient einen Blutdruck von 90 zu 60 mmHg und einen Puls von 50 Schlägen pro Minute hat, ist das ein ganz stabiler harmloser Zustand. Hat er allerdings einen Blutdruck von 95 systolisch und einen Puls von 100, ist da mit Sicherheit etwas im Busch." 

Aber dein helfender Ansprechpartner sollte dein Arzt sein!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sich ja schon Kreislaufbeschwerden eingestellt haben: Arzt. Fall nötig in der Klinik, aber bitte nicht selbst fahren sondern Rettungsdienst anrufen.

Da du scheinbar nichts essen kannst wirst du auch unterversorgt sein, dein Körper im 'Notprogamm'. Hier kann ebenfalls die Klinik helfen durch Beobachtung und Versorgung via Transfusion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den Anzeichen ist es verwunderlich,das Dein Arzt Dich nicht ins Krankenhaus geschickt hat.

Die beschriebenen Symtome sind nicht oder nur teilweise normal für niedrigen Blutdruck.Bei den Aussentemperaturen solltest eher schwitzen anstatt frieren,da durch den niedrigen Blutdruck ,keine ausreichende Umlaufgeschwindigkeit des Blutes gewährleistet ist und somit die Kühlung fehlt.

Deswegen wundert es mich das niedriger Blutdruck auf ,,sportlichkeit" hindeutet^^ Wenn ich morgens keinen Mokka bekomme,geht garnichts.;O)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LegendenTraum
15.09.2016, 13:19

Bei uns ist gerade eine etwas kältere Wetterfront da - also etwa zwischen 18 und 22 Grad. (Aber ich bin eh speziell; alles über 28 Grad ist mir zu heiss und alles unter etwa 18 Grad zu kalt.)

Ich wünschte, ich könnte Kaffee trinken, habe aber eine Koffeinunverträglichkeit :(

0

Was möchtest Du wissen?