Frage von Kimberley90, 61

Ab wann kann man tags und nachts die Windel bei Kleinkindern weglassen?

Ab wann kann man bei einem kleinkind dann die Windel tagsüber und wann nachts weglassen? Sollte man dem Kind am Anfang das Töpfchen immer ins Zimmer wo es sich gerade aufhält stellen oder im Bad lassen? Wie handhabt man es unterwegs? Mit Windel ohne Windel? Was ist unterwegs? Und was ist bei Freunden ? Nimmt man da das Töpfchen mit?

Antwort
von hertajess, 20

Wir werden dann unabhängig von einer Windel wenn sich unsere inneren Schließmuskeln entsprechend gebildet haben. Der Zeitpunkt ist bei uns Menschen verschieden. Du wirst es tatsächlich merken. 

Denn tatsächlich ist es natürlich dass nicht nur wir Menschen danach streben wie Erwachsene zu werden. Dazu gehört auch dieses Thema. 

Was nun diese Töpfchenfrage angeht:

Das kannst Du tatsächlich weglassen. 

Warum?

Wir Menschen lernen in dem Alter durch Nachahmung. Sieht Dein Kind also wie Du die Toilette benutzt wird es seine eigene Zeit brauchen um zu verstehen welchen Zusammenhang es für sich selbst herstellen kann. Ab diesem Zeitpunkt wird es von alleine versuchen wie eine Große auf Klo gehen zu können. Dann ist es hilfreich wenn eine Hilfe da ist um auch tatsächlich auf den Sitz zu gelangen. 

Es gibt verschiedene spezielle Sitze durch die Kinder nicht fallen. Aber in der Regel sorgen Kinder tatsächlich von alleine dafür dass sie nicht ausrutschen. Sie sind stolz wie Bolle dass sie wie Erwachsene auch können. Also wollen sie auch so ordentlich und störungsfrei wie die Erwachsenen das WC nutzen. 

Das Thema wird sich also von Natur aus entwickeln. Da wo die Natur bestimmt sollten wir Menschen keinen Druck ausüben. Denn tatsächlich kann solcher Druck zu Störungen bis psychiatrisch zu behandelnden Erkrankungen im Erwachsenenalter führen. 

Nun gut. Solche Tatsachen wissen wir schon länger. Mich persönlich ärgert regelmäßig dass z.B. das ZDF in einem Jahr glattweg die hundertste Wiederholung einer Sendung ausstrahlt aber solche doch nun wirklich sehr wichtigen Informationen ignoriert. Dabei gibt es zahlreiche Vorschläge nicht nur solche hilfreichen Fakten zu vermitteln. Liegen alle irgendwo in Archiven. Damit der öffentlich-rechtliche milliardenschwere Rücklagen bilden kann. - Mein Thema. 

Entspanne Dich also einfach. 

Nebenher: 

Es gibt online manches gute Forum für Eltern wo nützliche Informationen und Erfahrungsaustausch möglich ist. Auf youtube findest Du Kanäle, von Fachmenschen für Eltern erstellt damit eine möglichst stressfreie Zeit miteinander verbracht werden kann. mamaweb, gofeminin fallen mir spontan ein. 

Antwort
von violatedsoul, 33

Jedes Kind hat seinen eigenen Rhythmus. Ich hab bei meinen Kindern nach dem 2. Geburtstag angefangen, im Sommer tagsüber die Windel wegzulassen. Da können sich Kinder schon etwas verständlich machen. Den Topf hatte ich immer im Bad. Dort hinein gab ich immer etwas warmes Wasser, das war schön angenehm. Und das große Geschäft ließ sich auch leichter entfernen.

Wenn Kinder da die ersten Erfolge hatten, wollen sie meist daran anknüpfen und gehen gern auf den Topf. Nachts kann man dann weglassen, wenn es tagsüber schon gut klappt. Am besten eine Matratzenschutzmatte unter das Laken, dann ist es nicht so tragisch, wenn doch mal was daneben geht.

Unterwegs oder bei Freunden oder Familie immer Wechselsachen dabei haben und öfter nachfragen, ob mal aufs Klo gegangen werden muss. Es hilft auch, die Kinder zu beobachten, um mit ihnen zur Toilette zu gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten