Frage von LoveYouself, 44

Ab wann sucht man vermisste Personen mit der Hundestaffel?

Hallo, also ich wollte fragen, ob jemand weiß, ab wann die Polizei oder das DRK mit der Hundestaffel anfängt zu suchen. Muss da ne bestimmte Zeit vergangen sein? Und sucht man z.B. früher nach einer 16 Jährigen, als nach einer 36 Jährigen? Und was passiert, wenn man die Person dann findet?

Danke im Voraus🙊

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von DerTroll, 23

Es hängt auch davon ab, wie dringend es ist, daß jemand gefunden wird. Wenn z.B. jemand aus dem Altersheim verschwunden ist, von dem man weiß, daß er auch schon Demenzkrank ist und dringed Hilfe braucht. Oder wenn kleine Kinder verschwinden, kann es schon eher mal sein, daß man schnell die Hundestaffel organisiert, während man bei anderen erst einmal abwartet. Außerdem hängt es natürlich auch davon ab, ob der Hundeführer gerade verfügbar ist oder nicht.

Kommentar von LoveYouself ,

Danke:)

Antwort
von Rollerfreake, 15

Das ist mehr oder weniger Einzelfall abhängig, wenn es sich um eine Person mit Vorerkrankungen handelt die dringend Medikamente benötigt wird schon mal schneller die Hundestaffel eingeschaltet da klar ist, das die Person, wenn sie nicht rechtzeitig ihre Medikamente bekommt, eventuell stirbt oder gesundheitliche Schäden davonträgt. Was passiert wenn die Person gefunden wurde ist auch unterschiedlich, braucht sie dringend medizinische Hilfe kommt der Rettungsdienst, ansonsten wäre auch eine Untersuchung beim Hausarzt möglich und anschließend zurück nach Hause oder ins Altenheim. 

Antwort
von Nomex64, 10

Das hängt weder von der Zeit noch vom Alter ab.

Es bestimmt sich nach den Umständen und der örtlichen Lage. Umstände sind z.B. der gesundheitliche Zustand der Person.

Örtliche Lage ist wo ich suche. Habe ich Man-Trailer-Hunde kann ich die in der Stadt einsetzen. Bei Hunden für die Flächen- oder Trümmer-Suche brauche ich das geeignete Gelände.

Die Taktiken unterscheiden sich ja grundlegend. https://de.wikipedia.org/wiki/Rettungshund

Antwort
von LittleMistery, 21

Bei selbstmordgefährdeten, demenzkranken und kleine Kindern wird die Suche schnell gestartet. Auch bei geistig behinderten. Wenn aber z.B. ein 'normaler' Erwachsener verschwindet, muss es schon einen triftigen Grund geben, damit man schnell die Suche aufnimmt.

Kommentar von LoveYouself ,

Was versteht man unter kleine Kinder? Bis 13?

Danke:)

Kommentar von LittleMistery ,

Das ist eine sehr gute Frage. Vielleicht auch noch etwas später. Ich denke aber so ab 16 ist Ende. Wobei ich denke, dass es nicht immer vom Alter abhängig gemacht wird, sondern auch von der emotionalen Reife und Entwicklung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community