Ab wann spricht man von Demenz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine Schilderung hört sich ziemlich deutlich nach einer Demenz bei deinem Vater an. Es fragt sich, um welche Art es sich handeln könnte. Du musst ab jetzt regelmäßig deine Kontrollgänge in eurem Haus machen: Backofen, Herd, Wasserhähne u. s. w. Dein Vater muss zu einem guten Arzt gehen, der sich mit Demenzerkrankungen auskennt. Wenn er nicht freiwillig geht, wird er vermutlich bald von den Behörden dazu gezwungen werden. Denn das Verhalten deines Vaters wird eurer Umwelt (Nachbarn, Arbeitskollegen u. a.) auffallen (die stellen dann eventuell eine Anregung für eine rechtliche Betreuung beim Betreuungsgericht), spätestens, wenn etwas gravierendes passiert ist, wird auch die Polizei und das Vormundschaftsgericht auf deinen Vater aufmerksam. Dann könnte es dazu kommen, dass er mit Polizeigewalt in die nächste Psychiatrie eingewiesen wird. Also nimm das Heft des Handelns in die Hand, suche dir Unterstützung. Ein tüchtiger Arzt soll schauen, was gesundheitsmäßig zu machen ist, vielleicht muss dein Vater auch auf die neurologische Abteilung eines Krankenhauses.  Dann musst du, je nach der Diagnose des Arztes, schauen, wer im rechtlichen Sinne für deinen Vater handeln könnte, dich also an euer Betreuungsgericht wenden. Suche dir Hilfe, wo du sie finden kannst: z. B. Alzheimergesellschaft, Anwalt für Betreuungsrecht, Pflegeberatung, spezielle Foren hier im Internet, Freunde, Verwandte, Nachbarn u. v. a.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enibas1807
30.11.2015, 17:45

Ich werde mein bestes geben. Vielen Dank für die ausführliche Antwort

0

Es kann auch sein das er unter Depressionen oder einer anderen Psychischen Erkrankung leidet. Ein Arzt wird ihm da mehr sagen können. Im schlimmsten/krassesten Fall (ich will keine Angst machen nur Optionen aufzählen) könnte er auch einen Hirntumor haben.

Wenn er allerdings nicht selbst zum Arzt möchte kannst du nicht viel machen. Sprich doch mal mit deiner Mutter vielleicht kann sie ihn umstimmen.

Wie sieht es mit Sozialem Rückzug aus? Vernachlässigte Körperpflege? Wesensveränderung? Weint er öfter? Zieht er sich mehr in sich zurück? Redet er weniger? Redet er leiser? Bewegt er sich weniger als vor kurzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enibas1807
30.11.2015, 09:16

Meine Mama hat selber mit sich zu kämpfen, da sie leider an Lungenkrebs erkrankt ist.
Mein Papa hat keine sozialen Kontakte mehr. Er ist eig nur zuhause oder fährt 3 mal am Tag einkaufen... Das ist so ziemlich alles was er macht.
Ich finde schon das er sich sehr zurück zieht. Wir unternehmen nichts mehr weil er keine Lust hat. Er lässt sich hängen.

0

Es ist richtig, dass sich eine Demenz 'schleichend' einstellt. Mit 53 aber eher (noch) nicht so üblich. Was macht Dein Vater sonst noch, ist er berufstätig, gibt es noch eine Mutter...die müsste eine Verhaltensänderung ja auch bemerken. Und niemals jemanden zwingen zum Arzt zu gehen. Ist es wirklich eine Demenz, kommt der Tag dann von alleine wo auch der Betroffene sagt: es ist besser das mal ärztlich abklären zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enibas1807
30.11.2015, 09:13

Er macht zur Zeit nichts. Er hat auf nichts Lust. Er liegt nur zuhause rum... Meine Mutter lebt nicht bei uns. Aber es gibt einige Menschen die sagen das er sich verändert hat.

0
Kommentar von Enibas1807
30.11.2015, 09:18

Das ist schon 12 Jahre her als sie sich getrennt haben. Er trinkt ab und zu aber ich würde jetzt nicht sagen das er seine Situation mit Alkohol löst. Und mit ihm drüber reden tue ich gar nicht mehr weil er sofort aggressiv reagiert.

0
Kommentar von Enibas1807
30.11.2015, 09:21

Ja wir leben in einem großen Haus zusammen ..

0
Kommentar von Enibas1807
30.11.2015, 10:38

Dankeschön

1

Hast du schon im Internet nachgesehen, was die Anzeichen einer beginnenden Demenz sind?

Gewißheit kann ein Arzt geben, bzw. ein Test, dazu muß dein Vater aber bereit sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enibas1807
30.11.2015, 09:13

Er möchte nicht zum Arzt, er sagt er hat nix und ich würde mir das einbilden

0
Kommentar von Enibas1807
30.11.2015, 09:21

Ja das ist leider so. Habe ihm so oft gesagt er solle doch mal zum Arzt gehen. Schon alleine weil wir in einem 3 Etagen Haus wohnen und er im Erdgeschoss TV schaut und es sooooooo laut ist das ich es oben in der 1. Etage auf der anderen Seite hören kann. Ich verstehe wirklich jedes Wort. Und wenn ich runter gehe und ihn bitte den TV etwas leiser zu machen sagt er das dieser gar nicht laut wäre... Also irgendwas ist doch da... Ich bilde mir das doch nicht ein 😒

0
Kommentar von Enibas1807
30.11.2015, 10:38

Ich bin 27...
Ne hat er leider nicht...

0

Ehrlich gesagt kann das auch andere Gruende als Demenz haben und ich wuerde einen schnellen Termin beim Arzt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung