Frage von FragobertDuck, 31

Ab wann sollte man einen IT-Dienstleister beauftragen?

Mal angenommen, man muss sich um ein Start-Up kümmern, das seit ein paar Monaten stetig wächst. Und mal angenommen, man hat die computerbezogenen Dinge bisher alle selbst gemacht.

An welchem Punkt ist es Zeit, sich Berater oder Dienstleister fürs Thema IT zu holen? In meinem Fall wäre es wohl schon überfällig, aber der Sparfuchs in mir zögert noch..

Antwort
von JutenMorgen, 19

Naja ganz einfach dann, wenn du deine Ressourcen ausgeschöpft hast und für dich selber sagst, es lohnt sich für mich nicht mehr die Zeit zu investieren, da ich diese in etwas anderes sinnvoller investieren kann.

Auch bei angestellten gibt es ja einen Kosten/Nutzen Aufwand, welchen du dir errechnen kannst. Ich muss X Euro für einen angestellten zahlen, damit er mir N Arbeitsstunden von den Schultern nimmt. In diesen N Arbeitsstunden kann ich Y Euro zusätzlich verdienen oder halt den Larry machen :D 

Dazu ist aber auch noch zu beachten, das ein Experte mit ziemlicher Sicherheit immer effektiver arbeiten wird als du selber, da du ja mehrere Aufgaben zu erledigen hast. Auch das trägt natürlich zur Effizienz deines Unternehmens und des Zeitinvestments (im Endeffekt Geldinvestments) bei.

X < Y? Astrein her damit! Ansonsten...
(Das ist wirklich nur mal ganz grob die Aussage auf die ich hinaus möchte)

Eien andere Option ist natürlich, dass du schon genug verdienst und dich einfach entlasten möchtest...

Und zu guter letzt kannst du als Sparfuchs natürlich einfach versuchen dein Potential über alle Maßen auszureizen, aber irgendwann ist halt Schicht im Schacht.

Ich hoffe das hat ein wenig weiter geholfen...

Liebe Grüße, JutenMorgen!

Antwort
von DatSchoof, 15

Hallo lieber Fragesteller,

Deine Frage ist so überhaupt nicht pauschal zu beantworten, da es sehr viele Kriterien gibt, die man wissen müsste, um zu einer Entscheidung zu kommen. Ich versuche Dir mal, aus meiner Sicht, einige Entscheidungsgrundlagen zu geben.

Wenn Du gar keine Ahnung von EDV hättest, dann wäre es natürlich so, dass Du am Besten zu Beginn einen Dienstleister mit ins Boote nehmen solltest. Das schließe ich aber bei Dir eher aus, da Du ja schreibst, dass Du es bisher selbst gemacht hast. Dann ist aber die Frage, ab wann das eigene Wissen einfach nicht mehr ausreicht. Bei einigen Unternehmen braucht es vielleicht eine umfangreiche Vernetzung, eventuell muss eine Warenwirtschaft, eine Buchhaltung ein DMS eingerichtet werden. Vielleicht braucht es langsam ein Datenschutz-, oder Datensicherungskonzept, weil es mit einfachen USB Festplatten nicht mehr reicht. Soll heißen, es kann sein, dass die Themen so umfangreich werden, dass man einfach am Besten einen Experten ran lässt. Manchmal weiß man aber auch gar nicht, was alles besser gehen würde. Da könnte man im ersten Schritt einfach mal einen Berater ins Haus lassen, der den Status Quo aufnimmt und Empfehlungen gibt.

Eine andere Betrachtungsweise liegt im zu erwartenden Gewinn. Wenn Du Dein Geld eben nicht damit verdienst die Computersystem zu warten, sondern mit anderen Dingen. Und wenn es so viel Arbeit gibt, dass Du damit locker 6 bis 10 Stunden am Tag beschäftigt bist und Du in der Zeit noch mehr verdienst, als Du einem Dienstleister zahlen müsstest, dann wäre es auch ein guter Zeitpunkt einen Experten kommen zu lassen. Manchmal verpasst man diesen Moment oder sieht ihn einfach nicht, weil es eben kein Geld kostet, wenn man die Dinge selbst macht. Die wenigsten sehen das Geld was man in der Zeit nicht verdient auch als Kosten, oder eben entgangenen Gewinn.

Und letztlich kann es auch einfach sein, dass Du die Arbeit nicht gerne machst. Wenn Du es Dir dann leisten kannst, dann hol Dir auch jemand ins Haus, der das macht. Ich für meinen Teil lasse beispielsweise die Reifen an meinem Auto auch in der Werkstatt wechseln, weil ich da einfach keine Lust zu habe. ^^

Soweit so gut, ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. Dir nur das Beste und viele Grüße

Antwort
von moneee78, 6

Hey Fragobert,

astreiner Nick!

Also die Frage wird man dir vermutlich in Ferndiagnose kaum beantworten können. Ist ja hier auch schon versucht worden. Du musst letztlich selber einschätzen, wieviel Zeit du hast und wo deine Zeit am besten aufgehoben ist. Es ist meine (persönliche!) Einschätzung, dass IT zu einem gewissen Punkt Fleißarbeit ist, die am besten von Profis erledigt wird. Die kennen wahrscheinlich ganz andere Wege und Abkürzungen als du und können den ganzen Bereich auch effizienter abwickeln.

Wie du auch schon geschrieben hast, gibt es nicht nur die Option, alles aus der Hand zu geben. Viele Anbieter (ich habe gute Erfahrungen mit http://www.hagel-it.de/ gemacht) bieten dir auch Beratung an. Das wäre für dich vielleicht ein guter Zwischenpunkt. Falls du die IT-Verantwortung noch etwas länger behalten willst kannst du ja zumindest lernen, wie du es am schnellsten und besten erledigen kannst :)

Viel Erfolg noch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten