Ab wann sollte man ein Kleingewerbe anmelden,sobald man damit tätig wird oder erst wenn die ersten Beträge eingehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

........... sobald du tätig wirst. Ansonsten fällt das ganz schnell unter Schwarzarbeit. Was das Finanzamt usw. gar nicht lustig finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 14 Abs. 1 Satz 1 GewO:

"Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes, einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle anfängt, muss dies der zuständigen Behörde gleichzeitig anzeigen."

Vereinfacht: Sobald du Waren oder Dienstleistungen anbietest, muss das Gewerbe angemeldet sein. Ob du tatsächlich etwas verkaufst, ist Nebensache. Dem Gewerbeamt ist es auch egal, ob du viel verdienst oder Verluste machst...

Man kann übrigens kein Kleingewerbe anmelden, weil es weder Groß- noch Kleingewerbe gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nur ein Gewebe anmelden. Ein KLEINgewerbe gibt es nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein (Klein)-Gewerbe muss vor Beginn der Tätigkeit angemeldet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gewerbe musst du anmelden, BEVOR du Rechnungen ausstellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geochelone
27.09.2016, 19:09

Falsch !

1
Kommentar von ragazza010
27.09.2016, 21:23

Eigentlich ist meine Antwort nicht falsch:

Die Gewerbeanmeldung ist erforderlich, wenn man einer selbständigen Tätigkeit nachgehen und Rechnungen ausstellen möchte.
Quelle: http://www.gewerbe-anmelden.net

0

Sobald man damit beginnt. Ansonsten ist es Schwarzarbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BEVOR man die Tätigkeit aufnimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?