Frage von DrBrennwert01, 72

Ab wann sind Winterreifen Plicht?

Ab wann sind Winterreifen Plicht?!!?

Ab einer bestimmten Crad - Zahl?

Es hat heute 7,6 Crad plus und regnet, hab noch Sommerreifen drauf, dürfte mir doch normalerweise nichts passieren (Strafe usw.) wenn die "Freunde und Helfer" eintreffen und das sehen??????

Antwort
von baindl, 35

Wenn das Wetter entsprechend schlecht ist, darfst Du nur mit den vorgeschriebenen Reifen unterwegs sein.

https://www.adac.de/infotestrat/reifen/winterreifen/winterreifenpflicht/winterre...

Antwort
von lesterb42, 10

Das Problem ist nicht die Polizei oder die Versicherung. Das Problem ist, dass du mit Sommerreifen bei Schnee sehr schnell ausrutschen und anderen Menschen schweren Schaden zufügen kannst. Wenn du bereit bist, dein Auto bei winterlichen Verhältnissen stehen zu lassen, lass die Sommerreifen drauf. Wenn nicht, nimm Allwetterreifen. Die musst du nicht wechseln und hast keinen Stress.

Antwort
von SugarSchnecke4, 40

http://www.pneumobil.info/kfz-service/meistertipps/wintertipps/274-winterreifenp...

Ab wann müssen Autofahrer Winterreifen aufziehen? Gilt das Datum des Winterbeginns?

Nein, ein konkretes Datum, ab wann Winterreifen aufgezogen werden müssen, gibt es nicht - auch nicht nach der neuen Regelung.

 Dafür fällt der Winter in Deutschland zu unterschiedlich aus. 

Sinnvoll - aber nicht vorgeschrieben - ist es ohnehin, von Oktober bis Ostern mit Winterreifen zu fahren. Sie sollten eine Profiltiefe von vier Millimetern nicht unterschreiten.

Antwort
von Spezialwidde, 37

Die Bereifung ist der Witterung anzupassen, bei 7 Grad kannst du getrost mit den Sommerschlappen rumfahren. Bloß wenn du Morgens bei Bodenfrost nen Unfall baust gibts Ärger.

Kommentar von kevni2012 ,

Die 7 Grad Regel ist Unsinn, das hat auch schon der ADAC klargestellt ;-) Siehe Begründung in meinem Beitrag. Liebe Grüße 

Kommentar von Spezialwidde ,

Das weiß ich auch, ich fahr schon ne Zeitlang Auto, ich hab mich bloß auf die Angaben des TE bezogen.

Antwort
von Strolchi2014, 15
Antwort
von kevni2012, 20

Es gibt keine gesetzliche Norm, die eine Pflicht für Winterbereifung vorsieht. Verursachst du jedoch a.G. fehlender Bereifung einen Unfall, dann kommen einige Straftatbestände, aber auch zivilrechtliche Ansprüche in Betracht. Das nur mal als kleiner Exkurs.

Zur Zeit an sich: Man Sagt an sich ja gerne mal "Von O bis O". Aber das kann man so pauschal nicht nicht sagen. Auch nicht, wie es Reifenhersteller gerne tun, immer ab 7 Grad.

Auch das ist nicht zielführend. Klar: Bei Schnee und Glätte ist ein Winterreifen unerlässlich, aber eben nicht bei Nässe, hier kann er sich sogar negativ auswirken. Und kalt+Nässe, das ist in vielen Regionen Alltag im Herbst ^^

Ich lasse meine Reifen immer dann aufziehen, wenn der erste Bodenfrost einsetzt und auch der Wetterdienst anhaltende Kälte, Schnee oder Glätte prognostiziert. 

Antwort
von DerPate19811, 32

Der Gesetzgeber sagt nur ,,den Witterungsverhältnissen angepasste Bereifung ". Also wenn Schnee liegt, Schneematsch oder Eis sind die Reifen Pflicht.
Sommerreifen verlieren unter 7 Grad ihre Eigenschaften, also sind ab dann Winterreifen zu empfehlen, aber nicht vorgeschrieben.

Als Faustformel gilt: Winterreifen von O bis O (Oktober bis Ostern).

Antwort
von EsistBea, 13

Winterreifen sind gar nicht Pflicht. Das Problem ist, dass du im Falle eines Unfalls, der aufgrund deiner ungünstigen Bereifung zustande kommt, keine Unterstützung von der Versicherung bekommst.

Antwort
von ColleenChambers, 22

7,6 Grad und Regen sind keine "winterlichen Straßenverhältnisse".

Da brauchst du keine Winterreifen.

Genau genommen kannst du sie auch bei dem Wetter nicht gebrauchen!

)(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten