Frage von sex4fitness20, 41

Ab wann schaltet der Stoffwechsel auf "Sparflamme"?

Hi würde gern schnell abnehmen. Ich weiß das dies die ungesunde variante ist aber trotzdem. Es heisst ja das der körper den grundumsatz braucht um die grundlegenden körperfunktionen sm laufen zu halten. Das heißt wenn ich weit unter dem grundumsatz bleibe (was ungesund ist,ja ich weiß :) ) das er dann auf "sparflamme" schaltet und jede noch so kleine nahrung hortet und man letztlich sogar dann zunimmt wenn man wieder "normal" isst. ("Jo-jo effekt") So jetzt zu meiner sache. Ich will schnell abnehmen ohne dann in den jo-jo-effekt zu geraten. Daher dachte ich mir einfach mal nur einen tag lang weit unter dem grundumsatz zu bleiben und dann schon wieder ganz normal zu essen und das evtl. wöchentlich wiederholen.

Geht das gut? Die frage ist halt wie lange dauert es bis der körper auf "sparflamme" schaltet also den stoffwechsel zum stillstand bringt. Könnte mir vorstellen das wenn ich das nur einen tag mache es noch klappt. Bin mir aber nicht sicher.

Kennt sich jemand aus. Schaltet der körper erst nach längerer dauer auf "sparflamme" oder ist ein tag fasten bereits zu lang?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät & Fettabbau, 6

Hallo! 

 Könnte mir vorstellen das wenn ich das nur einen tag mache es noch klappt. 

Dann arbeitest Du immer diesen einen Tag für JoJo.Die Fettverbrennung ist ein im Körper ständig ablaufender Vorgang. Das Ausmaß hängt immer vom Grad körperlicher Betätigung und damit vom Energiebedarf ab. Aber : Dein Körper greift in der Regel nur in Ausnahmesituationen auf Eiweißreserven zurück.

 Dies wird bei einer Diät oder Hungern der Fall sein. Das ist auch der Grund, warum dann neben den Fettpolstern auch die Muskeln schrumpfen. Diese bestehen nämlich größtenteils aus Eiweiß. Isst man wieder normal  folgt Jo-Jo.

Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung. 

Ist leider so, alles Gute.

Antwort
von Vivibirne, 8

In den Jojoeffekt kommst du wenn du schnell abnimmst und dann wieder normal weiter isst, mit weniger Gewicht brauchst du auch weniger kcal :)

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 7

Ab wann der Stoffwechsel auf Sparflamme schaltet und wie man gesund und dauerhaft abnimmt erfährst Du hier.

http://jojo-effekt.info/

Antwort
von HikoKuraiko, 9

Alter, Größe, Gewicht?

Ansonsten wird dich 1 Tag wenig essen genauso wenig schlank machen wie 1 Tag richtig schlemmen dich dick macht. Wichtig ist die Kalorienbilanz des Tages bzw. der ganzen Woche. Nur wenn du ein moderates Kaloriendefizit fährst (sprich zwischen Grund- und Gesamtumsatz liegst oder deinen Gesamtumsatz isst und das Defizit allein durch Sport erreichst) nimmst du ab. Liegst du dafür ständig über deinem Gesamtbedarf nimmst du zu und hält sich alles die Wage dann bleibt die Wage stehen.

Antwort
von suessf, 7

Zuerst mal ein DH für die Antwort von Johannax31.

Dann zu meiner "Moralpredikt", denn ich kann das eigentlich nicht begreifen: Du scheinst dich ja schon einigermassen informiert zu haben - und DOCH willst du das genaue Gegenteil tun? Was soll denn daran der Witz sein?

So wie du dir das vorstellst wird es einfach NICHT funktionieren! Mit einem Tag nichts essen.... Das ganze ist so ignoranten-strohdumm, dass ich gar nicht weiss, wo ich anfangen sollte mit meinem "Schimpfen".

Du kannst nicht "schnell abnehmen ohne dann in den Jo-Jo Effekt zu geraten". Das kannst du drehen und wenden, wie du willst, das wird nichts. Und das ist gut so!
Grundsatz Nr.1: Der Körper weiss schon sehr genau, was für ihn wichtig ist und schaut darauf. Und es ist sehr gut, dass man diese Körper-Intelligenz nicht so schnell überlisten kann :-))

Antwort
von steiner1962, 7

Hi sex4fitness, du sagst ja schon selbst, dass es weder gesund noch vernünftig ist...daher dann gleich zu deiner Frage:
JA, der Körper benötigt länger als einen Tag, nämlich in der Regel 3-4 Tage. Dann kommt man in einen sog. ketotischen Zustand...bedeutet dass deine Kohlenhydrate verbraucht und nun fast ausschließlich (freie) Fettsäuren zur Energiegewinnung verbraucht werden. Man riecht das (Mundgeruch), und in der Apotheke gibt es dazu sogar Tests.
Beschleunigen kannst du das in dem du Ausdauersport gleichzeitig machst. Willst du den best möglichen Effekt an einem Tag (so ja dein Ziel), dann diese Empfehlung meinerseits:
- morgens Glas Wasser und danach 45-60 Min Joggen mit möglichst hohem Puls (also dass du in einer anaeroben Stoffwechsellage bist > deine Energie in Form von ATP, Kreatinin etc. wird verbraucht)
- danach keine Kohlenhydrate essen, sondern nur pures Fett (gesundes! zB Walnussöl) +Protein (zB Thunfisch, Eier)
- so denen ganzen Tag durchhalten
- abends: unbedingt nochmal joggen, wenn möglich 60-90/120 Minuten aber jetzt mit langsamen Puls also in deinem Tempo dass du dich gut unterhalten kannst > aerober Stoffwechsel, Verbrauch der (freien) Fettsäuren
- danach noch in die Sauna um Wasser auszuschwitzen

So, aber wie gesagt: NICHT gesund und nicht empfehlenswert.

Hier geht es ja um die Beantwortung deiner Frage, nicht darum was gut/ schlecht bzw sinnig/sinnlos ist.

Viele Grüße,
Dr. Steiner

Antwort
von Simi051008, 21

Ich denke das ist bei jedem anders.

Aber ein Tag geht da schon. Nach einem Tag hat dein Körper reserven auf die er zurück greift. geht auch noch nicht davon aus, dass jetzt gar keine energie ect. kommt. aber nach 3 Tagen würde ich sehr aufpassen.

Du kannst am ersten Tag auch gut 1 kg verlieren. aber ich denke in erster Linie wird das nicht dein Fett sein.

Versuche doch deinen Grundbedarf (Frau 1200) zu decken und mache Sport. dazu gehört alleine das spazieren dazu. Eine halbe stunde Spazieren am Tag hilft dir kontinuierlich anzunehmen.

Natürlich musst du eine Ernährungsumstellung machen um in den 1200 auch die stoffe zu bekommen die dein Körper benötigt.

Antwort
von Johannax31, 11

Der Stoffwechsel steht für deinen Verbrauch durch Gehirn, Herz, Organe, Wärmeregulation, Fett- und Muskelmasse und Aktivität. 

Der Stoffwechsel ändert sich nur, wenn man Fett- und/oder Muskelmasse zu- oder abnimmt und wenn man etwas an seiner Bewegung ändert. 

Gehirn, Herz, Organe benötigen immer gleich viel Energie, um richtig zu funktionieren. Sie werden erst der Reihe nach abgeschaltet, wenn man extrem untergewichtig ist und der Körper in einen lebensbedrohlichen Zustand kommt und er so Energie einsparen möchte. 

Woher der Körper Energie bekommt, ist völlig egal. Er kann die Nahrung hinzuziehen, aber auch die eigenen Fettspeicher. 

Fazit: In den "Hungerstoffwechsel" gelangst du erst, wenn du extrem untergewichtig bist. Der "Hungerstoffwechsel" wird aber nicht unbedingt für immer beibehalten. Sobald ein Betroffener wieder ein normales Gewicht erreicht und der Körper genügend Energie hat, werden auch die ausgeschaltenen Organe wieder ativiert und der Körper funktioniert normal. 

Er lagert nicht alles ein, was er bekommt und er kann auch nicht einfach mal so mit weniger Energie dieselbe Leistung erbringen. 

Der "Jojo-Effekt" kommt dadurch zustande, dass man sich nach einer Diät wie vorher ernährt, und nicht den Tagesbedarf anpasst. Der Körper benötigt nämlich weniger Kalorien nach einer Gewichtsabnahme, da sich die Fettmasse verringert hat. Erhöht man allerdings seine Muskelmasse während einer Energie, wird man hinterher sogar mehr essen können als vorher, da Muskeln mehr Kalorien benötigen, um erhalten zu werden, als Fett. 

Der "Jojo-Effekt" ist also nur das Ergebnis einer zu hohen Kalorienzufuhr. 

PS: Der Körper kann zwar Energie in Form von Fettmasse speichern, nicht jedoch bestimmte Nährstoffe, die sehr wichtig sind, um keine Mängel zu bekommen. Isst du z.B. nicht genügend Proteine, dann können die Zellen nicht erneuert werden und das Gewicht stagniert, obwohl man eigentlich abnehmen müsste. 

Es kommt also beim Abnehmen nicht nur darauf an, weniger Kalorien zu sich zu nehmen als man verbraucht, sondern auch alle wichtigen Nährstoffe zu sich zu nehmen. 

Man kann also nicht behaupten, man müsse eine bestimmte Anzahl an Kalorien täglich zu sich nehmen, da das schlichtweg nicht stimmt und der beste Weg in eine Mangelernährung ist. 

Es gilt Qualität statt Quantität.

Kommentar von Vivibirne ,

Perfekt!

Antwort
von herakles3000, 14

Last das das hat keinerlei sin und Effekt auf dich und macht dich krank den dein Kreislauf bricht  schnell zusammen.Esse nur Deinen Tageskalorien und du nimmst ab und mache Sport dazu  und passe auf was du Trinkst.

Dan ist du danach ca so weiter und das wars mit dem jojo efekt.

Kommentar von Johannax31 ,

Oje, wenn man täglich exakt so viel isst, wie man benötigt, nimmt man nicht ab. Man nimmt nur ab, wenn ein Kaloriendefizit vorliegt. Und nach der Abnahme muss man seine Kalorienzufuhr an sein neues Gewicht anpassen, da man ansonsten wieder zunimmt. 

PS: Warum sollte der Kreislauf zusammenbrechen? Das ist Blödsinn ;)

Antwort
von miezepussi, 21

Wenn du weiter "normal", also zuviel, isst, reicht ein 0-Diät-Tag wohl kaum aus, um das Abzufangen.

Antwort
von Marko212, 12

Er schaltet dann auf Sparflamme, wenn ihm viele Stoffe fehlen, also in dem Moment in dem du abnehmen möchtest.

Wenn du das ganze sowieso nur einmal die Woche machst bezweifel ich generell einen Fortschritt. Also doch lieber einen gesunden Kalorienmangel:)

Es gibt Kalorienrechner, ich such dir gleich mal einen raus.

Wenn du noch jung bist, dann solltest du als Mädchen sowieso eine Crashdiät lassen, weil es da nichtnur ums Wachstum etc. geht, sondern auch um die Fähigkeit ein Kind auszutragen. Also lieber ein gesundes Defizit;)


Kommentar von Marko212 ,

https://www.rockanutrition.de/pages/kalorienrechner

Gibt noch bessere aber der sollte reichen.

Ps.: Als Schüler ist man im Büro

Antwort
von StEmanuel33, 8

ganz klar hier bitte zum Ernährung Experte sie haben weit mehr Erfahrung den das gesamte Umfeld deinen Tagesablauf über Wochen Monate sollte man da im Auge behalten damit man gute Erfolge erzielen kann viel spass

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community