Frage von SabineKlauter, 37

Ab wann muss man seine Krankenversicherung selbst tragen und bis wann müssen das die Eltern machen?

Antwort
von Annaberg, 27

Kinder sind bis zur Ausbildung bei ihren Eltern familienversichert. Mit Ausbildungsbeginn zahlen sie eigene Beiträge.

Antwort
von Apolon, 15

@Sabine Klauter,

wenn du keine weiteren Informationen für uns hast, kann man deine Frage nicht beantworten.

Es gibt hier zu viele Möglichkeiten und um alle diese hier aufzuführen, müsste man zu viele Seiten schreiben.

Nur so viel, es kommt darauf an ob du privat oder gesetzlich versichert bist, wie alt du bist, ob du studierst, eine Ausbildung machst, Waisengeld oder Waisenrente erhältst, behindert bist, oder nur das Leben geniest und weder arbeitest noch eine Schule besuchst usw. usw.

Antwort
von BarbaraAndree, 35

In der Regel ist man bis zum 25. Lebensjahr bei den Eltern versichert, falls man noch in der Ausbildung oder studiert. In Ausnahmefällen kann die Frist verlängert werden.

Hier ein Link dazu:

https://bw.aok-on.de/schueler/fragen-und-antworten-zur-krankenversicherung/krank...

Antwort
von Othetaler, 24

Normalerweise bist du bis zur Ausbildung bei den Eltern mitversichert. In der Ausbildung bezahlt du für dich selbst.

Bei Hartz IV kann es sein, dass du wieder in die Versicherung deiner Eltern reinrutschst.

Antwort
von eulig, 27

ich gehe mal davon aus, dass du wissen willst, ob deine Eltern auch bei Volljährigkeit dir deine Versicherungsbeiträge zahlen müssen, wenn du keinen Anspruch auf die Familienversicherung hast, oder?

das geht ins Unterhaltsrecht. nach § 1601 BGB, sind die Verwandten in gerader Linie zum Unterhalt untereinander verpflichtet.

um dies allerdings durchzusetzen, wenn deine Eltern sich weigern, musst du schon deine Eltern verklagen. und wer will das schon...

hier findest du noch ein paar Informationen: http://www.finanztip.de/unterhalt-volljaehrige-kinder/

Antwort
von Griesuh, 13

Vereinfacht gesagt:

Sobald du ein eigenes sozialversicherungspflichtiges Einkommen hast musst du dich selbst versichern. Deine Beiträge werden dann direkt von deinem Lohn abgerechnet.

Überschreitest du die Beitragsbemessungsgrenze mit deinem Einkommen, so kannst du dich freiwillig in der GKV oder in einer PKV versichern und musst deine Beiträge selbst bezahlen.

Kommentar von Apolon ,

Überschreitest du die Beitragsbemessungsgrenze mit deinem Einkommen, so kannst du dich freiwillig in der GKV oder in einer PKV versichern

Falsch -  für die PKV müsste das Einkommen über der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegen. (56.250 € in 2016).

Die Beitragsbemessungsgrenze (50.850 € in 2016), besagt nur, dass bis zu diesem Einkommen KV-Beiträge gezahlt werden müssen.

Kommentar von Griesuh ,

Ach Herr Uhrig.

Antwort
von eni70, 29

Wenn du arbeitest , bist selbst versichert. Als Schüler oder Student bleibst familienversichert bis 25, danach auch ne eigene KV. Warum?

Antwort
von Deepdiver, 25

Sobald du dein eigenes Geld verdienst. Somit wirst du selbst versichert, wenn du in der Ausbildung bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community