Ab wann muss man nach Umzug in ein anderes EU-Land seinen Hauptwohnsitz in Deutschland abmelden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Anscheinend hast Du Deinen Wohnsitz in Deutschland noch und das soll wohl auch so bleiben.

2. Der Hauptwohnsitz ist steuerlich ziemlich egal. Weil ein Wohnsitz Dich in dem jeweiligen Land unbeschränkt einkommensteuerpflichtig macht. Das nciht doppelt besteuert wird, wird über das jeweilige DBA (Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung) geregelt.

3. Beachte ggf. den Progressionsvorbehalt, des jeweils anderen Einkommens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von McDoodles
05.11.2015, 09:54

Vielen Dank für Deine Antwort!

Das mit dem Progessionsvorbehalt meines im EU-Ausland versteuerten Einkommens aus nichtselbstständiger Arbeit werde ich mir noch genauer ansehen.

Was aber ist mit meinen nebenberuflichen Einkünften aus selbstständiger Arbeit als Einzelunternehmer:

Kann ich, obwohl mein im steuerrechtlichen Sinne "gewöhnlicher Aufenthaltsort" nun im EU-Ausland liegt, meinen Firmensitz weiterhin in Deutschland haben, wenn ich dort einen (Zweit-) Wohnsitz habe?

Zur Erklärung: Meine Firma ist eine Vermittlungsagentur für Studenten und alle Vorgänge laufen über das Internet. Es gibt also kein Ladengeschäft oder Büro in Deutschland und auch keine Notwendigkeit für mich persönlich vor Ort zu sein.

0

Der Hauptwohnsitz ist dort, wo der Lebensmittelpunkt für einen Menschen ist. Dort wo die meisten Freunde sind, wo die Familie lebt, dort wo der Mensch Vereine besucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von McDoodles
05.11.2015, 09:18

Das mit dem Lebensmittelpunkt stimmt natürlich, allerdings muss das sicherlich nicht zwangsläufig der gleiche Ort sein, wo Freunde oder Familie wohnen.

0

Die Unterscheidung in Haupt- und Nebenwohnsitz ist m.W nur relevant, wenn man innerhalb eines Staates mehrere WS unterhält.

Bei mehrf. WS in versch. Staaten ist dagegen jeder WS ein Haupt-WS.


Die Doppelbesteuerungsabkommen unterscheiden idR nach der tats. Aufenthaltsdauer (183-Tage-Regel)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?