Frage von sweetcat33333, 102

Ab wann muss man ausgezogen sein?

Wenn man eine fristlose Wohnungs Kündigung bekommt, ab wann muss man dann ausziehen?

Antwort
von miboki, 57

Fristlos bedeutet: ohne Frist. Man muss sofort ausziehen. Oft geben einem die Vermieter noch 1-2 Wochen. Das ist aber Kulanz und nicht vorgeschrieben. Wird die Wohnung nicht sofort geräumt, wird Räumungsklage eingereicht und es kommen weitere Kosten auf den Mieter zu. 

Kommentar von albatros ,

Fristlos bedeutet, dass die vom Gesetzgeber gesetzten Kündigungsfristen nicht zur Anwendung kommen.

Antwort
von anitari, 34

Sofort.

Außer der Vermieter war so nett und hat einer Räumungsfrist gewährt.

Das zu den spärlichen Infos.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 19

Fristlos bedeutet eigentlich ohne Frist aber Gerichte empfehlen eine Frist von ca. 7 - 14 Tagen, weil man in der Regel nicht in einem Tag umziehen kann und einiges planen muss.

Zieht der Mieter nicht aus, muss der Vermieter eine Räumungsklage einleiten und das dauert mehrere Wochen oder sogar Monate bis ein Urteil gefällt ist.

Zudem sollte man prüfen lassen ob die Kündigung überhaupt wirksam ist.

Viele Vermieter kennen sich im Mietrecht aus und machen da oft ihre eigenen Regeln.

Antwort
von albatros, 18

Zunächst wäre zu prüfen, ob die FK überhaupt rechtskonform ist. Deshalb meine Frage: Womit wurde die FK begründet?

Antwort
von Antitroll1234, 55

...das beantwortet doch schon das Wort fristlos.

Ob diese Kündigung rechtlich bestand hat ist eine andere Sache.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Was möchtest Du mit einem Link zum Arbeitsrecht bei einer Frage zum Mietrecht mitteilen ?

Kommentar von albatros ,

Ob diese Kündigung rechtlich bestand hat ist eine andere Sache.

Das ist die alles entscheidende Sache

Antwort
von imager761, 17

Innerhalb einer "angemessenen Frist". Und das Packen und Abtransportieren seiner Habseligkeiten dürfte sich längstens innerhalb von 5-7 Werktagen selbst mit einer noch zu findenden Umzugsfima realisieren lassen.

Logisch, das man sich dafür freistellen oder beurlauben lassen muss und sich nicht auf arbeitsfreie Wochenenden oder freie Zeit seiner Helfer verlegen darf.

G imager761


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten