Frage von piercethejenny, 46

ab wann muss ich in eine psychatrie?

ich hab jetzt einen termin beim neurologen wegen depressionen gemacht. ich hab aber sehr angst dass ich in eine psychatrie muss. Kann man sagen ab wann man in eine psychatrie eingewiesen wird und ob das freiwillig ist oder man gezwungen wird? Danke schonmal

Antwort
von halana, 13

Wegen Depressionen muss man nicht gleich in die Psychatrie. Es gibt die Möglichkeit einer ambulanten psychologischen Begleitung oder auch eine medikamentöse Behandlung. Je nach Schweregrad können eventuell auch pflanzliche Mittel helfen um die Stimmung zu heben. Sprich erstmal mit dem Neurologen und warte seine Diagnose ab bevor Du Dir so große Sorgen machst und Angst vor einer Einweisung hast. Alles Gute für Dich!

Kommentar von piercethejenny ,

ich bin ja schon bei einer psychologin und nehm pflanzliche mittel...aber das alles hilft langsam nicht mehr :/

Antwort
von howelljenkins, 17

in der regel wird man nicht dazu gezwungen in die psychiatrie zu gehen. nur wenn du akut selbst- oder fremdgefaehrdend eingestuft wirst (weil du entweder jemand anderen oder dich selbst absichtlich ernsthaft verletzt etc.), kann es zu einer einweisung kommen.

Antwort
von Chris1480, 13

Ein Aufenthalt in einer Psychiatrie ist erstmal nichts schlimmes.

Es wäre sinnvoll, wenn du eigen- oder fremdgefährdend wärst und/oder nicht mehr im Alltag klarkommst/bewältigen kannst.

Kommentar von piercethejenny ,

Was heißt genau "nicht mehr im alltag klarkommst" ? :/ Weil ich komm nur noch schwer zurecht

Kommentar von Chris1480 ,

Dann sollte es doch dein eigenes Bestreben sein, dass dieser Zustand sich ändert.

Mit "klarkommen" meine ich, deine Post sammelt sich ohne sie zu öffnen, Geschirr bleibt einfach Messielike liegen, Müll wird nicht entfernt, notwendige Termine werden nicht wahrgenommen, verdrängt, deine Körperpflege lässt nach ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten