Ab wann muss ich ein Gewebe anmelden und was ist dann mit der KSK-Mitgliedschaft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Muss ich dafür ein Gewerbe anmelden?

Ja sicher !

verliere ich dann das Recht, über die Künstlersozialkasse versichert zu sein?

Genau weiß ich das nicht. Wenn du weiterhin künstlerisch tätig bist, wirst du sicherlich da bleiben können, denn durch das Gewerbe wirst du ja nicht irgendwo anders hingezwungen. Aber ruf doch einfach mal da an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ausdertonne
21.07.2016, 19:15

Hab ich gemacht. :)
Antwort: Wenn das Gewerbe mit der künstlerischen Tätigkeit zu tun hat ist es kein Problem. Hat es das nicht, so darf man höchstens 450 Euro im Monat damit Gewinn erzielen, ansonsten wird die KV nicht mehr bezuschusst.

0

Hier die Kriterien
http://www.kuenstlersozialkasse.de/kuenstler-und-publizisten/voraussetzungen.html

Das wird aber zu einem großen Teil Ermessensspielraum sein, deshalb würde ich einfach mal Anfragen, wo die Grenze beim Einkommen einer nicht künstlerischen Tätigkeit liegt. E-Books und Video-Kurse werden vermutlich nicht darunter fallen, da ja ein Produkt verkauft und nicht direkt künstlerisch gearbeitet wird. Das Thema ist dann wohl eher zweitrangig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann lediglich etwas zur Gewerbeanmeldung sagen: Diese ist notwendig, sobald die Absicht besteht, mit deinen Webseiten/Videokursen Geld zu verdienen - also im Prinzip direkt, wenn du beginnst.

Viele machen es aber so (und das wird auch vom Amt so toleriert), dass sie es bis zu 3 Monate rückwirkend anmelden, da man sich am Anfang ja erst einmal einarbeitet und versucht, den ersten Euro zu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung