Ab wann meint es ein Hund Todesernst?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Glaub mir, er meint es jetzt schon todernst. Als Hinweis darauf nehme ich Deine Wortwahl "röcheln". M.M.n. ist der Hund schon so angespannt, dass er über die Warnung "Knurren" drüber ist. Als anderer Hund wärst Du schon längst fällig, soviel ist mal klar.

Das einzige, was ihn zurückhält, ist seine anscheinend hervorragende Sozialisation. Er respektiert Menschen als allgemein überlegene Wesen mit höherem Status, und er kennt und mag Dich. Dein Glück, aber reize es nicht zu sehr aus.

Trotzdem ist er tödlich genervt von dem Eindruck, Du könntest ihm sein momentan Wertvollstes streitig machen. Der Hund steht unter enormem Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund droht Dir regelmäßig, weil Du einer für ihn wichtigen Ressource (Futter) zu nahe kommst. Hunde richten ihr Verhalten danach aus, mit welcher Strategie sie zum gewünschten Erfolg kommen. Dabei steigern sie für gewöhnlich ihr Verhalten in die Richtung, die sie ursprünglich eingeschlagen haben.

Dieser Hund hat die Tendenz, in der Konfliktsituation nach vorne zu gehen. Das Verhalten steht bereits kurz vor der Eskalation. Du bringst dem Hund durch die ständigen Wiederholungen Deines Verhaltens bei, dass er noch eine Schüppe drauf legen muss, damit er sein Ziel erreicht. Du kannst also stark damit rechnen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis der Hund Dich beißt. Geh übrigens davon aus, dass er Dir nicht in die Finger, sondern ins Gesicht beißen wird. Falls Du das Experiment "wie weit kann ich gehen" fortführen willst, solltest Du im Vorfeld überprüfen, ob Du eine gültige Tetanus Impfung hast.

An Stelle Deiner Bekannten würde ich Dir übrigens mit Anlauf in den Hintern treten, wenn Du einen meiner Hunde derartig provozieren würdest. Du trainierst dem Hund gerade Ressourcenverteidigung und Aggressionsverhalten an und das ist riesiger Mist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Papassohnnemann
24.04.2016, 13:45

Sehr gut verfasste Erklärung. Das sollte selbst der größte Depp verstehen.

0

Jeder Hund ist anders. Gibt auch welche die packen sofort zu bzw. die Warnsignale die er vorher sendet nimmt man als Mensch kaum wahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde er irgendwann mal richtig zubeissen?

Da hier niemand den Hund so gut kennt wie Du selbst würde ich sagen, probier es aus.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kann er irgendwann zu beißen...

Man sollte Hunde beim fressen nicht belästigen... Hunde sind keine Spielzeuge...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel spürt man so etwas, da "das gefressen werden", eine Urangst darstellt.
Indizien für einen drohenden Angriff sind zB. die gebleckten, gefletschten Zähne, dauerhaftes Knurren, anliegende Ohren, starrer Blick und eine angespannte Körperhaltung. Aber er täuscht vorher auch vor. Er schnappt zuerst, bevor er angreift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiraAnui
24.04.2016, 12:55

Nö nicht unbedingt..knurren allein ist Warenzeichen genug...da braucht er nicht unbedingt ein abschnappen.

Ein selbstsicherer Hund wird wahrscheinlich gleich zu beißen 

2

Nach dem Knurren kommt meisten das Beißen. Mein Hund jedenfalls...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleib einfach weg sobald er am Essen ist, könnte sein das er Iwann mal zubeißt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?