Frage von GermanyEliteJo, 117

Ab wann kriege ich Geld?

Und zwar arbeite ich als Nebenjob bei einer Tankstelle (450€). Pro Tag arbeite ich 7 Stunden habe bis jetzt 3 Tage gearbeitet inkl. Nachtschicht. Also bis jetzt 21 Stunden. Ab wann kriegt man Geld? Mir wurde davon nichts gesagt. Ausserdem ausser mein Name und Anschrift und Telefonnr haben die sonst gar nichts. Musste keinen Antrag oder sonstiges ausfüllen. Ist das normal? Und wie viele Stunden muss ich jetzt arbeiten für meinen ersten Gehalt?

Antwort
von Allexandra0809, 117

Du solltest in einem Monat höchstens 52 Stunden arbeiten, damit Du nicht über die 450 Euro kommst. Frag mal Deinen Chef nach einem Arbeitsvertrag und wann Du das Geld bekommen wirst. Wenn Du jetzt angefangen hast, solltest Du entweder Ende des Monats/Anfang nächsten Monats oder spätestens am 15.12. Dein erstes Geld erhalten.

Noch etwas: Hast Du eine Pause von mindestens 30 Minuten? Steht Dir gesetzlich zu. Solltest Du krank sein, muss auch diese Zeit bezahlt werden. Ebenso steht Dir Urlaub zu.

Arbeitest Du eigentlich an festen Tagen oder immer an verschiedenen? Wie hoch ist Dein Stundenlohn? Sollte bei mindestens 8,50 liegen.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Ich arbeite immer an verschiedenen. Mein erster Tag war letzte Woche Mittwoch von 12-19 Uhr dann direkt Donnerstag von 7.30 bis 14uhr und dann die Nachtschicht Samstag 23uhr bis 6Uhr ... Und habe keinen Vertrag vor mir bekommen. Die wollten nicht mals meinen Namen etc nehmen. Habe Ihnen öfters gesagt muss ich nicht meine Daten hier angegeben. Die meinten immer achja. Dann ging ich ins Büro und haben mir irgend ein kleines Zettel vor gelegt wo ich mein Name , adresse tel.nr drauf geschrieben habe. Was würdest du an meiner Stelle jetzt machen?

Kommentar von mamaundkind ,

Geh auf den Chef zu und frag ihn, wann Du Dein Geld bekommen wirst. Er braucht ja mindestens Deine Bankverbindung. Du musst darauf achten, dass Du nicht die Stundenzahl übersteigst, sonst kann es Dir passieren, dass Du umsonst arbeitest.

Ist Dir eigentlich Dein Stundenlohn bekannt?

Antwort
von pn551, 87

Es kann sein, daß er Dir Dein Geld erst gibt, wenn Du die 450 Euro mit den Stunden erreicht hast. Es kann aber auch sein, daß er - wie andere Arbeitgeber auch - zum letzten des Monats die Lohnabrechnung macht. Dann ist es egal, wieviele Stunden Du bis dahin gearbeitet hast.

Wie alt bist Du? Bist Du noch Schüler oder standest Du schon mal im Berufsleben? Als geringfügige Arbeitskraft darfst Du die 45 Stunden im Monat nicht überschreiten, da sonst Sozialabgaben fällig werden. Hat Dein Chef Dich überhaupt bei der Kasse angemeldet? Wenn ja, müßtest Du eine Kopie der Anmeldung bekommen. Ansonsten würde das als Schwarzarbeit gelten. Ich rechne auch mal damit, daß Dein Chef von Deinem verdienten Geld die Sozialabgaben abzieht, obwohl Du gar nicht bei der Kasse gemeldet bist. 

Sprich deinen Chef darauf an, sollte er unwirsch reagieren, dann weißt Du, daß da etwas nicht stimmt.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Ich bin bei der Kasse nicht gemeldet:/

Kommentar von pn551 ,

JEDER, der irgend eine Arbeit aufnimmt - egal, ob Voll- oder Teilzeit oder als geringfügig Beschäftigter - muß bei der Krankenkasse angemeldet werden. Sollte mal eine Prüfung durch den Zoll stattfinden, dann gilst Du als Schwarzarbeiter. Das wird für Deinen Chef und auch für Dich sehr teuer. Dein Chef will wohl die pauschale Abgabe von 31 % des Lohnes sparen. Wenn Du 450 Euro verdient hast, muß Dein Chef so ca. 135 Euro als pauschale Lohnsumme an die Kasse zahlen, so daß Du ihn nicht nur 450 Euro kostest, sondern sogar knappe 600 Euro.

Antwort
von Gerneso, 85

Normalerweise wird das Gehalt einmal im Monat zu einem festen Termin überwiesen.

Antwort
von priesterlein, 76

Bitte beachte, dass du mit diesem Verdienst maximal 52,9 Stunden pro Monat arbeiten darfst. Sieben Stunden pro Tag in drei Tagen ist dafür sehr viel und das riecht ganz stark nach zumindest teilweiser Schwarzarbeit, die dein Chef da in Anspruch nehmen will oder die 450 sind nicht deni maximaler sondern dein minimaler Verdienst, der aufgestockt wird. Du solltest einen arbeitsvertrag haben und schau in den mal rein auf den Abschnitt, in dem die Höhe sowie das Datum und die Art der Bezahlung vereinbart wurden.

Ohne einen Vertrag ist das praktisch kriminelle Schwarzarbeit.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Ja das stimmt. Wie viele Stunden Pro tag musste ich eigentlich arbeiten?

Kommentar von priesterlein ,

Zwei oder drei, falls du nur Wochentags arbeitest.  Bei diesem Verdienst MUSS dein Chef zudem Aufzeichnungen über deine Arbeitszeiten führen und zwei jahre aufheben.

was du machen kannst: wende dich mal "ganz unverbindlich" an ein Arbeitsamt und lasse dich über deine Situation informieren. die regeln das dann vielleicht schon bald.

Kommentar von Allexandra0809 ,

Du kannst auch 8 Stunden an einem Tag arbeiten, musst aber sehen, dass Du ins gesamt im Monat nicht über 52 Stunden kommst.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Das stimmt komisch ;/

Antwort
von WetWilly, 72

Geld gibt es in der Regel am Monatsende, manchmal auch zum 15ten.

Antwort
von padalica, 113

Monentmal!

Du hast einen 450€ Job und Arbeitest tägl. für 7h , da Stimmt was nicht! Keinen Arbeitsvertrag? Dann Nachtschicht ohne Zuschuss?

Wenn du nicht nur mal so zum Probearbeiten da bist...und dich bald nach einem Job umsuchen musst.

1. Probearbeiten min. 1 Tag ohne Vergütung, danach mit Vergütung.

2. Ohne Kontonummer anzugeben und Arbeitsvertrag unterschrieben, hast du keinen Job!

3. 7h x mindestlohn (8,50€) = Lohn pro Tag
7 x 8,50 = 59,50€ pro Tag

4. Du dürftest im Monat max. 7,5h Arbeiten.

Ich glaube du wirst verarscht

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Was kann ich dann machen sollte ich wirklich verarscht werden?

Kommentar von padalica ,

Beweise sammeln! und zum Anwalt beraten lassen, mehr weiß ich auch nicht. hab nur damals in meiner Lehre das Thema Arbeitnehmer und Arbeitgeber ihre Rechte und Pflichten gelernt

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Danke dir.

Kommentar von RobertLiebling ,

Ohne Kontonummer anzugeben und Arbeitsvertrag unterschrieben, hast du keinen Job!

Nirgendwo steht, dass ein Arbeitsvertrag zwingend der Schriftform bedarf. Auch mündlich geschlossene Arbeitsverträge sind rechtsgültig.

Antwort
von Girschdien, 77

Üblicherweise gibt es das Geld am Monatsende, aber hier im konkreten Fall solltest Du wirklich Deinen Chef fragen.

Antwort
von Bgjvc, 103

Für gewöhnlich kriegt man das Geld jeweils nach einem Monat und dass du keinen Antrag ausfüllen musstest, wundert mich schon etwas? Ist das denn ein Samstagsjob/geringfügiger Job oder tatsächlich mehrmals unter der Woche?

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Normalerweise wurde mir am Anfang gesagt überwiegend an Wochenenden jetzt muss ich in der Woche auch fast immer arbeiten. Nicht mals einen Vertrag habe ich unterschrieben

Kommentar von Allexandra0809 ,

Dann pass auf, wieviel Du arbeitest. Schreib Dir die Zeiten immer genau auf, damit Dich Dein Chef nicht übers Ohr haut.

Kommentar von Bgjvc ,

Würde dir auch unbedingt das selbe wie Allexandra0809

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Alles klar. Danke. Was ist wenn ich kein Geld kriege und die extra sagen tut uns leid wir haben schon zuviele so das wir dich hier nicht mehr arbeiten lassen können oder sonstiges?

Kommentar von Bgjvc ,

Die müssen dir für deine geleisteten Stunden Geld geben, ist gesetzlich festgelegt - deswegen wär ein Vertrag auch auf jeden Fall grundlegend! Würde unbedingt nächstes Mal nach nem Vertrag fragen, denn ohne ist es schwer möglich, im Falle eines Gerichtsverfahrens bzw einer Anzeige gegen deinen Arbeitgeber vorzugehen. :-)

Antwort
von atzef, 51

Wieso ist das ein Nebenjob, wenn du Vollzeit arbeitest? Wie alt bist du?

Kommentar von GermanyEliteJo ,

18.

Kommentar von atzef ,

Warum fragst du nicht einfach deinen Chef? Und warum ist das ein nebenjob? Weil du noch anderweitig Leistugen kassierst?

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Ich muss mit den Chef mal wirklich klare Worte reden

Antwort
von KeinName2606, 56

Deine Bankdaten wird dein Chef brauchen. Dein erstes Gehalt bekommst du in der Regel nach dem 1. Monat.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Und wann? Weil irgendwie komm ich mir vor als würde ich einfach so bei denen arbeiten keiner kümmert sich richtig um mich

Kommentar von KeinName2606 ,

Wer soll sich denn um dich kümmern? Du bist kein Baby mehr, willkommen in der Arbeitswelt. Ruf deinen Chef JETZT an und sag ihm, dass er deine Bankdaten ja noch gar nicht kennt. Dein Geld kommt sicher am 15. oder 30. - das steht im Vertrag!

Antwort
von schreiberhans, 71

Monatsende/anfang bekommst du dein Geld

ohne Kontonummer wirst du aber kaum Geld bekommen

Normal unterschreibt man einen Arbeitsvertrag etz

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Und wann? Weil irgendwie komm ich mir vor als würde ich einfach so bei denen arbeiten keiner kümmert sich richtig um mich

Kommentar von schreiberhans ,

das macht am am Ersten Tag

Antwort
von Throner, 55

Dein Arbeitgeber benötigt auch unbedingt Deine Sozialversicherungsnummer, um Dich über Deine Krankenkasse bei der minijob-Zentrale zur Sozialversicherung anzumelden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community